ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Recht & Steuern

Alles zum Thema Recht & Steuern in der Bäckerei

  • Patientenrecht neu geregelt

    14.10.2009 | Recht_Steuern Am 1. September 2009 ist das neue Gesetz zur Patientenverfügung in Kraft getreten.

  • Schadenersatz wegen verspätetem Zeugnis

    14.10.2009 | Recht_Steuern Nach einer Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein sind Arbeitgeber gehalten, innerhalb von zwei bis drei Wochen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Beendigungszeugnis zu erteilen.

  • Blauer Dunst führt zur Entlassung

    29.09.2009 | Recht_Steuern Dass der blaue Dunst keine besonders gesundheitsförderliche Wirkung besitzt, ist bekannt.

  • Der sogenannte „gelbe Schein“ darf alles andere als leichtfertig ausgestellt sein.

    Sorgfaltspflicht des Arztes

    29.09.2009 | Recht_Steuern Wenig bekannt ist die Tatsache, dass der gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Patientenvertretern Richtlinien über die Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit erlassen hat.

  • RechtsTipp

    29.09.2009 | Recht_SteuernArbeitsunfähigkeit muss korrekt attestiert sein: Der behandelnde Arzt muss die Art der Beschäftigung erfragen und die beruflichen Anforderungen bei der Krankschreibung berücksichtigen Generell gilt, dass eine Rückdatierung der Arbeitsunfähigkeit beim ersten Arztbesuch nicht vorgenommen werden soll Der Arzt muss seine Entscheidung auch später nachvollziehbar darlegen können Nur auf Grund einer körperlichen Untersuchung des behandelten Arztes darf eine Arbeitsunfähigkeit attestiert werden – Ausnahme: Bei psychischen Erkrankungen ist es nicht erforderlich

  • Die Arbeitszeiten von Jugendlichen und erwachsenen Arbeitnehmer sind klar geregelt.

    Arbeitszeitvorgaben einhalten

    11.09.2009 | Recht_Steuern Für eine effektive Arbeitsleistung ist die Berücksichtigung von Pausen und Ruhezeiten unerlässlich.

  • Wer einen internetfähigen Computer in seinem Büro im Einsatz hat, muss Rundfunkgebühren zahlen.

    Auch für internetfähiger PCs sind Rundfunkgebühren fällig

    02.09.2009 | Recht_Steuern Auch für ausschließlich beruflich eingesetzte Personalcomputer (PC) mit Internetzugang müssen Rundfunkgebühren bezahlt werden.

  • RechtsTipp

    02.09.2009 | Recht_SteuernArbeitszeitgesetz regelt die Einhaltung von Pausen und Ruhezeiten Die Aufsicht über die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes obliegt den Gewerbeaufsichtsämtern Auch bei Einverständnis der Arbeitnehmer darf nicht von den zwingenden gesetzlichen Vorgaben abgewichen werden Die werktägliche Arbeitszeit (Montag bis Samstag ) darf 8 Stunden durchschnittlich nicht überschreiten Länger als 6 Stunden darf ohne Ruhepause nicht gearbeitet werden, es ist dann eine Ruhepause von insgesamt 30 Minuten zu gewähren Die Ruhepausen müssen bei Jugendlichen bei einer Arbeitszeit von mehr als 4,5 Stunden bis zu 6 Stunden 30 Minuten betragen, bei einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden bereits 60 Minuten Verstöße gegen die Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes und des Jugendarbeitsschutzgesetzes können mit Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000 Euro geahndet werden

  • Höchstbetrag nicht nennen

    29.07.2009 | Recht_Steuern In einem aktuellen Urteil setzt sich das Finanzgericht München (Az.

  • Bei Bauernbrot müsse mit einer kräftigen Kruste gerechnet werden, entschied das Augsburger Landgericht.

    Bauernbrot darf harte Kruste haben

    29.07.2009 | Recht_SteuernAugsburg (ke) Weil sie sich bei einem Biss in ein Landbrot einen Backenzahn ausgebrochen hat, wollte eine 44-jährige Frau eine Bäckerei auf Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagen.

  • Typisch für eine so genannte Duldungs- oder Anscheinsvollmacht: Wenn der Backstubenleiter üblicherweise mit dem Reisenden verhandelt, kann der Inhaber später nicht mehr  einwenden, dass der Mitarbeiter dafür gar nicht befugt gewesen wäre.

    Im Namen des Inhabers

    29.07.2009 | Recht_SteuernVon Michael Westendorf Ein Unternehmer erteilt Vollmachten, wenn er nicht alle Aktivitäten selbst wahrnehmen kann oder will.

  • Gastronomische Tätigkeiten

    01.07.2009 | Recht_Steuern Wie der Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks mitteilt, ist mit dem zweiten SGB-IV-Änderungsgesetz zur Bekämpfung von Schwarzarbeit in neun Branchen für die Betriebsinhaber die Pflicht zur Anmeldung ihrer Mitarbeiter bereits vor Aufnahme der Beschäftigung (Sofortmeldung) und für die Beschäftigten selbst die Pflicht zur Mitführung von Ausweisdokumenten eingeführt worden.

  • Wenn Bäcker nebenher auch ausliefern, gilt für sie die sogenannte Handwerkerregelung. Foto Liebig-Braunholz 
	Foto Liebig-Braunholz

    Grundqualifikation nur für Berufskraftfahrer

    01.07.2009 | Recht_Steuern In den vergangenen Wochen sind Betriebe des Bäckerhandwerks verstärkt von Fahrschulen und anderen Dienstleistern über die angebliche Notwendigkeit informiert worden, ihre mit dem Ausfahren von Brot und Backwaren beschäftigten Mitarbeiter aus- und fortzubilden.

  • Überstunden konkret beweisen

    17.06.2009 | Recht_Steuern Ein als Metzgermeister und Filialleiter beschäftigter Arbeitnehmer verlangte nach Beendigung seines Arbeitsverhältnisses noch die Vergütung für 711Überstunden.

  • Der Arbeitgeber muss den Mitarbeitern bei Beschäftigungsende ordnungsgemäß die Arbeitspapiere übergeben – ein Zurückbehaltungsrecht ist ausgeschlossen.

    Arbeitspapiere sind abzuholen

    17.06.2009 | Recht_Steuern Die Aufnahme, Durchführung und auch die Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist regelmäßig in Arbeitspapieren zu dokumentieren.

  • PraxisTipp

    17.06.2009 | Recht_SteuernBei der Übergabe der Arbeitspapiere ist folgendes zu beachten: Außer der Bewerbung und dem Lebenslauf sind alle zu Beginn überlassenen Unterlagen zurückzugebenFällig sind die Papiere am tatsächlichen Ende des Beschäftigungsverhältnisses (z.

  • Komplexe Rechtslage

    17.06.2009 | Recht_Steuern Fehler im Arbeitsalltag können teure Folgen haben.

  • Unschlagbar im Team – so hochmotiviert präsentieren sich die Azubis nicht nur in den Filialen, sondern auch bei öffentlichen Veranstaltungen. Identitätsfördernd und immer mit dabei ist das grünweiß-gestreifte Azubi-Trikot.

    Gutes Image bringt Bewerbungen

    10.06.2009 | Recht_SteuernVon Dieter Kauffmann Eine Bäckerei ohne Azubis ist eine Bäckerei ohne Zukunft“, so brachte Winfried Fletschinger in seinem Vortrag die Sorgen der Branche bei der betriebswirtschaftlichen Tagung in Ulm auf den Punkt.

  • Vorstellung der Schillertüten und der Schillergebäcke beim LIV Württemberg (von links): Susanne Laugwitz-Aulbach (Leiterin des Kulturamts Stuttgart), Projektinitiator Ingo Klopfer, Dieter Siegel (Obermeister der Innung Stuttgart), Georg Strohmaier (O

    Und ewig lockt die Schiller(g)locke

    19.05.2009 | Recht_Steuern Über 20 Bäckereien der Bäckerinnungen Stuttgart und Ludwigsburg/Rems-Murr verpacken von Mai bis November ihre Brote, Brötchen und Brezeln in „Schillertüten“, auf denen kurze Texte zu einem Zitat des Dichters Friedrich Schiller zu lesen sind.

  • Medienwirksam verkostete DSDS-Star Daniel Schuhmacher (M.) die Riesen-Geburtstagstorte, welche ihm Christine Glaser (l.) und Moni Neher von der Pfullendorfer Bäckerei Neher überreichten.

    Medienwirksam zum Geburtstag gratuliert

    19.05.2009 | Recht_Steuern „Daniel! Daniel!“ Schon zwei Stunden vor Beginn der offiziellen Geburtstagsfeier für Superstarkandidat Daniel Schuhmacher skandieren die ersten Fans lautstark auf dem Rathausplatz seiner Heimatstadt Pfullendorf ihrem Idol.

  • Reklame am Gebäude vorab regeln

    06.05.2009 | Recht_Steuern Mieter eines Ladenlokals haben ohne mietvertragliche Regelung grundsätzlich keinen Anspruch darauf, außerhalb der von ihm angemieteten Räume Werbeschilder, Leuchtreklamen und ähnliches anzubringen.

  • Unabhängig vom ärztlichen Attest sind krankheitsbedingte Ausfälle dem Arbeitgeber unverzüglich mitzuteilen.

    Ohne Krankmeldung droht Abmahnung

    06.05.2009 | Recht_Steuern Die Erkrankung eines Mitarbeiters stellt eine Bäckerei immer vor eine besondere Herausforderung bei der Planung der Betriebsabläufe.

  • PraxisTipp

    06.05.2009 | Recht_SteuernZur Arbeitsunfähigkeit von Mitarbeitern sollten Sie wissen: Arbeitnehmer müssen Arbeitgeber über krankheitsbedingte Ausfälle und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich informieren.

  • Zahlungsunfähig – was nun?

    06.05.2009 | Recht_Steuern Allen Maßnahmen zur Konjunkturstützung zum Trotz dürfte in diesem Jahr die Zahl der Firmenpleiten deutlich ansteigen.

  • Liefern mit Rechnung

    22.04.2009 | Recht_Steuern In einer Rechnung ist der Zeitpunkt der Lieferung auch dann zwingend anzugeben, wenn er mit dem Ausstellungsdatum der Rechnung identisch ist.