Ein Mann, ein Sauerteigkübel, eine Weltreise

Collage einer Reise: Auch im chinesischen Shanghai schulte Gerd Frischmuth Hotelpersonal.Collage einer Reise: Auch im chinesischen Shanghai schulte Gerd Frischmuth Hotelpersonal.

Von Sabine Zoller Nomen est omen lautet eine lateinische Redensart, die bedeutet, dass „der Name Zeichen setzt“. Besser kann man wohl Bäckermeister Gerd Frischmuth (57) aus Wertheim nicht beschreiben. Auf dem Marktplatz der Main-Tauber-Stadt führt er die traditionsreiche Bäckerei in der 13. Generation. Mit seiner Kompetenz hat er sich ein zweites Standbein aufgebaut: In der ältesten...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!