ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Solides Brotsortiment bildet die Basis

Das Brotregal mit der großen Brotauswahl, Brötchen und Feingebäcken macht neben Kuchen und kleinen Torten das Sortiment aus. (Quelle: Schwittay)+
Das Brotregal mit der großen Brotauswahl, Brötchen und Feingebäcken macht neben Kuchen und kleinen Torten das Sortiment aus. (Quelle: Schwittay)

Weitere Artikel zu


Die Strategie von Bruno Schulz ist einfach: qualitatives Handwerk anbieten und liefern

Von Herbert Schwittay

Brandenburg Rhinow Bruno Schulz denkt mit 63 Jahren noch nicht an Rente. In den kommen Jahren will er sich „gleitend“ aus dem Betrieb verabschieden und ihn an seinen Sohn Andreas (36) übergeben.

Der hat vor der Übernahme keine Angst: „Ich bin Optimist. Ein qualitätsbewusstes Unternehmen, das mit einer handwerklichen Grundlage arbeitet, das kann kein Misserfolg werden.“

Seit 11 Jahren steht er mit in der Backstube. Nach der Lehre hat er einige Jahre in anderen Betrieben gearbeitet und ist dann wieder in den elterlichen Betrieb zurückgekehrt.

Bruno Schulz teilt sich das Backgeschäft im brandenburgischen Rhinow mit Kollege Peter Schulze. „Wir haben beide ein gutes kollegiales Verhältnis“, versichern beide. Trotzdem ist die wirtschaftliche Situation schwierig, „die Bevölkerung schrumpft immer mehr und der junge Mensch verlässt die Region.“ Selbst zwei Backfilialisten hätten vor einigen Jahren das Handtuch geworfen.

Das Warenangebot hat sich im Laufe der Jahre zwar verändert, „ein stabiles Grundsortiment ist aber geblieben.“ Ein Dutzend verschiedene Brötchensorten, gut 15 Sorten Brot und ein großes Angebot an Kuchen und . Allerdings sind es nicht die großen „Portionen“, sondern eher die handlichen, kleinen Torten. „Schon seit Jahren verzeichnen wir in diesem Segment eine steigende Nachfrage.“ Wie etwa die südländische Mandeltorte. Oder die spanische Vanilletorte mit Schokolade und Marzipan. Gefragt sind auch Kirsch- und Nougattorten.

Verkaufswagen bildet ein

lukratives Standbein

Alles selbst produzieren, nichts dazu kaufen und weitestgehend auf Backmittel verzichten – so verstehen Vater und Sohn ihr . Der Erfolg gibt ihnen recht.

In dem kleinen Café mit 15 Sitzplätzen hat schon Bruno Schulz‘ Vater zu DDR-Zeiten ein kleines Essensangebot verkauft.

Lukrativ ist außerdem ein Verkaufswagen, der fast an allen Wochentagen unterwegs ist.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Hochzeit - Torten und mehr
    Bernd Siefert

    Hochzeit - Torten und mehr

    Bernd Sieferts neuestes Werk ist randvoll mit Rezepturen, Techniken und Inspirationen, sodass es für jeden Konditor zum Kinderspiel wird, seinen Kunden den schönsten Tag ihres Lebens zu bereiten.

    mehr...

  • PH10
    Pierre Hermé

    PH10

    PH10, das Buch von Pierre Hermé, zeigt seine Kunst in einer Vollständigkeit, die es bisher nicht gab.

    mehr...

  • Vegan und süß
    Bernd Siefert

    Vegan und süß

    Bernd Siefert, Weltmeister der Konditoren zeigt, dass man weder Butter noch Eier braucht, um leckere Kuchen, Torten, Cookies oder Desserts zu zaubern.

    mehr...

  • Chocolat
    Christophe Felder

    Chocolat

    Schokolade ist Glück, das man essen kann. Noch glücklicher macht es aber, selbstgemachte zauberhafte Schokoladen-Kreationen zu genießen.

    mehr...

Fast Familiensache (v.l.): Jutta Gramentz, Verkäuferin Kerstin Meier, Detlef und Michael Gramentz.
Auch interessant

Handwerk ja, Großbäckerei nein danke

Von Herbert Schwittay Berlin-Brandenburg PUTLITZ Seinen Lebensabend hatte sich Detlef Gramentz eigentlich anders vorgestellt. Mit 55 Jahren wollte sich der Bäckermeister langsam aus dem Geschäft mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel