ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Fachkurse und Azubifortbildung gefragt

Bodo Schwabe (stehend), Vorsitzender des Backer-Fachvereins Hanau gab die kommenden Termine bekannt und fasste die Ergebnisse einer kleinen Umfrage unter den Mitgliedern zusammen.  (Quelle: dt-press)+Zur Fotostrecke
Bodo Schwabe (stehend), Vorsitzender des Backer-Fachvereins Hanau gab die kommenden Termine bekannt und fasste die Ergebnisse einer kleinen Umfrage unter den Mitgliedern zusammen. (Quelle: dt-press)

Weitere Artikel zu


Von

Hessen

Bäcker-Fachverein Hanau macht eine Umfrage bei seinen Mitgliedern

Beim ersten Treffen des Bäcker-Fachverein Hanau im Neuen Jahr 2005 freute sich Vorsitzender Bodo Schwabe über guten Besuch. Beisitzer Rolf Riesebeck verlas eine Gruß-Adresse von Landes-Vorsitzenden Heinz Krauß mit guten Wünschen für das kommende Jahr 2005. Schwabe meinte rückblickend, bei gleich drei neuen Mitgliedern (siehe ABZ vom 11. Dez. 2004) auf einmal könne das vergangene Jahr nicht besser verlaufen sein.

Dann gab er Termine für Fach-Veranstaltungen bekannt: Das bewährte Wochenend-Seminar mit den Kollegen aus Baden-Württemberg in der Bundes-Fachschule Weinheim wird frühzeitig und zwar schon am 26. und 27. Febuar durchgeführt. Im Sektor Verkauf steht an beiden Tagen ein Praxis- und Motivations-Seminar auf dem Plan. Im Bereich Produktion wird mit Spezial-Weizen-Broten und Petit Fours umgegangen sowie die richtige Behandlung und Verwendung von TK-Früchten in Praxis angeboten. Abgerundet wird mit Ausführungen zum Lebensmittel-Recht.

Am 24. April wird ein Tages-Seminar im Hause Wiesheu in Affalterbach stattfinden. Hier wird Schwerpunkt die Herstellung von Snacks sein. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 40 begrenzt. Die Landes-Verbands-Tagung der Fachvereine in Hessen und Rheinhessen soll am 6. März in Groß-Rohrheim durchgeführt werden.

Die im letzten Jahr so gut angenommene Stadt-Führung ist in diesem Jahr in Hochstadt geplant.

Unter den anwesenden Mitgliedern wurde eine anonym gehaltene kleine Umfrage durchgeführt. Das Ergebnis daraus soll mithelfen, die Arbeit des Fachvereins noch weiter zu verbessern und zusätzliche Impulse geben.

In je einem Fragenblock wurde die Meinung zu fachlichen und geselligen Veranstaltungen, zur Mitgliedschaft im Fachverein sowie über zusätzliche Angebote für Mitglieder hinterfragt. Das Ergebnis der vorher nicht angekündigten Umfrage stellt sich so dar:

78,6 Prozent der Befragten waren männlich, 21,4 Prozent weiblich. Die Zugehörigkeit zum Fachverein lag zwischen einem und 50 Jahren.

An fachlichen Veranstaltungen nehmen 42,9 Prozent der Befragten oft, 21,4 Prozent gelegentlich und 28,6 Prozent wenig teil (siehe Grafik).

An geselligen Veranstaltungen beteiligen sich 64,3 Prozent „oft“ und 28,6 Prozent „gelegentlich“.

Berufliche Vorteile durch die Mitgliedschaft im Fach-Verein sehen 42,9 Prozent mit „viel“, 35,7 Prozent mit „etwas“ und 14,3 Prozent mit „nicht“. Persönliche Vorteile von der Mitgliedschaft werten 42,9 Prozent mit „viel“ und 50 Prozent mit „etwas“.

Interessant ist, dass die Position „weniger“ bei der Frage nach Teilnahme an geselligen Veranstaltungen wie auch die Position „keine“ bei der Frage nach persönlichen Vorteilen von keinem der Befragten angekreuzt wurde. Auf die Frage nach mehr oder weiteren Angeboten für die Mitglieder gab es zwei Hinweise, die erhebliche Aussagekraft haben. Einmal wurde die Durchführung interner Fachkurse gewünscht, und es wurde angeregt, für die Lehrlinge Weiterbildungs-Angebote zu entwickeln. Damit verbunden könne die Gewinnung jüngerer Mitglieder effektiver sein.

Zu diesem Punkt hatten sich 14,3 Prozent der Befragten geäußert.

Auch interessant

Gute Qualität wird vom Kunden honoriert

Service-Orientierung und Flexibilität sind Dauerbrenner, die in den Betrieben mit Leben erfüllt werden sollen. mehr...

Weitere Artikel aus Regional vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel