ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Brot, Blumen, Marketing

Ein Laib Brot als Zeichen regionaler Partnerschaft. (Quelle: privat)+
Ein Laib Brot als Zeichen regionaler Partnerschaft. (Quelle: privat)

Weitere Artikel zu


Köhlers Vollkornbäckerei hat zur Landesgartenschau in Würzburg ein Brot kreiert

Von Gisela Burger

Bayern Würzburg Ökologische Themen wie Bienenschutz, regionale Nahrungsmittelerzeugung und die Förderung heimischer Pflanzenkulturen bilden einen Schwerpunkt auf der aktuellen Landesgartenschau (LGS) in Würzburg. Da passt das Engagement eines Bio-Bäckers vor Ort.

Die Vollkornbäckerei Köhler in Würzburg gibt es seit 1986. Seit 2008 ist sie nach den Richtlinien des Bioland-Anbauverbandes zertifiziert. Inzwischen bieten mehr als 40 Verkaufsstellen die Backwaren des Unternehmens an.

Filiale in Nachbarschaft

zum Ausstellungsgelände

Vier eigene Filialen mit Café, darunter drei mit Bistro, betreibt die Bio-Bäckerei in Würzburg. Eine davon eröffnete in diesem Jahr in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landesgartenschau. Dort, wo einst tausende Soldaten der US-Armee stationiert waren, entstanden in den vergangenen Jahren ein Wohnviertel und Nahversorgungszentrum.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung der Landesgartenschau und seinen Lieferanten aus der Region setzte sich Ernst Köhler, Gründer und Geschäftsführer der Vollkornbäckerei, zusammen. Das Ergebnis ist das LGS-Brot: ein 500-Gramm-Vollkorn-Laib für 3,80 Euro, bestehend aus Bioland-Zutaten aus der Region.

Dinkel, Emmer und Roggen stammen von der Bioland Erzeugergemeinschaft Hohenlohe. Petersilie, Schnittlauch und Löwenzahn kommen aus dem Schweinfurter Raum, die Kartoffeln von einem Produzenten aus Remlingen.

„Auf dem LGS-Gelände wurden früher Kartoffeln angebaut“, sagt Barbara Sauer, Assistentin der Geschäftsleitung bei Köhler. Jeden Laib ziert das offizielle LGS-Logo – ein mit Strichen angedeuteter Schmetterling.

Begrenzte

Aufstrichmöglichkeiten

„Bei uns im Ladenverkauf ist das LGS-Brot kein Renner wie Dinkelbrot“, sagt Sauer. Dies liege auch daran, dass es nicht so gut zu süßen Aufstrichen passe. Mit dem Ende der Gartenschau im Oktober nimmt die Bäckerei das , wie abgesprochen, aus dem Sortiment.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei
    David Schmid

    Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei

    Saisonale Kreationen sind ein absoluter Hingucker und Umsatzbringer in Konditorei, Confiserie und Bäckerei.

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

  • Natürlich Brot backen
    Werner Kräling

    Natürlich Brot backen

    Ein gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Natursauerteig.

    mehr...

  • Das große Buch vom Brot
    Alexander Schmidt | Marie Thérèse Simon | Arno Simon

    Das große Buch vom Brot

    Die Gewinner der Sendung 'Deutschlands bester Bäcker 2014' verraten im neuen Standardwerk zum Thema Brot ihre Tricks!

    mehr...

  • BROT
    Teubner

    BROT

    2 mehr...

Berater in kulinarischen und geistigen Nahrungsfragen: Wolfgang Frühauf.
Auch interessant

Buchhändler stillt auch Magenknurren

Von Rainer Heck Hessen Bad Sooden-Allendorf Die Zeitung als Frühstückslektüre beim Bäcker mitzunehmen, ist nichts Neues. Aber sich zum Brot oder den Kaffeeteilchen ein komplettes Buch mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel