ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Thema Teig

Neue Artikel zu diesem Thema per E-Mail
  • Der Teig macht die Ansagen

    23.07.2016 | Schwerpunkt Von Hans Stumpf Teiggängig sind Maschinen, die sich auf die Ansprüche des Bäckers und seiner Teige anpassen lassen. Diese Forderung trifft auf Teigteiler und Brotaufarbeitungsanlagen zu. Weiche

  • Kaltes Wasser gegen warme Teige

    02.05.2015 |  Von Werner Kräling Die exakte Dosierung einer der wichtigsten Zutaten – dem Wasser – stellt heute kein Problem dar, aber eine zweite Anforderung kommt hinzu: Über das Schüttwasser wird

  • Die Certo Pan M arbeitet mit einem neuen System der Strangerzeugung.

    Kontinuierliches Teigband

    10.10.2013 | KönigHinter der Certo Pan M von König steht ein völlig neues System der Teigstrangerzeugung.

  • Portioniert, ohne zu quetschen: Vakuumfüller Robot 500 mit der Abschneidevorrichtung 811.

    Gewichtsgenau teilen

    10.10.2013 | VemagAls ideal für das Abteilen von Teigen mit hoher Gewichtsgenauigkeit und das Ausbringen von Kleingebäcken in traditionellen oder industriellen Bäckereien zeigt sich die Vemag-Lösung.

  • Katrin Swarowsky und Bruno Rihm von der Bäckerei Nußbaumer freuen sich mit der Bürgermeisterin Nicola Bodner (von links) über den gelungenen Pfinzi, einen Butterhefeteigdrachen aus Pfinztal.

    „Pfinzi“ bereichert die Gemeinde

    10.10.2013 | Baden & Württemberg Ein Drache aus Teig? Klingt erst mal nicht besonders aufregend.

  • Rheon hat den Abwieger Twin-Divider jetzt zum Triple-Divider erweitert.

    Dreireihig portionieren

    11.09.2012 | Rheon / Carlton FoodBei dem Top-Modell aus der Kategorie „V4: Abwiegen und Teigbandformen“, dem Twin-Divider von Rheon, handelt es sich um einen Abwieger, der wirklich abwiegt und alle Teige verarbeiten kann.

  • Teigwaren gibt es nicht nur in vielen verschiedenen Formen, sondern auch Farben. Werden Sie mit einer leckeren Soße kombiniert, ist das Pastagericht für den Gastro-Bäcker ein gutes Geschäft.

    Bunte Welt der Pasta

    23.07.2012 | NudelnHausgemachte Nudeln liegen im Trend, vor allem wenn sie auch noch direkt vor den Augen der Kunden entstehen.

  • Die „Kleberprobe“ gibt zuverlässig Auskunft über die Teigentwicklung: Lässt sich der Teig zwischen den Fingern zu einem fast durchsichtigen hauchdünnen Film aufspannen, hat sich ein stabiles Klebergerüst gebildet.

    Die besten Brötchen der Stadt

    15.06.2012 | Die Porung der Krume und das Volumen des Brötchens werden bereits im Kneter maßgeblich bestimmt. Hier wird gezeigt, auf was zu achten ist.

  • Weizenvorteig mit 0,5 Prozent Hefe und TA 170 über 24 Stunden geführt: Der Blasenwurf ist ein untrügliches Indiz für einen guten Reifeprozess.

    Die besten Brötchen der Stadt

    31.05.2012 | Teil 3: Weizenvor- und -sauerteige verbessern nachhaltig die Qualität und reduzieren den Backmitteleinsatz.

  • Optimal auskneten

    Optimal auskneten

    29.05.2012 | Spiralkneter gelten immer noch als Universalisten in der handwerklichen Backstube, aber andere Knetsysteme rücken immer mehr in den Fokus.

  • Der Lufteinschlag beim Kneten sorgt für Sauerstoffeintrag in den Teig und damit für eine trockene, gut weiter verarbeitbare Teigoberfläche.

    Basis der Qualität

    25.05.2012 | Von Dieter Kauffmann Besonders bei Weizenteigen legt der Knetprozess die Grundlage für die späteren Produkteigenschaften eines Gebäckes.

  • „Sauer“ Verdientes Geld

    „Sauer“ Verdientes Geld

    22.05.2012 | Von Hans Stumpf Gutes Brot gehört zur Kernkompetenz im Fachgeschäft.

  • Viel Platz ist nicht. Doch er reicht für die Maschine, die nicht nur gängiges Brot abwiegt. Der Betrieb verarbeitet damit auch sehr weiche Teige für mediterrane Backwaren und Spezialbrötchen.

    Sie läuft und läuft und läuft

    11.05.2012 | Von Hans Stumpf Thomas Leefen ist keiner, der Entscheidungen schnell trifft.

  • Bei der Teigbereitung wird die Grundlage geschaffen für die spätere Gebäckqualität.

    Komplexe Vorgänge

    30.04.2012 | Für den Bäcker in der Praxis ist das Kneten eines Weizenteiges ein Vorgang, der eigentlich nur wenige Minuten dauern und fast vollautomatisch ablaufen soll.

  • Nach dem manuellen Einfüllen des Teiges bringen zwei Fortuna-Anlagen die Kleingebäcke in Form. Die Bärtis (Kaiserbrötchen) werden mit Stüpfelung nach oben abgesetzt und auf Ladenblechen bevorratet.

    Masse und Klasse

    27.04.2012 | Von Hans Stumpf Was macht man mit einer Brötchenanlage, mit der man überaus zufrieden ist und erweitern möchte?

  • Die Zutaten werden vollautomatisch über die Mehlwaage den Teigkesseln zugeführt. Kleinkomponenten werden in zwei Compo-Anlagen gelagert, aus speziellen Auflösern kommen Flüssighefe und Restbrot.

    Technik für Spitzenqualität

    23.03.2012 | In der Bäckerei Pilger in Breitenberei Passau werden alle Zutaten vollautomatisch bereitgestellt. Das sorgt für sichere Abläufe.  

  • Flott und fachgerecht

    Flott und fachgerecht

    11.01.2012 | Feingebäckherstellung & BelaugungstechnikFeinteige und Massen aufarbeiten oder veredeln: Rationelles Herstellen ist eine wichtige Voraussetzung für Wirtschaftlichkeit. Den Grad der Automatisierung kann aber jeder selbst bestimmen.

  • Bei dem IGV-Verfahren wird ganz fein geschnittener Weißkohl zusammen mit Mehl fermentiert.

    Sauerteig aus Sauerkraut

    09.01.2012 | Technologie & TechnikBei einem neuen Verfahren der IGV wird Gemüse und Obst zu angereicherten Vor- und Sauerteigen fermentiert – mit positiven Nebeneffekten.