ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Kennzeichnungspflicht

Backwaren kennzeichnen

Weitere Artikel zu


Allergene ab 2014 ausweisen, Nährwerte ab 2016

Hessen

Auf Bäcker warten neue Vorschriften. Es geht um die von Lebensmitteln in der Europäischen Union. Es geht um Angaben wie: „Zutaten: Zucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Knusperreis (Reis, Zucker, Maltodextrin, Salz, Emulgator, Sojalecithine), Aroma (enthält Soja). Kann Spuren von Nüssen und Ei enthalten.“

Was Bäcker konkret bei loser und verpackter Ware zu beachten haben, erläutert Daniel Schneider vom Zentralverband bei der Versammlung des Bäckerinnungsverbands Hessen in Friedewald.

Hintergrund ist die geänderte Lebensmittelinformationsverordnung, kurz LMIV. Von Dezember 2014 an sind allergenen Rohstoffe so auszuweisen, dass sich Kunden über diese informieren, ohne extra beim Verkaufspersonal nachfragen zu müssen. Dies kann ein Schild in der Nähe der Lebensmittel sein. Bäcker können aber auch ein Zutatenverzeichnis im für den Verbraucher frei zugänglichen Verkaufsraum auslegen.

Pflichtangaben beziehen sich bei verpackter Ware nicht nur auf Zutaten, Allergene oder das Mindesthaltbarkeitsdatum. Auch Aufbewahrungs- und Verwendungsbedingungen sind anzugeben. Verpflichtend werden zudem die Herkunftsangabe und eine Gebrauchsanleitung.

Darüber hinaus müssen Bäcker bei verpackter Ware die Nährwerte angeben. Energie, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Proteine, Zucker, Salz sind vom Jahr 2016 auszuweisen. Die Infos sind auf den Verpackungen an gut sichtbarer Stelle, deutlich und gut lesbar anzubringen.

Jessica Heil tritt für die Bäcker beim Wettbewerb an.
Auch interessant

Frauenpower kommt aus Hessen

Hessen Kassel / WeiterstadtBeim praktischen Leistungswettbewerb der Hessischen Handwerksjugend im Bäckerhandwerk konnten Fachverkäuferinnen in Weiterstadt als auch die Bäcker in Kassel in den Ausbildungsstätten des Bäckerinnungsverbandes Hessen ihr fachliches Können unter Beweis stellen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel