ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Dokumentierte Tradition

Bei der offiziellen Übergabe des Findbuchs (von links): Obermeister Josef Pelzer, Innungsgeschäftsführerin Alexandra Dienst und Dr. Ulrich S. Soénius.+
Bei der offiziellen Übergabe des Findbuchs (von links): Obermeister Josef Pelzer, Innungsgeschäftsführerin Alexandra Dienst und Dr. Ulrich S. Soénius.

Weitere Artikel zu


Innung Köln erhält vom Wirtschaftsarchiv ein Findbuch als historische Dokumentation

Rheinland Köln (p). Schon im Mittelalter war das Kölner Bäckerhandwerk organisiert.

Damit diese Tradition aber auch in Zukunft gepflegt und vor allem erforscht werden kann, hat die Bäckerinnung für die Stadt Köln und den Rhein-Erft-Kreis (gegr. 1849) ihre Akten der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv (RWWA) zu Köln übergeben. Dort wurden sie durch die Archivmitarbeiter detailliert in der Archiv-Datenbank erschlossen.

Aus der Datenbank wurde ein systematisches Findbuch, das nun nach mehr als einjähriger Arbeit der Bäckerinnung übergeben wurde. Dr. Ulrich S. Soénius, Direktor und Vorstand des RWWA, konnte dem Obermeister Josef Pelzer und der Geschäftsführerin Alexandra Dienst dies über 240 Seiten starke Buch präsentieren, in dem 1400 Akten, Fotos, Plakate und sonstige Unterlagen der Innung systematisch aufgelistet sind.

Die Geschichte des Kölner Bäckerhandwerks kann nun auch für das 19. und 20. Jahrhundert geschrieben werden, denn: Tradition wird durch Archive erst sichtbar.

Weitere Artikel aus Regional vom 31.05.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel