ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Bühne frei für Bäcker

Das Berliner und Brandenburger Bäckerhandwerk ist auf der diesjährigen Grünen Woche ebenfalls wieder beratend und backend im Einsatz.  (Quelle: Schlag)+
Das Berliner und Brandenburger Bäckerhandwerk ist auf der diesjährigen Grünen Woche ebenfalls wieder beratend und backend im Einsatz. (Quelle: Schlag)

Weitere Artikel zu


Von

Zunft auf der Grünen Woche aktiv im Einsatz

Berlin-Brandenburg Vom 18. bis 27. Januar 2013 lädt die weltgrößte Schlemmerschau zum 78. Mal zu einem zehntägigen Ess-Parcours rund um den Erdball. Neben internationalen Spezialitäten stehen auch die heimischen Offerten beim Publikum der Internationalen Grünen Woche hoch im Kurs. Traditionell stellen die Berliner und Brandenburger Bäckermeister Fachkompetenz und handwerkliches Können in Sachen Ernährung mit zahlreichen Aktionen unter Beweis.

Eine Premiere erleben die Besucher in der Länder-Halle 22a. Unter dem Motto „Das Berliner Genießerhandwerk“ betreiben Bäcker, Fleischer und Konditoren im Teamwork einen Gemeinschaftsstand mit ausreichend Sitzmöglichkeiten für die Gäste. Vielfalt, Qualität und Originalität demonstrieren auch die Vertreter des ländlichen Raumes in der benachbarten Brandenburg-Ausstellung. Zu den langjährigen Stammausstellern zählen u. a. die Innungsbetriebe Plentz aus Schwante, die Biobackhaus Leib und die Bäckerei Dreißig aus Guben. In Halle 3.2. hat die Ausbildungsbackstube ihr Domizil. Große und kleine Besucher können Schritt für Schritt die Produktherstellung verfolgen, verkosten und kaufen. Auf der Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) in Halle 23.a zeigt die Zunft ebenfalls Flagge. Im Auftrag des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks sind Mitarbeiter der ADB und der Berliner Bäckerinnung in einem Backstudio im Einsatz. Ein weiteres Highlight ist die Verleihung des Premiumsiegels „Goldene Brezel“ an 22 Brandenburger Innungsbetriebe.

Bei der Handwerksmesse zählte der Messestand des Backhauses Hennig mit „Gläsernen Bäckerei“ erneut zu den Publikumsmagneten.
Auch interessant

Opa Alfred ist pünktlich zurück zum „100-Jährigen“

Sachsen Opa Alfred ist wieder da! „Eigentlich war er nie ganz weg, sondern in Gedanken immer bei uns“, betont Bäckermeister Jens Hennig, in 4. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel