ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Ein junger Wilder setzt auf „Volle Hütte“ und das Geheimnis der „10“

Zuschauen ausdrücklich erlaubt: Die Kunden können die Produktion in der Backstube beobachten. (Quelle: Goldlücke)+
Zuschauen ausdrücklich erlaubt: Die Kunden können die Produktion in der Backstube beobachten. (Quelle: Goldlücke)

Weitere Artikel zu


Max Kugel aus Bonn hat sich nach einer „Welttournee“ selbstständig gemacht und verkauft Brot – sonst nichts

Von Regina Goldlücke

Nordrhein-Westfalen Bonn Zunächst scheint es keine so gute Idee gewesen zu sein, sich mit ausgerechnet an einem Samstag zu verabreden. Schon kurz nach 9 Uhr stehen die Leute in seiner Bäckerei in der Bonner Südstadt Schlange. Sie reicht bis auf die Straße und reißt nicht ab.

Der junge Meister (26) bedient die Kunden mit Engelsgeduld und Gelassenheit, beantwortet Fragen zu Broten und Inhaltsstoffen und hüllt die Laibe mit einer geschickten Drehung blitzschnell ins Papier.

„Ich soll ein gutes

Brot mitbringen“

Derweil formen seine zwei Mitarbeiter in der angegliederten offenen Backstube mit flinken Fingern immer neues Brot, wuchten die Bleche in den Ofen und füllen die Theke mit frischem Backwerk auf.

Alle Käufer sind bester Laune, plaudern miteinander. Als ein junger Mann an der Reihe ist, sagt er: „Mich schicken meine Eltern, ich soll gutes Brot mitbringen.“

Auch interessant

Ohne Enzyme wird‘s kleiner, aber besser

Von Iris Treiber Baden & Württemberg Bretten Womit anfangen, womit aufhören? Diese Frage stellte sich Bäckermeister Friedbert Stiefel sehr häufig, als er begann, die Herstellung seiner mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel