ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Erhöhter Umsatz bei starkem Wettbewerb

Holger Knieling macht auf die Werbekampagne im Herbst aufmerksam.+
Holger Knieling macht auf die Werbekampagne im Herbst aufmerksam.

Weitere Artikel zu


Bäko Südbaden legte in der Generalversammlung einen positiven Jahresbericht vor.

Baden & Württemberg Titisee-Neustadt (ag). Die Ertragslage der Bäko Südbaden war geprägt von erhöhten Umsätzen bei gleichzeitig gesunkenem prozentualen Rohertrag, deutlich gesteigerten Ausschüttungen an die Mitglieder sowie Erträgen aus der Auflösung von Rückstellungen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen waren hauptsächlich durch höhere Fuhrparkkosten sowie gestiegene Energiekosten beeinflusst. Insgesamt könne man aber über ein gutes Geschäftsjahr 2011 berichten, so der Geschäftsführer der Bäko Südbaden, Rochus Ortlieb, in der . Zu der der einzelnen Warengruppen wird im Geschäftsbericht festgestellt: Die Umsatzsteigerung im Bereich Mehl mit 19,4 Prozent war fast ausschließlich preisbedingt. Die Absatzmenge erhöhte sich mit 0,7 Prozent nur geringfügig. In der Warengruppe Rohstoffe beträgt das Umsatzplus 10,8 Prozent. Mit einem um 6,5 Prozent gesteigerten konnte der Bereich Handelswaren befriedigen. Investitionen im Berichtsjahr gingen in den Fuhrpark, die Büroausstattung sowie die Lagertechnik. Das Ergebnis der Geschäftstätigkeit im Jahr 2011 schließt mit einem Überschuss von 544.384,37 Euro – unter Berücksichtigung des Gewinnvortrags in Höhe 591,38 Euro und einer Vorwegzuweisung zu den Rücklagen in Höhe von 430.000 Euro. Es verbleibt ein Bilanzgewinn von 114.975,75 Euro. Auf die Guthaben wurde eine Dividende von 7 Prozent ausgeschüttet. Der stimmte dem Geschäftsbericht zu und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. 2012 rechnet man mit Umsatzzuwächsen von drei bis vier Prozent. Der Aufsichtsratsvorsitzende führte durch die Versammlung, die Klaus Ebner (Münstertal) und Edgar Kaiser (Ühlingen-Birkendorf) zu neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats wählte. Sie lösen die scheidenden Aufsichtsräte Hermann Decker (Staufen) und Karl Strittmatter (Horheim) ab, die vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband verabschiedet wurden.

Landesinnungsmeister und das geschäftsführende Vorstandmitglied der Bäko Zentrale Süddeutschland, , hielten Kurzreferate. Trefzger machte an einem Beispiel deutlich, wie Bäcker bei entsprechendem Einsatz politischen und gesellschaftlichen Einfluss gewinnen können. Knieling machte auf eine Werbekampagne im Herbst aufmerksam, in der Radiospots das eine sind, doch die Musik im Bäckerladen gespielt wird.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Aufsichtsratsvorsitzender Alois Mensing und Geschäftsführer Ulrich Bücker bedankten sich bei dem, in den Ruhestand getretenen, Betriebsberater Fritz Potthast.
Auch interessant

Solide Umsatzsteigerung um 8,2 Prozent

Während der Generalversammlung der Ebäcko Münster legte das geschäftsführende Vorstandsmitglied Ulrich Bücker wiederum ein positives Ergebnis vor. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel