ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Recht & Steuern

Kirchen als Vermittler

Weitere Artikel zu


Bäckerei Sipl sieht sich weiter Vorwürfen ausgesetzt

Bayern Die Einsetzung eines Betriebsrats bei der familiengeführten mit rund 350 Mitarbeitern und mehr als 30 Filialen sorgt weiter für Schlagzeilen (die ABZ berichtete). Regionalen Medien zufolge schalten sich nun die Kirchen in den Streit ein. Wie es in einer Mitteilung des Pressedienstes der Diözese Eichstätt heißt, seien der Evangelische Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt und die Katholische Arbeitnehmerpastoral und Betriebsseelsorge der Diözese Eichstätt bereit, in dem Streit zu vermitteln. Die Familie Sipl hingegen verweist auf den Vertrauensrat mit fünf Personen, der vor zwei Monaten gewählt worden ist – die Belegschaft habe sich mit weit über 80 Prozent für diese Lösung entschieden. Derweil steht noch eine Gerichtsverhandlung bevor. Eine Mitarbeiterin, ein Gewerkschaftsmitglied, kandidierte für den für eine Betriebsratswahl nötigen Wahlvorstand und erhielt eine Kündigung.

Ein Zopf wie dieser macht Ärger.
Auch interessant

Bäckermeister wegen Milchzopf vor dem Amtsgericht

Aber so manche bürokratische Verordnung ist kaum nachvollziehbar und macht kleinen Handwerksbetrieben das Leben zusätzlich schwer“, kommentiert Rico Uhlig das Urteil des Amtsgerichts in Dresden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel