ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Thema Verbraucherschutz

Neue Artikel zu diesem Thema per E-Mail
  • Glockenbrot ruft vorsorglich ein Schnittbrot aus dem Verkauf zurück.

    Großbäckerei ruft Brot zurück

    28.09.2018 | EinzelhandelAus Verbraucherschutzgründen zieht ein süddeutsches Unternehmen eine Brotsorte aus dem Verkehr. Es könnten Kunststoffteile enthalten sein.

  • Dieses Baguette sieht unbedenklich aus. Edeka hat aber auch bedenkliche Versionen im Angebot, die nun zurückgerufen werden.

    Baguette mit „Ballaststoffen“

    20.08.2018 | RückrufaktionEdeka muss im Sinne von vorbeugendem Verbraucherschutz aktiv werden, weil eine Backware mit Metall versehen sein kann.

  • Wer online kauft, hat das Recht, umfassend über Inhaltsstoffe informiert zu werden.

    Gericht stärkt Recht von Verbrauchern

    17.03.2018 | Berlin (abz). Ein Lieferservice ist verpflichtet, Kunden vor der mit Kosten verbundenen Bestellung im Internet über Zutaten und Allergene der angebotenen Lebensmittel zu informieren. Auch über die

  • Bäckerei Rösner ruft ihr Sonnenblumenbrot zurück – es könnte Metallteilchen enthalten.

    Bäckerei ruft Brot zurück

    10.01.2018 | MetallteileEin Betrieb in Bayern hat Kunden vor seinem Sonnenblumenbrot gewarnt und den Verkauf gestoppt.

  • Brüsseler Kuriositäten

    Brüsseler Kuriositäten

    02.12.2017 | In vorauseilendem Aktionismus ohne echte Faktenlage hat die Europäische Union mit ihrer Verordnung zur Senkung des Acrylamidgehalts in Lebensmitteln eine Verordnung gezimmert, die alle

  • Eier aus Holland und Belgien sind mit Fibronil belastet. Eier deutscher Herkunft scheinen unbedenklich zu sein.

    Eiertanz um belastete Produkte

    04.08.2017 | LebensmittelIn holländischen Hühnereiern wurden nach und nach Pestizidrückstände entdeckt. Der ZV informiert über betroffenen Chargen.

  • In Niedersachsen zahlt jeder kontrollierte Betrieb eine Gebühr - auch, wenn er sauber produziert.

    Betriebe erleiden Schlappe vor Gericht

    29.09.2015 | GebührenstreitWer zahlt für Routinekontrollen in Niedersachsen? Jeder Betrieb, der kontrolliert wird? Oder nur, wer gegen Vorschriften und Hygieneregeln verstößt? Jetzt liegen erste Urteile vor.

  • Zu viele Bäcker backen immer noch direkt auf dem Alublech.

    Alu wieder fast in aller Munde

    24.08.2015 | KontrolleEigentlich sollte man meinen, dass Bäcker das Thema Aluminium im Laugengebäck im Griff haben. Eine Untersuchung im Saarland lässt da wieder Zweifel aufkommen.

  • Gemeinsamer Markt: Die Regeln des Handels werden in einem Abkommen festgelegt.

    Hoffen auf umstrittenes Abkommen

    28.06.2014 | TTIPVor allem auch Unternehmen aus dem Bereich Backwaren wollen laut BVE Hemmnisse beim Handel mit den USA abbauen.

  • Wie viel Vollkorn steckt in Brot und Brötchen?

    TV-Sendung kritisiert Backwaren-Produktion

    29.10.2013 | DebatteEin Beitrag des NDR-Fernsehens wirft Bäckereien in Norddeutschland vor, bei Vollkornbrötchen zu schummeln.

  • Pranger bleibt zweifelhaft

    30.05.2013 | Beim umstrittenen Internet-Pranger zeichnet sich keine Lösung ab.

  • Bei der Produktion muss es sauber zugehen.

    Minister fordern klare Rechtslage

    21.05.2013 | Internet-PrangerWer gegen Hygieneregeln verstößt, wird im Netz an den Pranger gestellt. Das rief die Justiz auf den Plan. Und nun?

  • Über die Herkunft von TK-Obst soll besser aufgeklärt werden.

    Über TK-Ware soll genauer informiert werden

    21.05.2013 | VerbraucherschutzInternet-Pranger, Warendeklaration - Verbraucherschutzminister gehen schon einen Schritt weiter. 

  • Bisher sind 7000 Produktmeldungen über das Onlineportal Lebensmittelklarheit.de gemeldet worden.

    Lebensmittelklarheit.de weiter am Start

    23.04.2013 | VerbraucherinformationDas Onlineportal der Verbraucherzentralen bekommt vom Landwirtschaftsministerium einen existenzsichernden Förderbetrag.

  • LIV Bayern gibt Kontra

    08.01.2013 | Bayern Die Einstellung von Betriebsdaten in eine Internetliste über gravierende oder wiederholte Verstöße gegen hygienerechtliche Vorschriften gemäß §

  • Regionalfenster geöffnet

    29.08.2012 | Fulda/Friedberg (abz).

  • Ernte gut, alles gut? In Getreideproben taucht ein Pflanzengift auf.

    Vertuschen Kontrollbehörden das Risiko?

    15.08.2012 | GlyphosatBrotgetreide enthält Rückstände des Pflanzenschutzmittels Glyphosat. Mehrere Wissenschaftler warnen vor dem Stoff. Behörden winken ab.

  • OM Gerold Rebholz (re.) dankt den Lebensmittelkontrolleuren Michael Ruhnau (li.) und Michael Buck für ihren informativen Beitrag.

    „Wir wollen mit Ihnen zusammenarbeiten“

    25.06.2012 | Baden & Württemberg Rulfingen (gt).

  • Positiver Trend

    18.04.2012 | Bei in Deutschland produzierten Lebensmitteln werden immer seltener unzulässig hohe Rückstände an Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen.

  • Intensiver Informationsaustausch (v. l.): Johannes Singhammer, Dr. Wolfgang Filter, (GF LIV Bayern), ZV-Präsident Peter Becker und Hans-Joachim Blauert (LIM Berlin-Brandenburg), Franz Obermeier und Ernst Hinsken.

    Politik trifft Bäckerhandwerk

    03.04.2012 | Bereits zum zweiten Mal hatte der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.

  • Gemeinsame Talk-Runde zum Thema Verbraucherschutz mit (von links):
Öko-Test-Chefredakteuer Jürgen Stellpflug, Dr. Michael Winter (BMELV),
Moderator Dietrich Holler, Prof. Dr. Reiner Wittkowski (BfR), Dr. Udo Spiegel (Oetker-Nahrungsmittel KG) und Ral

    Verbraucherschutz in aller Munde

    08.02.2012 | Der mündige Bürger ist in heutiger Zeit auch immer stärker ein kritischer Konsument.

  • LIM Heinrich Traublinger (rechts) bittet Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil um Unterstützung im Kampf gegen das Farbbalken-Barometer.

    Kampf gegen den Farbbalken

    25.01.2012 | Im Streit zwischen Verbraucherschutz- und Wirtschaftsministern setzt Hamburg jetzt auf die Einrichtung einer Arbeitsgruppe auf Staatssekretärsebenen.

  • Transparenz statt Trickserei: Bäcker, die regionale Produkte verarbeiten und das vermitteln, profitieren am Markt.

    Erhellender Einblick?

    25.01.2012 | LebensmittelkennzeichnungViele Lebensmittel schmücken sich mit regionalen Siegeln. In Wirklichkeit handelt es sich oft um Mogelpackungen. Jetzt soll ein „Regionalfenster“ für Durchblick sorgen.