ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Neue Wege einschlagen

Weitere Artikel zu


Von

Rheinland-Pfalz

Wirtschaftlicher Krise mit neuen Strategien begegnen

Mit neuen Strategien sollen die Handwerksbetriebe in Rheinland-Pfalz und im Saarland der wirtschaftlichen Krise begegnen. Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem kundenfreundliche Leistungen. Dies teilte die Kammer Trier im Namen der Handwerkskammern in beiden Ländern mit.

In deren Auftrag hat unter dem Motto „Die Zukunft gestalten“ das Seminar für Handwerkswesen der Universität Göttingen 1.500 Betriebe in beiden Ländern befragt.

Kennzeichnend für den Modernisierungsprozess im Handwerk und die Marktorientierung sei unter anderem die gestiegene Kooperationsbereitschaft, heißt es zum Ergebnis der Befragung. Der zunehmende Wunsch nach kundenfreundlichen Leistungen erfordere die Zusammenarbeit verschiedener Handwerksbetriebe. Knapp 46 Prozent hätten angegeben, dass sie an Kooperationen beteiligt sind. Gegenüber einer Umfrage vor 3 Jahren sei dieser Anteil um 5 Prozent gestiegen.

Aus der Befragung geht weiter hervor, dass 2 Drittel aller Handwerksbeschäftigten eine qualifizierte Berufsausbildung vorweisen können. Bei der Umfrage 2001 war dieser Anteil deutlich niedriger.

Trotz hoher Arbeitslosigkeit leidet fast jeder zweite Handwerksbetrieb unter Fachkräftemangel. Dies gilt besonders für die Nahrungsmittelhandwerke.

Auch interessant

Gute Qualität wird vom Kunden honoriert

Service-Orientierung und Flexibilität sind Dauerbrenner, die in den Betrieben mit Leben erfüllt werden sollen. mehr...

Weitere Artikel aus Regional vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel