ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Thema Herzberger

Neue Artikel zu diesem Thema per E-Mail
  • Die Einzelhandelsgruppe Tegut hat 2018 mit guten Zahlen abgeschlossen.

    Umsatzplus bei Backstationen

    21.01.2019 | TegutDie Herzberger Bäckerei kann den Absatz in den Märkten der Einzelhandelskette steigern. Auch die Kette selbst legt zu.

  • Bio-Bäcker investiert in TK

    01.12.2018 | Fulda (abz). Das Tochterunternehmen des Lebensmitteleinzelhandelskette Tegut, die Bio-Bäckerei Herzberger in Fulda, hat jetzt eine vollautomatische Verpackungslinie für Tiefkühl-Backwaren in

  • Die neue Verpackungslinie ist für Brote und sonstige Backwaren vorgesehen, die direkt aus dem Ofen kommen, dann tiefgekühlt und verpackt werden.

    Tiefgekühltes schneller verpacken

    22.11.2018 | GroßbäckereiDie Bäckerei Herzberger nimmt eine automatisierte Verpackungslinie in Betrieb und legt damit die Basis für weiteres Umsatzpotenzial.

  • Der Supermarktfilialist investiert in seine Herzberger Filialen.

    Tegut brezelt Bäckereien auf

    19.01.2018 | MarktDer Supermarktfilialist investiert in seine Strukturen – und in die Herzberger Bäckerei.

  • Tegut kauft ihre ehemalige Tochter wieder auf.

    Wieder vereint

    19.04.2017 | ÜbernahmeDie Tegut-Gruppe kauft ihre ehemalige Tochtergesellschaft auf. Die W-E-G ziehe sich hingegen komplett aus der Backwarenproduktion zurück.

  • Bio-Backwaren sind das Kerngeschäft der Herzberger Bäckerei.

    Niederländer übernehmen „GGG“

    08.11.2016 | MarktDie W-E-G-Stiftung trennt sich von einem ihrer backenden Tochterunternehmen – hält aber an Herzberger fest.

  • Herzberger baut zweite Produktion

    12.09.2015 | Fulda (abz). Die Bio-Bäckerei Herzberger baut eine zweite Bio-Bäckerei in Fulda. Wie Osthessen-News berichtet, investiert die Großbäckerei rund 30 Mio. Euro. Erste Auslieferungen sind für den

  • Bio-Backwaren sind das Kerngeschäft von Herzberger.

    Bio-Backwaren aus der Truhe

    10.09.2015 | ErweiterungHerzberger investiert 30 Mio. Euro in eine neue TK-Produktion. Damit soll das Angebot für Endkunden ausgebaut werden.