ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Ladenbau & Einrichtung

Das Handwerk in Szene gesetzt

Petra und Hans-Jörg Kleinbauer stehen selbst hinter der Verkaufstheke – nach dem Motto „Wir leben unser Konzept“.   (Quelle: Ott)+Zur Fotostrecke
Petra und Hans-Jörg Kleinbauer stehen selbst hinter der Verkaufstheke – nach dem Motto „Wir leben unser Konzept“. (Quelle: Ott)

Weitere Artikel zu


Von

Bäckerei Kleinbauer: „Einen Ferrari verkauft man schließlich nicht im Scheunenstall“ / Brot steht im Mittelpunkt

Saarland

Das vergangene Jahr war für den Bäckereibetrieb Kleinbauer ereignisreich. Der Geschäftsführer und Bäckermeister Hans-Jörg Kleinbauer feierte 50-jähriges Bestehen des Betriebs. Dazu erfüllt er sich einen lang gehegten Traum: sein in die Jahre gekommenes Café in Dudweiler baut er in eine Bäckerei mit Wohlfühl-Charakter um. „Ich habe mir diese Filiale schon immer gewünscht. Jetzt hat es endlich mit der Renovierung geklappt“, freut sich Kleinbauer über sein neues Geschäft.

Die Kunden sind begeistert, seit der Renovierung zählt die Verkaufsstelle zu den stärksten der insgesamt vier Filialen. Den Umatz konnte Kleinbauer seit der Eröffnung im Juni 2013 deutlich steigern. „Die Leute kommen hierher, um sich einen schönen Nachmittag zu machen“, erzählt der Bäckermeister. An warmen Tagen ist die Terrasse daher voll besetzt, in der kälteren Jahreszeit sitzen die Kunden im Café.

„Früher hat man einfach eine Bäckerei eröffnet, heute muss man mehr bieten", weiß Kleinbauer. Seine qualitativ hochwertigen Produkte bietet er jetzt in einer ansprechenden Umgebung an. „Einen Ferrari verkauft man schließlich auch nicht im Scheunenstall“, schmunzelt er. Dem Kunden müsse man es schmackhaft machen, Geld auszugeben. Mit dem Ergebnis des Umbaus durch Aichinger ist der Bäcker auf den Punkt zufrieden. „Wir haben von der Decke bis zum Boden alles neu gemacht. Es ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. “

Hans-Jörg Kleinbauer setzt nicht nur beim Design auf klare Linien und Konzepte. Bei seinen Backwaren ist es ihm lieber, er bietet ein ehrliches Produkt aus handwerklicher Herstellung als ein breites Sortiment.

Das Brotregal steht im Mittelpunkt seines neuen Ladens. Die Brotkompetenz möchte Kleinbauer nicht aus den Augen verlieren. Die Umsätze in der neuen Filiale wachsen im Brotbereich stetig. Die Kunden kommen, weil sie die traditionellen Brot- Rezepturen der Bäckerei Kleinbauer schätzen. Sie bleiben, weil sie die Atmosphäre mögen.

Mit dem Thema Gastronomie geht Hans-Jörg Kleinbauer vorsichtig um. „Es besteht die Gefahr, sich zu verzetteln und zu viel anbieten", sagt er. Das Frühstücksgeschäft läuft jedoch sehr gut. „Da sind wir gegenüber den Discountern im Vorteil. Den Service können die nicht bieten", ist sich Kleinbauer sicher.

In der Zeit zwischen 12 Uhr und 14 Uhr bietet der Bäcker seinen Kunden ein warmes Mittagsgericht an. Voraussetzung: Es muss selbst hergestellt sein. Es gibt Suppen, Flammkuchen, Zwiebelkuchen und Snacks. Pizza, Jägerschnitzel oder Salate sucht man vergebens. „Dafür haben wir den Absatz nicht. Das geht in der belebten Saarbrücker Fußgängerzone, aber nicht in unserer Filiale in Dudweiler", sagt er.

Hans-Jörg Kleinbauer steht auch mal selbst hinter der Theke und verkauft Brot und Brötchen. Seinen Kunden gefällt es, vom Bäckermeister persönlich bedient zu werden. „Man muss keine große Bäckerei sein, aber man sollte sein Konzept leben“, sagt Kleinbauer. „Dann identifizieren sich auch die Kunden mit der Bäckerei.“ Traditionelle Backwaren in einer ansprechenden Atmosphäre, das ist die Stärke der Bäckerei Kleinbauer. „Erfolg kann man nicht kopieren, es gibt verschiedene Baustellen an denen man ansetzen kann.“

Hans-Jörg Kleinbauer hat sein persönliches Erfolgsrezept gefunden. Mit seiner neuen Filiale ist er glücklich. Wenn die Zeit reif ist, renoviert er die Filiale am Stammsitz in Scheidt. Seine handwerklichen Produkte sollen auch dort zur Geltung kommen, die Kunden sich wohlfühlen und die Mitarbeiter gerne arbeiten.

Die abgestufte Decke mit Holzrahmen und dem Blick in die Baumwipfel lässt den Raum größer erscheinen.
Auch interessant

Mayers Lieblinge unter lauschigem Sommerwald

Von Sylvia Hart Baden & Württemberg Köngen Es kommt einem vor, wie ein Waldspaziergang an einem schönen Sommertag: Der Besuch im Café Mayer in Köngen. Schaut der Gast an die Decke, blickt mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel