ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Emmer netzwerkt mit Chiasamen

Kross ausgebacken: Torben Glasstetter mit „Netzwerkbrot“. (Quelle: Zoller)+
Kross ausgebacken: Torben Glasstetter mit „Netzwerkbrot“. (Quelle: Zoller)

Weitere Artikel zu


Bäckermeister Torben Glasstetter kombiniert Superfood und den Netzwerkgedanken zu neuer Brotkreation

Von Sabine Zoller

Baden & Württemberg Rastatt „Die Zeit war reif“, sagte Bäckermeister Torben Glasstetter (33) aus Rastatt, der seinen Betrieb als „Glücksfall“ bezeichnet. Sein 80 Quadratmeter großes „Backparadies“ war einst ein „Tante Emma Laden“. Weil der Betreiber aus Altersgründen den Betrieb aufgeben wollte, ergab sich für den Bäckermeister 2013 die Chance, in einer eigenen Backstube Hand anzulegen und zudem seine Filiale in Gernsbach mit eigenen Backwaren zu beliefern.

Bäckereifiliale vom

Lehrherrn übernommen

Torben Glasstetter ist ein Mann der Tat. Er handelt wohlüberlegt und packt zu. Vor neun Jahren startete der Bäckermeister mit seiner ersten Verkaufsstelle in Gernsbach. „Ich habe als Verkäufer angefangen, mich selbstständig zu machen“, sagt der Jungunternehmer, der eine etablierte Bäckereifiliale in seinem Heimatort von seinem ehemaligen Lehrherrn übernommen hat.

Ein vertrautes Gesicht

bindet die Kunden

„Beim Verkauf der Backwaren habe ich meine Kundschaft kennen- und schätzengelernt“, argumentiert Glasstetter, der diese Zeit als „Riesen-Bonus“ bezeichnet, da ihn die Kunden schon kannten und ihm damit sofort ihr Vertrauen geschenkt hätten.

Mittlerweile ist aus dem Ein-Mann-Betrieb ein kleines Unternehmen mit acht Mitarbeitern geworden, wobei der Meister noch immer alleine in der Backstube steht.

Seit vier Jahren fertigt er Backwaren nach eigenen Rezepten und sammelt damit auch zunehmend Lieferaufträge.

Für das weltweit führende Unternehmen für Geschäftsempfehlungen BNI (Business Network International) hat der kreative Bäcker zudem eigens ein spezielles Brot kreiert.

Im Jahr 1985 wurde das Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen in den USA gegründet und hat sich nach eigenen Angaben bis heute in 69 Ländern mit mehr als 190.000 Mitgliedern etabliert. Ziel des BNI ist eine Umsatzsteigerung der angeschlossenen Unternehmen durch neue Kontakte.

Verflochtene Stränge aus

unterschiedlichem Teig

Euro und ist nicht nur für BNI-Mitglieder, sondern auch für Kunden von „Torben‘s Backparadies“ in Rastatt und Gernsbach zu erwerben.

Darüber hinaus hat seine neue Brotkreation eine große Breitenwirkung entfacht. „Alle wollen es probieren, finden Geschmack daran und kaufen es wieder“, sagt Glasstetter, der angibt, gerne mit Urgetreide zu arbeiten.

Weitere Artikel aus Regional vom 22.07.2017:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel