ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal EDV & Software

App gegen lästige Warteschlangen

In der Filiale keine lange Wartezeiten mehr für Snacks. (Quelle: Heck)+
In der Filiale keine lange Wartezeiten mehr für Snacks. (Quelle: Heck)

Weitere Artikel zu


Warten war gestern – mit der Plattform App and Eat sind die Kunden beim Bäcker auf der Überholspur

Von Rainer Heck

Nordrhein-Westfalen Sprockhövel Das Start-Up &Eat hat eine zur Umgehung von Warteschlangen beim Bäcker entwickelt. Nach der erfolgreichen Testphase verknüpft das Unternehmen nun Individualität und Bequemlichkeit – in einem Brötchenkonfigurator.

Mitinhaber Philip Rodowski verfügte bereits über Erfahrungen mit dem Online-Verkauf von Lebensmitteln. Gemeinsam mit Lucas Kerscher und Sebastian Diehl hatte er den virtuellen Lebensmittel-Shop „Emmas Enkel“ im Netz etabliert.

zur

Gestaltung des Wunschbrötchens

Nach einem guten Start bei der Bäckerei Terbeuken in Düsseldorf übernimmt nun auch die Bäckerei Borggräfe in Sprockhövel im Ennepe-Ruhr-Kreis in ihren Geschäften die App zur Gestaltung des individuellen Wunschbrötchens.

„Die Akzeptanz ist nicht überall gleich groß“, stellt Dr. Patric Sondermann, einer der Geschäftsführer der Bäckerei Borggräfe, fest.

Technisch steht die App jedem Kunden schnell zur Verfügung. Das Programm läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf Android-Systemen.

Als Zielgruppe kommen alle Kunden in Frage, die einerseits gerne bargeldlos zahlen und andererseits vom Bäcker mehr als ein „Brötchen von der Stange“ möchten.

Außerdem: „Der Vorteil liegt darin, immer dann sein Brötchen bestellen zu können, wenn es die Zeit erlaubt“, erläutern die Macher das Konzept. Das kann von zu Hause aus geschehen oder auf dem Weg zur Arbeit. Wer die App geladen und sein Zahlungsmittel gewählt hat, wird in wenigen Schritten durch das Programm geführt. Die Auswahl der nächsten verfügbaren Filiale wird vom Smartphone unterstützt. Diese Filiale bekommt dann die Nachricht, wann welche Wunsch-Brötchen zur Abholung bereit stehen sollen. Was der Kunde per Konfigurator an Brötchensorte und Belag als Bestellung eingegeben hat, wird rechtzeitig zusammengestellt und liegt bei der Ankunft bereit.

Bei Unverträglichkeiten

einfach Zutaten ausschließen

Wer eine Lebensmittelallergie hat, kann Zutaten ausschließen. Andererseits macht das Programm auf Zusatzangebote aufmerksam. Nicht zuletzt diesem Cross-Selling-Aspekt sei es zu verdanken, dass die meisten Bons über 5 Euro liegen.

„Die Möglichkeit zur individuellen Kombination von Aufstrichen und Belägen wird gern genutzt“, schildert Fachverkäuferin Katharina Wendel, die die Brötchen nach den Vorgaben zusammenbaut. „Wer den Konfigurator ausprobiert, gibt sich selten mit einem einfachen Käsebrötchen zufrieden.“

Auch interessant

Backwaren gibt‘s zum Abendtarif

Niedersachsen Hannover (pu). Bäckereien in Hannover haben sich dazu entschlossen, ihren Kunden kurz vor Geschäftsschluss ihre restlichen Brot- und Backwaren zum günstigen Abendpreis anzubieten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel