ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Fachkräftenachwuchs feiert Freisprechung

Bei der Freisprechungsfeier in Hesel würdigten Abgesandte der HWK den Fachkräftenachwuchs. (Quelle: Wolters)+
Bei der Freisprechungsfeier in Hesel würdigten Abgesandte der HWK den Fachkräftenachwuchs. (Quelle: Wolters)

Weitere Artikel zu


Die Bäckerinnung für Ostfriesland entlässt den Nachwuchs bei Kaffee und Kuchen

Niedersachsen Hesel (abz). Die Bäckerinnung für Ostfriesland hat den Fachkräftenachwuchs bei einer offiziellen Zeremonie mit reichlich geschmückter Kaffeetafel in Hesel freigesprochen.

Obermeister Stefan Meyer freute sich, dass zu dieser Freisprechungsfeier der Saal der Gaststätte Meta voll besetzt war. Das zeige, dass „alle“ stolz auf diese jungen Fachkräfte seien. An die Gesellinnen, Gesellen und Fachverkäuferinnen überbrachte er Glückwünsche und würdigte die erbrachten Prüfungsleistungen. „Das Bäckerhandwerk ist ein schöner Beruf. Es kann sich gut gegen große Konkurrenten behaupten – von der Tankstelle bis zum Supermarkt“, so der Obermeister.

Es liege an allen Fachkräften, mit gutem Service, Freundlichkeit und Fachwissen der Konkurrenz entgegenzustehen, fügte Meyer an. Das sichere auch den eigenen Arbeitsplatz. Kraft seines Amtes sprach er dann alle von den Verpflichtungen ihrer Ausbildungszeit frei.

Im Anschluss übergab Mayer gemeinsam mit Lehrlingswart Wilhelm Trey die Fachbriefe. Studienrätin Helga Barghoorn hielt die Zeugnisse bereit.

Albert Lienemann, Präsident der Handwerkskammer für Ostfriesland, überbrachte die Glückwünsche der Handwerkskammer und freute sich, „dass die jungen Fachkräfte helfen, das Handwerk zu stärken“.

Weitere Artikel aus Regional vom 21.07.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel