ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Messe-Besucher lassen sich von Urgetreide überzeugen

Siegfried Brenneis animiert die Besucher, die Produkte aus Urkorn-Getreide mit allen Sinnen zu erleben. (Quelle: Innung)+
Siegfried Brenneis animiert die Besucher, die Produkte aus Urkorn-Getreide mit allen Sinnen zu erleben. (Quelle: Innung)

Weitere Artikel zu


Am Stand der Bäckerinnung Mannheim informierte Siegfried Brenneis über die alten Getreidesorten

Baden & Württemberg Mannheim (abz). „Urkorn-Pabst“ Siegfried Brenneis hat auf dem Mannheimer Maimarkt für Dinkel, Emmer und Co. geworben. Am Stand der Bäckerinnung Mannheim Stadt und Land bereitete er zusammen mit Kollegen zahlreiche Backwaren aus Urkorn-Getreide zu.

Das Interesse an dem Thema ist bei Verbrauchern hoch, bei den Bäckerbetrieben steigt die Nachfrage. „Urgetreide wird von vielen auch dann vertragen, wenn sie ansonsten ein Problem mit Weizen haben“, sagt Juliane Ockert, Obermeisterin der Innung. Zwar sei für die Bäcker der Aufwand, mit Urgetreide zu backen, um einiges höher. „Aber es lohnt sich“, so Ockert. Vor allem beim Geschmack könnten Dinkel und Emmer punkten.

Grünkern, das Korn des Dinkels, entwickele ein nussiges Aroma, das in Brötchen oder Kuchen gut zur Geltung komme.

Algenbaguette mit

25 Prozent Dinkelanteil

Einen Eindruck davon konnten die Besucher am Stand der Innung gewinnen. Eine Dinkelvariante des Gugelhupfes oder das Algenbaguette mit 25 Prozent Grünkern-Anteil kamen optisch wie geschmacklich an. Kleine Kostproben wurden den ganzen Tag über angeboten.

Wer wollte, konnte die Backwaren gegen eine kleine Spende, die der sozialen Einrichtung Aufwind in Mannheim zugute kommen soll, mit nach Hause nehmen. „Der Stand bot eine hervorragende Plattform, um für das Urkorn zu werben“, sagte Siegfried Brenneis nach Ende der Aktion.

Weitere Artikel aus Regional vom 09.06.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel