ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Thema Ernte

Neue Artikel zu diesem Thema per E-Mail
  • BU: Die Ernteergebnisse fallen in diesem Jahr weltweit schlecht aus.

    Ernteausfälle auf der ganzen Welt

    28.07.2018 | ErnährungRussland, der größte Exporteur, erwartet eine um 20 Millionen Tonnen schlechtere Ernte als 2017/18.

  • Miese Ernte plus Brandgefahr

    07.07.2018 | Hamburg/Schwerin (abz). Bauernverbände rechnen durch die langanhaltende Trockenheit vor allem in Norddeutschland mit Ernteausfällen von bis zu 50 Prozent. Teilweise lohne sich das Ernten nicht, so

  • Durch Funken können schnell Flächenbrände entstehen.

    Im Norden brennen Getreidefelder

    02.07.2018 | BrandDurch die extreme Trockenheit ist die Gefahr von Flächenbränden hoch.

  • Wintergetreide, wie hier der Roggen, ist in vielen Gebieten Norddeutschlands notreif.

    Hitzewelle kostet halbe Getreideernte

    26.06.2018 | KlimaBrandenburgs Bauern rechnen mit hohen Verlusten bei Wintergetreide. Durch die schnelle Reife sind die Körner deutlich zu klein.

  • Dinkel könnte aufgrund geringerer Erträge und höherer Exporte zum teuren Rohstoff werden.

    Dinkel II: Qualität deutlich niedriger

    21.10.2017 | Wie bei Weizen und Roggen sind die Auswirkungen des wechselhaften Wetters in diesem Jahr auch bei der Dinkelernte spürbar. Dazu kommt, dass auch im Getreidewirtschaftsjahr 2016/17 der konventionelle

  • Weizen war von den Wetterbedingungen besonders betroffen.

    Enzymaktivität bei Brotgetreide ist höher als im Vorjahr

    23.09.2017 | Eine unterdurchschnittliche Erntemenge bei den beiden Brotgetreidearten Roggen und Weizen sowie eine erhöhte Enzymaktivität der Mehle sind die Kennzeichen der Getreideernte 2017. Wie aus dem

  • Die Getreideernte hat sich wegen extremer Wetterbedingungen über längere Zeit hingezogen.

    Ernte ist durchwachsen

    09.09.2017 | GetreideDie ersten Berichte beschreiben geringere Mengen und enzymreichere Qualitäten. Das sind die Veränderungen im Einzelnen.

  • Die Erntearbeiten sind durch die Wetterbedingungen immer wieder behindert worden.

    Unterdurchschnittliche Ernte erwartet

    25.08.2017 | GetreideRegional sehr unterschiedlich auftretende Wetterextreme haben den Weizen- und Roggenfeldern zugesetzt. Trotzdem dürfte es preislich derzeit stabil bleiben.

  • Bei Roggen wird die Vorjahresmenge erwartet.

    Erntemenge etwas höher als im Vorjahr

    22.07.2017 | Berlin (abz). Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) geht in seiner aktuellen Ernteschätzung von einer Getreideernte leicht über Vorjahresniveau aus. Mit knapp 46,3 Mio. t hat der Verband seine

  • Die Erntemenge für Roggen schätzt der Verband auf Vorjahresniveau.

    Leicht über Vorjahresniveau

    14.07.2017 | GetreideIn seiner aktuellen Ernteschätzung geht der Deutsche Raiffeisenverband von etwas höheren Mengen aus.

  • Bei Weizen rechnet der Landwirtschafts-Verband in diesem Jahr mit geringeren Erträgen.

    Hitze mindert Ernteerträge

    26.06.2017 | LandwirtschaftDer Rheinische Landwirtschafts-Verband sieht jedoch keine Notwendigkeit, die Preise für Brot und Brötchen zu erhöhen.

  • Anbau und Nachfrage nach Dinkel wachsen weltweit.

    Kaum Änderungen bei Dinkel

    08.10.2016 | Dinkelgebäcke werden immer beliebter, was sich auch auf die Größe der Anbauflächen ausgewirkt hat. Wie die Schapfenmühle dazu in ihrem Dinkel-Erntebericht schreibt, habe sich der Preisverfall

  • Die Ernte ist mit Nord-Süd-Gefälle deutlich schlechter als in den Vorjahren.

    Mengen gering, Qualität wechselhaft

    13.09.2016 | GetreideernteDie Ernte ist im Vergleich zum Vorjahr schlechter ausgefallen. Die deutschlandweit großen Wetterunterschiede machen den Müllern zu schaffen. Bäcker sollten ihre Teige entsprechend anpassen.

  • Trotz durchwachsener Ernte sichern Mühlen Qualität zu

    27.08.2016 | Berlin (abz). Die Getreideernte 2016 ist in Deutschland nach Angaben des Verbands Deutscher Mühlen (VDM) ungleichmäßig ausgefallen. Nach Verbandsangaben nimmt die Getreidequalität von Nord-Osten

  • Ein feuchtes Frühjahr hat beim Getreide in Süddeutschland niedrige Fallzahlen zur Folge.

    Nord-Süd-Gefälle bei Qualität

    19.08.2016 | GetreideGetreideernte ist regional sehr unterschiedlich ausgefallen. Der Mühlenverband beklagt hohen Aufwand durch feuchte Partien.

  • Trotz der regional unterschiedlichen Wetterverhältnisse mit teilweise sehr langen Hitzeperioden, sind relativ gute Qualitäten geerntet worden.

    Reduzierter Enzymatik mit bäckerischen Mitteln begegnen

    26.09.2015 | In seiner Erntebilanz meldet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Ende August eher durchschnittliche Erträge. Demnach fällt die Getreideernte 2015 um 7,3 Prozent niedriger aus

  • Die Hektarerträge für Weizen liegen diesmal deutlich unter dem Rekordniveau von 2014.

    Ganz guter Durchschnitt

    23.09.2015 | BroschüreDie Brotgetreide-Ernte ist je nach Getreidesorte, Anbaustandort und Erntezeitpunkt sehr unterschiedlich ausgefallen. Die Daten im Überblick zum Download.

  • Bei Bio-Dinkel ist die Anbaufläche europaweit um rund 20 Prozent erhöht worden.

    Größere Menge und bessere Qualität

    12.09.2015 | Nach mehreren Jahren der Unterversorgung von Dinkel ist die diesjährige Dinkelernte geprägt von einer außergewöhnlich hohen Erntemenge. Wie die Schapfenmühle in ihrem Erntebericht schreibt, ist

  • Die Erträge beim Weizen sind trotz regionaler Unterschiede durchschnittlich.

    Qualitäten insgesamt wie im Vorjahr

    27.08.2015 | ErnteberichtVor allem beim Weizen gibt es regional ganz unterschiedliche Ergebnisse. Wie Bäcker technologisch darauf reagieren sollen.

  • Je nach Region sind die Erträge beim Winterweizen deutlich gesunken.

    Ernte 2015 durch Dürre geprägt

    20.08.2015 | GetreideDie Erträge sind insgesamt durchschnittlich, die Qualitäten teilweise dramatisch schlecht. Auf die Preise soll sich das nicht auswirken - vorerst.

  • Die Ernte ist in vollem Gange. Regional wird mit starken Ertragsunterschieden gerechnet.

    Bayern erwartet durchschnittliche Erträge

    22.07.2015 | ErnteTrotz anhaltender Trockenheit rechnet der Landwirtschaftsminister mit nur leichten Verschiebungen. Extremes Nord-Süd-Gefälle innerhalb des Landes.

  • Das zur Erntezeit in Norddeutschland recht gute Wetter gleicht bei Menge und Qualität die schwierige Witterung im süden aus.

    Hohe Erträge - gemischte Qualitäten

    04.09.2014 | GetreideRegional längere Trockenzeiten im Frühjahr und teilweise starke Regenfälle bei der Ernte drücken auf die Proteingehalte. Das hat Auswirkungen auf die Preise.

  • Die Getreidefelder sind abgeerntet.

    Gute Ernte, gute Erträge

    30.08.2014 | GetreideMehr Weizen, weniger Roggen, dem wird aber eine gute Backqualität bescheinigt. Bundeslandwirtschaftsminister stellt den Erntebericht 2014 vor.

  • Bäcker bekommen Infos zur Ernte und zur Verarbeitung des Getreides.

    Von echtem Schrot und Korn

    16.08.2014 | TagungBei der Müllerei-Tagung gibt es Neuigkeiten rund ums Getreide. Workshops und ein Erntegespräch ergänzen das Programm.

  • Der Deutsche Bauernverband rechnet mit einer insgesamt guten Getreideernte.

    Ernte geringfügig über dem Durchschnitt

    24.07.2014 | GetreideDeutscher Bauernverband rechnet mit großen regionalen Unterschieden, doch preislich sind keine gravierenden Änderungen zu erwarten.