Ein Hotelier dreht die großen Räder

Entschleunigung: der Außenbereich des Cafés vor der restaurierten Mahlmühle, die vor mehr als 350 Jahren erbaut wurde.Entschleunigung: der Außenbereich des Cafés vor der restaurierten Mahlmühle, die vor mehr als 350 Jahren erbaut wurde.

Von Martin Blath Sven-Erik Hitzer hat sich ein Refugium geschaffen. Und ein kleines „Imperium“. Der idyllische Ort des Geschehens heißt Schmilka. Das einstige Fischerdorf an der Elbe liegt im Nationalpark Sächsische Schweiz, 15 Kilometer vor der tschechischen Grenze. Im Mittelpunkt des Refugiums stehen eine liebevoll restaurierte Mahlmühle von 1665, eine Bio-Bäckerei und eine ebenfalls...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!