ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Facetten der Preisbildung

Verkaufsleiter Claus Jegart.+
Verkaufsleiter Claus Jegart.

Weitere Artikel zu


Von

Entwicklung der Rohstoffpreise als Thema beim BFV Stuttgart

Baden & Württemberg Ein hoher Wareneinkaufspreis ist nicht immer auf eine schlechte Erntesituation zurückzuführen – dies verdeutlichte Claus Jegart, Verkaufsleiter der Bäko Region Stuttgart, in seinem Vortrag zur „Entwicklung der Rohstoffmärkte aus Sicht der Bäko“.

Jegart war zu Gast auf der des Bäckerfachvereins Stuttgart, dessen Vorsitzender Berndt Hartmann in seiner Begrüßung mit Stolz darauf hinwies, dass der Stuttgarter Verein mittlerweile der einzige in ganz Baden-Württemberg sei, der regelmäßig ein Programm herausgebe und Veranstaltungen durchführe.

In seinem Vortrag erläuterte Claus Jegart am Beispiel des Weißzuckers, wie EU-Recht und internationale Spekulanten trotz einer guten heimischen Zuckerrübenernte für einen hohen des süßen Rohstoffs sorgen. So sei in der EU die Zuckererzeugung für den Binnenmarkt beschränkt worden, obwohl die Nachfrage das Angebot deutlich übersteige. Die Folge für die Rohstoffeinkäufer sei, dass sie sich auf den internationalen Märkten umsehen müssten. Und dort laufe es nicht immer so glatt ab, wie sich das an Recht und Gesetz gewöhnte Europäer vorstellen. So würden bei einigen Warengruppen laufende Kontrakte einfach nicht mehr erfüllt, wenn der ausgemachte Preis gegenüber dem Weltmarktpreis deutlich niedriger ist. Erst wenn man als Einkäufer den höheren Preis zu zahlen bereit ist, sei auf einmal wieder Ware verfügbar.

Einen gravierenden Einfluss auf die Rohstoffpreise haben die Währungsschwankungen zwischen US-Dollar und Euro: „Da viele Grundpreise im Centbereich liegen, machen die Einkaufspreise auch bei nur geringen Paritäts-Änderungen große Sprünge.“ Warum die Bäko-Preise manchmal höher sind als die des Einzelhandels, erklärte Claus Jegart am Beispiel von Butter: „Die 250 g-Packungen für den LEH sind billiger herzustellen, als die 10 kg- oder die 25 kg-Packungen für Großverbraucher. Denn die Kleinstgrößen laufen vollautomatisch aus der Maschine.“

Aufsichtsratsvorsitzender Alois Mensing und Geschäftsführer Ulrich Bücker bedankten sich bei dem, in den Ruhestand getretenen, Betriebsberater Fritz Potthast.
Auch interessant

Solide Umsatzsteigerung um 8,2 Prozent

Während der Generalversammlung der Ebäcko Münster legte das geschäftsführende Vorstandsmitglied Ulrich Bücker wiederum ein positives Ergebnis vor. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel