ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Liefer-, Verkaufs- und Kühlfahrzeuge

Roland Görlitz - Gastronom und Bäcker

Roland Görlitz hat seinen Betrieb breit aufgestellt: Mit Ladengeschäften, Fahrverkauf und Catering. (Quelle: Hoenig)+
Roland Görlitz hat seinen Betrieb breit aufgestellt: Mit Ladengeschäften, Fahrverkauf und Catering. (Quelle: Hoenig)

Weitere Artikel zu


Der Unternehmer ist in mehreren Geschäftsfeldern aktiv / Catering für Feste und Privatveranstaltungen

Von Dorothee Hoenig

Mecklenburg-Vorpommern Neu Kaliß „Unser größtes Gut sind unsere Mitarbeiter“, sagt Bäckermeister Roland Görlitz in Neu Kaliß bei Ludwigslust. Und ihnen will er durch einen gut durchdachten Arbeitsplatz die Arbeit erleichtern.

16 Mitarbeiter arbeiten bei ihm: „Auszubildende finden wir keine mehr“, sagt Görlitz, aber einen Mangel an Mitarbeitern habe er nicht. „Die Hälfte unserer Mitarbeiter ist schon 20 Jahre dabei, und Bewerbungen haben wir auch.“ Man müsse den Mitarbeitern etwas bieten: Das ist bei Görlitz neben einem guten Betriebsklima zum Beispiel eine „großzügige betriebliche Altersvorsorge“.

Im Sommer deckt

die Sonne den Strombedarf

Seine Bäckerei erfülle alle Anforderungen an eine moderne Produktionsstätte, besonders was die Energieeffizienz angehe: Energierückgewinnung, Solar und Photovoltaik, Bewegungsmelder, LEDs, die nicht blenden und vieles mehr.

„Von April bis Mitte Oktober versorgen wir uns nur über die Anlage mit Strom“, sagt Roland Görlitz. Er habe das „ausgeklügelte System“ selbst entworfen und mit Freunden umgesetzt - ohne Fremdfinanzierung.

Die Produktionsstätte in der knapp 2000-Einwohner-Gemeinde Neu Kaliß versorgt eine Filiale in der Vorkassenzone eines Supermarktes im Ort und ein Ladengeschäft im benachbarten Dömitz.

Hinzu kommen ein Wiederverkäufer, sechs Altenheime und zehn bis zwölf Gastronomiebetriebe, sowie drei Verkaufswagen. „Ich bin froh so, wie es ist“, sagt der Bäckermeister: „Die Kombination läuft sehr gut.“ In diesem Umfang sei es ihm möglich, Qualität zu liefern und auch individuelle Anforderungen zu erfüllen.

versorgen die Region nicht nur mit Backwaren

In der dünn besiedelten Region im Südwesten Mecklenburg-Vorpommerns sind viele Bewohner auf den Besuch der Verkaufsfahrzeuge der Bäckerei Görlitz angewiesen. So beschränkt sich das Sortiment der Wagen nicht nur auf Brot, Brötchen und Kuchen. Aus einer Privatschlachterei stammen Bockwürste und verschiedene Fleischkonserven, es gibt ein Basissortiment an Milchprodukten, Kaltgetränken, Süßigkeiten und Zeitschriften.

„Wir haben ein kleines Brot-sortiment – sechs Sorten – aber in sehr guter Qualität“, sagt Roland Görlitz. Stolz ist er auf seinen Adventsstollen. Gut laufen auch die Spezialtorten: Mehr als 70 Hochzeitstorten verkaufen wir im Jahr und 45 Kuchen in Herzform zum Valentinstag.“

Den größten Teil des Umsatzes fährt die Bäckerei Görlitz ganz klassisch mit Brot, Brötchen und Kuchen ein. Ein anderer Geschäftszweig, der sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt hat, ist das Catering. Auf Lehrgängen hat der Bäckermeister das Handwerkszeug dafür erworben.

Bei Events werden bis

zu 130 Gäste versorgt

Jetzt kocht er mit seiner Frau und einer Freundin für zahlreiche Events. „100 bis 130 Gäste sind da oft zu versorgen – nicht nur mit Schmalzbroten und Brot-Snacks, sondern wir bieten das komplette Programm mit Würstchen, Kassler, Geflügel und anderen Fleischsorten, Gemüse, Kartoffeln, Schlachterplatten, Pizzen, Getränken und anderem“, sagt Roland Görlitz.

Auf dem Holz- oder Heidefest zum Beispiel nimmt er zwei Steinbacköfen in Betrieb. „300 Brote backen wir da am Tag.“ Ab Oktober versorgt der Catering-Service der Bäckerei zehn Jagdgesellschaften – bestehend aus je 100 bis 250 Leuten – mit Eintöpfen, Kuchen und Brot aus dem Holzbackofen.

Backen mit Hobby-Bäckern

bringt doppelten Nutzen

Etwa vier Mal im Jahr gibt Roland Görlitz in seiner Bäckerei VHS-Kurse. Das Interesse daran sei groß, aber mehr als elf Teilnehmer nimmt er pro Kurs nicht an. In fünf Stunden lernen die Hobby-Bäcker ansatzweise, wie der Profi Brot, Brötchen und eine Torte backt. „Ich mache das gerne“, sagt Görlitz. Außerdem: Die Kurse seien „lukrativ und werbewirksam“. Oft entwickeln sich daraus neue Kundenkontakte.

abz@matthaes.de

Weitere Artikel aus Regional vom 02.04.2016:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel