ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Volle Motivation auch ohne Nachfolger

Teamarbeiter (v. l.): Auszubildende Carolin Scherer, Bäcker Bernhard Schmerbeck, Inhaber Josef Bihler, Bäcker Naser Morina, Verkäuferin Susanna Zauser. (Quelle: Euler)+
Teamarbeiter (v. l.): Auszubildende Carolin Scherer, Bäcker Bernhard Schmerbeck, Inhaber Josef Bihler, Bäcker Naser Morina, Verkäuferin Susanna Zauser. (Quelle: Euler)

Weitere Artikel zu


Wenn Josef Bihler in den Ruhestand geht, wird er seine Bäckerei verkaufen müssen. Bis dahin gibt er Vollgas.

Von Barbara Euler

Bayern Olching Eine ruhige Wohngegend abseits der Hauptstraße. ? Fehlanzeige. Ein Problem? Nicht für Josef Bihler. Seit 2005 führt er erfolgreich den Traditionsbetrieb in der Kleinstadt im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck – ganz ohne Website und Werbetrommel. Bihler punktet mit Qualität.

Hinter den gut gelaunten Kaffeegästen an den beiden Tischchen hängen Auszeichnungen an der Wand. Wenn er von seiner Arbeit spricht, blitzen seine Augen. Mit dem sympathischen Bäcker und Konditor ist bereits die dritte Generation am Ruder.

Erfolglose Suche

nach Auszubildenden

1927 begann Großvater Josef Bihler als Geselle in dem Geschäft, das er wenige Jahre später erwarb. Danach führte Sohn Kurt Bihler mit seiner Frau den Betrieb und übergab ihn schließlich an die nächste Generation.

Wenn er aufhört, meint Josef Bihler, werde er die Bäckerei mangels Nachfolger verkaufen. Außerdem findet er schon seit Jahren keine Auszubildenden mehr. Seine Motivation ist trotzdem hoch.

16 Semmelsorten bietet er an, am Wochenende noch ein paar mehr. Neben dem Ladengeschäft beliefert Bihler gemeinsam mit zwei Gesellen zwei Gastwirtschaften, ein Seniorenheim und eine Metzgerei. Sein kleiner Laden bietet neben Backwaren und auch Molkerei- und Trockenprodukte sowie Getränke – Sekt inklusive.

Während alles täglich frisch produziert wird, werden Roggen- und Hefeteig für Plunder nur an je einem Tag pro Woche hergestellt und die Teiglinge eingefroren. Für die heiße Theke bereitet Bihler Schnitzel und Leberkäse und immer mittwochs die beliebten Fleischpflanzerl zu.

Brote mit hohem

Vitamingehalt

Qualität ist bei allen Produkten oberstes Gebot. Sämtliche Brote werden ausschließlich mit Mehl der Solidargemeinschaft Brucker Land gebacken, zu deren Mitbegründern die Bäckerei zählt. „Brucker-Land-Mehl ist frisch gemahlen, mit Keimling“, erklärt Bihler und verweist auf den hohen Vitamingehalt.

Mehrwegbecher

ersetzen Wegwerfware

Die Ideen gehen Bihler nicht aus. Beliebt für Kindergeburtstage sind die großen Krokodile, Schildkröten und Käfer aus Breznteig. Aktuell stellt Bihler die Kaffeebecher fürs To-go-Geschäft auf stabile Mehrweggefäße auf Bambusbasis um. Der Kaffee ist Fairtradeware, das Wasser Granderwasser.

Ein Testgerät hatte Bihler vor rund zehn Jahren von der alternativen Wasseraufbereitung überzeugt. Die Teige würden „wolliger“, sagt er. „Ich habe daraufhin einen Hausanschluss gemacht“ – was auch zum Rückgang des Schimmelbefalls in der Bäckerei geführt habe.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Auch interessant

Mehrwegbecher sind ein zähes Geschäft

Weilheim (abz). Die Umweltbilanz von Coffee to go-Bechern ist schlecht. Doch so einfach lassen sich umweltfreundliche Alternativen nicht durchsetzen: In den Filialen der Bäckerei Kasprowic im mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel