ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Edle Snacks basieren auf würzigem Käse

Siegerprodukte von der Bäckerei Ways: Der Camembertthaler (oben) und die „Kleine Ziege“. (Quelle: Macht/Unternehmen)+Zur Fotostrecke
Siegerprodukte von der Bäckerei Ways: Der Camembertthaler (oben) und die „Kleine Ziege“. (Quelle: Macht/Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Bäcker reichen beim Wettbewerb einer Molkerei kreative Snackvarianten ein / Sieger wird Ludovic Gerboin

Bayern

Moosinning. Bäckermeister Ludovic Gerboin mit seiner Bäckerei-Konditorei-Chocolaterie Ways aus Moosinning ist der Sieger beim bundesweiten Wettbewerb um den „Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award 2018“.

Der aus Frankreich stammende Bäckermeister hat die Fachjury mit einer Kollektion von besonders edel belegten Käse-Snackbrötchen überzeugt. Im Vorjahr hatte Gerboin den zweiten Platz belegt.

Der Snack aus

der Holzschachtel

Zu den Rezeptideen, die Ludovic Gerboin 2018 eingereicht hat, gehört seine Kreation „Camembertthaler“. Zur Herstellung dient ein mit Mini-Käsewürfeln und Kamut bereiteter Teig, darauf kommen eine backfähige Camembert-Creme und verschiedene Belag-Varianten. Final wird der Snack mit Emmentaler Reibekäse überbacken. Den Snack backt Gerboin in hölzernen Camembert-Schachteln.

Weitere Höhepunkte der Bewerbung Gerboins waren nach Meinung der Jury Kreationen wie „Burger Forestier“, ein Nuss-Käse-Bun, belegt mit gebratenen Pfifferlingen, mildem Briekäse, Hamburger-Patty und Balsamico-Zwiebel-Chutney.

Lammbraten,

Äpfel und Rotkohl

Ausgefallen und mutig ist die Kreation mit dem Namen „Kleine Ziege“: ein Kamut-Käse-Brötchen belegt mit Lammbraten, Ziegengouda, karamellisierten Äpfeln und Rotkohl.

Eine weitere Snack-Variante des kreativen Bäckermeisters ist das „Croissant à la Hollandaise“ mit Frischkäse-Hollandaise und belegt mit in Rosmarin-Schinken und Käsescheiben eingewickeltem Spargel.

Mit Retouren auf

den zweiten Platz

Außerdem stellte Gerboin eine „Tartine Chèvre-Cerise“ vor, ein Walnuss-Cherry-Brot aus französischen Landbrotscheiben belegt und gratiniert mit Ziegenkäse, Walnüssen, Kirsch-Konfitüre und feurigem Chili.

Als Zweiter überzeugte die Bäckerei Lehnert aus Blieskastel (Saarland) die Jury mit ihrer Käse-Snackidee: Semmelknödel-Burger und Semmelknödel-Sandwich. Basis ist eine Semmelknödelmasse aus Brötchen- und Baguette-Retouren. Zum Verkauf werden zwei Semmelknödelscheiben im Kontaktgrill erwärmt und individuell belegt (siehe auch ABZ Nr. 13/2018, Seite 28).

Dritter wurde Bäckermeister Siegfried Brenneis mit einen Rotwein-Käse-Brötchen aus Urgetreide. Rotwein, kleine Goudastückchen, Rotkorn, Waldstaudenroggen und Dinkel sind die Zutaten für den Teig.

Aus diesem entstehen Rotwein-Käse-Brötchenspieße und Rotwein-Käse-Miniburger mit Dinkelküchlein.

Bei der Siegerehrung: Vorn von links: Fachlehrer Markus Paschel, Matthias Kupke (3. Platz), Lars Lohbeck (3. Platz),
Ludwig Richter (2. Platz) und Andreas Weiß (1. Platz.) mit weiteren Meisterschülern und oben links Matthias Kleffel (Bautz’ner) sowie
Auch interessant

Mit Zwiebel-Käsebrot an die Spitze

Sachsen Die Meisterschüler der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen haben die Gelegenheit genutzt und mit der Umsetzung kreativer Gebäckideen überzeugt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel