ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Thema EEG-Umlage

Neue Artikel zu diesem Thema per E-Mail
  • Im kommenden Jahr soll die EEG-Umlage die Stromkosten weniger belasten.

    EEG-Umlage sinkt leicht

    15.10.2017 | EnergieZentralverband des Handwerks prognostiziert aber bereits für 2019 wieder einen Anstieg.

  • Eines von vier Unternehmen der Backbranche, die von der EEG-Umlage befreit sind.

    Keine Wettbewerbsverzerrung

    30.08.2016 | EEG-UmlageDer Verband der Großbäcker stellt sich gegen die Behauptung, Großbäckereien seien von der EEG-Umlage befreit.

  • Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands, überreicht Angela Merkel ein Brotpräsent.

    Brot für die Kanzlerin

    06.07.2016 | PolitikZentralverbands-Präsident Michael Wippler spricht bei Sommerfest zentrale Themen der Branche an.

  • Um die Energiewende mitzufinanzieren, zahlen kleine und mittelständische Bäckereien den vollen Satz der EEG-Umlage.

    Der Kampf ums Brot ist heute TV-Thema

    12.05.2015 | EEG-UmlageBillige Backwaren beim Discounter bringen kleinere Bäckereien in Existenznöte. Sie werden von der Politik etwa bei der EEG-Umlage benachteiligt, heißt es heute in der ARD.

  •  Windkraft- und Biogasanlagen, die über die EEG-Umlage mit finanziert werden, belasten mittelständische Bäckereien sehr.

    Großbäcker kritisieren Handwerksbäcker

    20.11.2014 | EEG-UmlageDer Verband der Backwarenindustrie unterstellt dem Zentralverband, wissentlich Unzutreffendes zu behaupten.

  • Tauschen sich aus (von links): Amin Werner, Christian Schmidt und Peter Becker.

    Bäcker suchen Gespräch mit Politikern

    14.11.2014 | Parlamentarischer AbendMindestlohn, EEG-Umlage, Arbeit an Sonn- und Feiertagen oder Allergeninformation – Bäcker sensibilisieren Politiker für ihre Anliegen.

  • Energiewende: Bei der EEG-Umlage sorgen Ausnahmeregelungen für Großbetriebe für eine Wettbewerbsverzerrung.

    Klarer Nachteil für kleinere Betriebe

    14.10.2014 | EEG-UmlageDeshalb fordern Bäcker in einer Petition, die Umlage aus Bundesmitteln zu finanzieren.  Das Ministerium sieht das anders.

  • Jedes Unternehmen, das einen Antrag zur Begrenzung der EEG-Umlage stellt, muss ein System zur Verbesserung der Energieeffizienz betreiben.

    Bäcker können Umlage begrenzen lassen

    13.08.2014 | EEGDer Gesetzgeber fordert künftig auch von Unternehmen mit weniger als 10 GWh eine Zertifizierung. Für die kleinen Unternehmen gilt jedoch eine Übergangsregelung.

  • Peter Liese (links) und Julia Glöckner (rechts) interessieren sich für die Belange des Bäckerhandwerks.

    Julia Klöckner und Peter Liese besuchen Bäckerfachschule

    16.04.2014 | PolitikCDU-Abgeordnete informieren sich in Olpe über das Handwerks. Im Fokus stehen Themen wie Fachkräftemangel und EEG-Umlage.

  • „Es reicht“, denken Bäcker, wenn sie einen Blick auf ihre Stromrechnung werfen.

    Energiepreise im Hoch

    20.02.2014 |  Dass der umstrittenen EEG-Umlage – dem Kostentreiber schlechthin – das Aus droht, zeichnet sich nicht ab.

  • Hans-Werner Sinn, Vorstand des ifo-Instituts in München.

    „Bundesregierung ist mit der Energiewende auf dem Holzweg“

    20.02.2014 |  Bäcker sehen die Eckpunkte zur Energiewende der Bundesregierung kritisch.

  • 37.000 Unterschriften hat der Zentralverband zur Abschaffung der EEG-Umlage gesammelt.

    Viele Kunden unterstützen Bäcker

    16.01.2014 | EEG-UmlageDie Petition des Zentralverbandes zur Abschaffung der Zusatzkosten für Strom fällt bei den Bürgern auf fruchtbaren Boden.

  • Christian Albert (links) und Markus Döllner legen die Unterschriftenlisten in ihren Betrieben aus.

    „Die EEG-Umlage abschaffen“

    09.01.2014 |  Aber es darf nicht so viele Ausnahmen für Großunternehmen bei der Erhebung der Erneuerbare-Energien-Umlage geben!“ sagt der Nürnberger Bäcker-Obermeister Christian Albert.

  • Bäcker und Verbraucher ziehen an einem Strang, was die steigenden Kosten betrifft.

    Bäcker setzen sich zur Wehr

    05.12.2013 | Ökostrom-UmlageDer Zentralverband hat eine Petition zur Abschaffung der EEG-Umlage eingereicht. Bäcker sind aufgefordert, das Vorhaben mit Unterschriften zu unterstützen.

  • Das kann teuer werden

    24.10.2013 | Die Umlage im Rahmen des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEG) soll im kommenden Jahr um fast ein Fünftel auf 6,3 Cent je Kilowattstunde steigen.

  •  Im Moment ist keine Entspannung bei den Stromkosten abzusehen. Wengert/pixelio.de

    Das kann teuer werden

    14.10.2013 | EnergiekostenDer Strompreis für Unternehmen steigt weiter.  Denn im kommenden Jahr wird die EEG-Umlage wieder erhöht.

  • Kleine und mittelständische Betriebe sowie Privathaushalte finanzieren die Ökostromförderung. Energieintensive Konzerne können sich von der Zahlung befreien lassen.

    EEG-Umlage auf der Kippe

    16.07.2013 | EnergiekostenDie horrenden Ausgaben für Strom machen Bäckern das Leben schwer. Die EU will den Ökostrom-Rabatt für deutsche Firmen streichen.

  • Polit-Talk (von links): Josef Rief (CDU/CSU), Michael Wippler (Saxonia), DKB-Präsident Gerhard Schenk sowie Bernd Kütscher, Akademie Weinheim.

    Bäcker im Gespräch mit Politikern

    02.05.2013 | „Das Treffen war ein voller Erfolg,“ so das Fazit von Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks.

  • Gut 75 Teilnehmer aus ganz Bayern verfolgen beim Kongress die Referate und diskutieren mit.

    „Befreiungsschlag“ gegen EEG-Abgabe gefordert

    03.04.2013 | Die massive Erhöhung der EEG-Umlage um 47 Prozent trifft die energieintensiven Betriebe des Lebensmittelhandwerks ins Mark: Nach Aussage des Fürther Kreishandwerksmeisters Konrad Ammon jun.

  • OM Karl-Heinz Hoffmann: „Belastungen gefährden Arbeitsplätze.“

    Belastungen im Blick

    25.05.2012 | Die Belastungen des Bäckerhandwerks durch die Politik standen im Mittelpunkt der Rede des Obermeisters der Bäckerinnung München Karl-Heinz Hoffmann auf der Versammlung in der Bäko München.

  • Keine schönen Aussichten: Die Umstellung auf regenerative Energien treibt die Strompreise weiter nach oben.

    Lässt sich die Politik umpolen?

    10.01.2012 | EnergiekostenDie Debatte um die Kosten für die „Energiewende“ wird härter. In Bayern deutet sich an, dass sich die Politik auf die Seite des Handwerks schlägt.