Blickpunkte

Brot aus gentechnisch verändertem Getreide?

In zahlreichen Lebensmitteln sind schon heute gentechnisch veränderte Organismen (GVO) enthalten. Die grüne Gentechnik wird aber von Wissenschaftlern, Landwirten und Lebensmittelherstellern äußerst gegensätzlich und oft emotional beurteilt: Mal als Wunderwaffe gegen den Welthunger angepriesen, mal als unkalkulierbare Gefahr für Mensch und Natur verschrien. Welche Chancen bietet die grüne Gentechnik tatsächlich, welche Risiken birgt dieser Eingriff in die Natur?Brauchen wir „Genkartoffeln“ und „Gengetreide“ auf unseren Äckern?


Jeder weiß: Schimmelpilze im Getreide führen zu Krebs erzeugenden Mykotoxinen auch in Backwaren. Es gibt gentechnisch Ansätze, um dieses Problem zu lösen. Warum sie nicht nutzen? Gentechnik-Weizen mit einem früheren Blühzeitpunkt bringt höhere Erträge. In einer Zeit, in der Hungeraufstände wegen steigender Lebensmittelpreise auf Grund von Verknappung beklagt werden, ein nicht zu...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!