ABZ - Das Fachportal für Bäcker

„Grüner Kobold“ trifft „Gelsenkirchener Punschberg“

Zwöf Meisterschüler nahmen am „Olper Backwaren Designpreis“ teil. (Quelle: privat)+
Zwöf Meisterschüler nahmen am „Olper Backwaren Designpreis“ teil. (Quelle: privat)

Weitere Artikel zu


Teilnehmer des aktuellen Meisterkurses an der Fachschule Olpe entwickeln bei Wettbewerb neue Produkte

Nordrhein-Westfalen Olpe (abz). Die Bäckerfachschule in Olpe hat im Rahmen des aktuellen Meisterkurses den „Olper Backwaren Designpreis“ ausgetragen. 12 Männer und Frauen haben sich neben den Herausforderungen des eigentlichen Meisterkurses dieser freiwilligen Aufgabe gestellt. Die Ideen reichten vom „Bürener Pilgerbrot“ über die „Bärenstulle“ bis zu den „Siegerländer Haubergsstangen“.

Die süße Fraktion war vertreten mit den „Amarula Pralinen“, dem „Goldriegel“, dem „Trikonfekt“ und dem „Gelsenkirchener Amaretto Punschberg“. Der „grüne Kobold“, ein mit Dinkelfrikadelle belegtes Ciabatta, rundete neben anderen Produkten die Präsentation ab.

Der Backwaren ist die alljährliche Leistungsschau der Meisteranwärter im Bäckerhandwerk. Neben der Vorbereitung zur Abschlussprüfung entwickeln die Teilnehmer an diesem Wettbewerb neue und innovative Backwaren und stellen diese einer Jury und dem Publikum zur Bewertung vor.

Die Preisträger mit ihren Gebäcken (von links): Joshua Schleuter, Michael Potempa, Andy Daebel, Henrieke Hürter und Anke Wolfschmidt.
Auch interessant

Zwei Frauen gewinnen Designpreis

Nordrhein-Westfalen Olpe (abz). Zum 25. Mal wurde an der Bäckerfachschule in Olpe im Rahmen des Meisterkurses der Wettbewerb „Olper Backwarendesignpreis“ ausgetragen. Neben den Herausforderungen mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel