ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Regional

  • Unseriöse Betriebsberater

    22.03.2005 | Rheinland-PfalzWie die Handwerkskammer der Pfalz mitteilt, bewerben zur Zeit unseriöse Unternehmensberater Handwerksbetriebe in der Pfalz mit dem Ziel, schnell zu lukrativen Beratungsaufträgen zu kommen.

  • IKK Sachsen mit Überschuss

    22.03.2005 | SachsenDie IKK Sachsen schließt das Rechnungsjahr 2004 mit einem Überschuss von 33 Millionen Euro ab.

  • Während der Brotprüfung (von rechts): Bäckermeister Friedrich-Wilhelm Exner bereitete vor, Michael Isensee prüfte.

    Im Zeichen von Qualität

    22.03.2005 | HessenDie 108 Brote und Brötchen von den Mitgliedsbetrieben der Bäckerinnung Schwalm-Eder wurden öffentlich einer Prüfung unterzogen.

  • 24 „sehr gut„: Das war Spitze!

    22.03.2005 | HessenMit 39 Broten und 15 Sorten Brötchen war die Freiwillige Selbstkontrolle für die Mitglieder der Bäckerinnung Biedenkopf besser bestückt als in den Jahren zuvor.

  • Am Vorstandstisch vor der Versammlung (von links): KH-GF Heinz Kessler, OM Jürgen Oberheim, die Vorstandsmitglieder Arnold Heck, Friedel Komp und Wilhelm Appel, stellv. KHWM Klaus Repp und stellv.OM Wolfgang Löber.

    Den Wiederaufnahmeantrag abgelehnt

    22.03.2005 | HessenVon den 41 Mitgliedsbetrieben der Bäckerinnung für den Wetterau-Kreis waren 17 zur Jahres-Hauptversammlung gekommen.

  • Teils „sehr gute“ Qualität aufgetischt

    22.03.2005 | HessenAn zwei Tagen führte die Bäckerinnung Hanau die Brot- und Brötchen-Prüfung öffentlich durch.

  • Verbandsgeschäftsführer Stefan Körber und stellv. Obermeisterin Sandra Becht.

    Fortbildung für Ungelernte

    22.03.2005 | HessenMit einem Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr leitete OM Raimund Dorn die Jahreshauptversammlung der Bäcker-Innung Main-Taunus ein.

  • Bayern Wirtschaftsminister Otto Wiesheu inmitten der Bäckerlehrlinge beim Tag der offenen Tür in der Berufsschule Freising. Links im Bild Schulleiter Gerhard Schatz, rechts Bäcker-Fachlehrer Emil Wohlrab.

    Minister ist beeindruckt

    22.03.2005 | BayernRiesenandrang in allen Abteilungen der Berufsschule Freising: Dabei zogen allein die Vorführungen und Kostproben der Bäcker und Metzger in der Nahrungsmittelabteilung rund 300 Besucher an, darunter auch viele Obermeister.

  • Rauschende Ballnacht für 500 Gäste

    22.03.2005 | BayernAuch die Karten zum „Bäckerball 2005“ waren so begehrt, dass kein Vorverkauf mehr stattfinden konnte.

  • Hoffen auf Stabilisierung der Lage

    22.03.2005 | Baden & WürttembergDie wirtschaftliche Lage im Handwerk der Region hat sich auch im Winterquartal nicht wesentlich verbessert.

  • Das Angenehme mit dem Nützlichen verband der Vorstand der Bäckerinnung Freiburg bei einer festlichen Sitzung.

    Bäcker in froher Runde

    22.03.2005 | Baden & WürttembergEs hat Tradition, dass sich die Bäckerinnung Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald nach Beginn eines neuen Jahres zu einer festlichen Vorstandssitzung trifft.

  • Mehr Lehrverträge abgeschlossen

    22.03.2005 | Baden & WürttembergIm Jahr 2004 wurden in Baden-Württemberg nach Ergebnissen des Statistischen Landesamtes 73.423 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen.

  • Die beiden geehrten Bäckerei-Fachverkäuferinnen Verena Höck und Nathalie Spädt umgeben von der Vorstandschaft der Bäckerinnung Mosbach mit Obermeister Friedbert Englert, von Direktor der Bäko Süd-West, Hans Schneider und vom Geschäftsführer der Kreis

    Bäckerhandwerk fördert Nachwuchs

    22.03.2005 | Baden & WürttembergIm Rahmen einer Vorstandssitzung der Bäckerinnung Mosbach im Dallauer Gasthaus „Krone” gratulierte Direktor Hans Schneider von der Bäko Süd-West im Namen der Stiftung zur Förderung des Nachwuchses im Bäckerhandwerk drei jungen Bäckerei-Fachverkäuferinnen für ihre in der Ausbildung erbrachten guten Leistungen.

  • Nastasia Knittel bei „I could have danced tonight“.

    Den Frühling mit Musik begrüßt

    22.03.2005 | Baden & WürttembergDass die Stuttgarter Bäcker und ihre Angehörigen überaus musikalisch sind und auch sonst beim Organisieren von festlichen Veranstaltungen ein glückliches Händchen haben, bewiesen sie jetzt einmal mehr beim Frühlingsball in der Stuttgarter Liederhalle.

  • Kostenübernahme Erstuntersuchung

    22.03.2005 | Baden & WürttembergLaut § 32 des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) darf ein Jugendlicher, der in das Berufsleben einsteigt, nur beschäftigt werden, wenn er innerhalb der letzten vierzehn Monate von einem Arzt untersucht worden ist (Erstuntersuchung) und dem Arbeitgeber eine von diesem Arzt ausgestellte Bescheinigung vorliegt.

  • Bäckermeister Kuttenreich (M.) war immer wieder vollauf damit beschäftigt, den Besuchern, die sich vor der gläsernen Backstube versammelten, die Produktionsvorgänge hinter der Glasscheibe zu erklären.

    Werbung, die sich für die Bäcker rechnet

    22.03.2005 | BayernDer Winter hat die „miba 2005“ eiskalt erwischt.

  • Antidiskriminierungsgesetz

    22.03.2005 | BerlinEine Erklärung des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg zum Antidiskriminierungsgesetz ist verabschiedet worden: „Immer wieder werden von der rot-grünen Bundesregierung der Bürokratieabbau und die Verwaltungsvereinfachung wie eine Monstranz vor sich hergetragen.

  • Umsätze gesunken

    22.03.2005 | Baden & WürttembergDas Handwerk Baden-Württembergs hat nach Angaben des Statistischen Landesamtes das Geschäftsjahr 2004 wieder mit einem spürbaren Umsatzminus beendet.

  • Marco Sandner, der Refernt.

    Zielorientiert die Zeit besser nutzen

    22.03.2005 | BAYERN„Was hat das eigentlich mit Zeitplanung zu tun“, fragte nach rund zwei Stunden eine Teilnehmerin fast schon ungeduldig.

  • Gundula Dellmann gratulierte Bäckermeister Lutz Dittes zur erneuten Wahl zum Obermeister der „Saxonia“-Bäckerinnung Zwickau.

    Lutz Dittes zum 4. Mal zum OM gewählt

    17.03.2005 | SachsenWilkau-Bäckermeister Lutz Dittes wertete seine abermalige Wahl zum Obermeister der Bäckerinnung „Saxonia“ Zwickau als „Bestätigung der bisherigen Arbeit des gesamten Vorstandes“ und als „enormen Vertrauensvorschuss für die Vertretung der Interessen unserer nunmehr 64 Mitgliedsbetriebe“ in den kommenden drei Jahren.

  • Mit drei Jung-Gesellen bildeten die Fleischer, Bäcker und Konditoren die zahlenmäßig kleinste Berufsgruppe der Freigesprochenen. Von links: Landrat Frank Beckehoff, Anna Brodt, Bäckereifachverkäuferin; Michael Tillmann, Fleischergeselle; Manuela Vorm

    Kein „Gut“ zu vermelden

    17.03.2005 | Nordrhein-WestfalenEin neuer Lebensabschnitt hat für 49 frisch gebackene Gesellen und Gesellinnen der Kreishandwerkerschaft Olpe in der Sauerlandhalle Altenhundem begonnen, denn sie wurden freigesprochen.

  • Neuer Kassenprüfer beim Landes-Verband wurde Karl Kroh, zweiter Vorsitzender des Bäcker-Fachvereins Hanau.

    Vielfältige Aktivitäten geboten

    17.03.2005 | HessenGroß-Alle im Landesverband der Bäcker-Fachvereine Hessen-Rheinhessen aktiven Fachvereine waren mit einem oder mehreren Vorstandsmitgliedern auf der Jahresversammlung anwesend.

  • Karl-Ernst Schmalz im Kreise der Fachschulklasse bzw. der ihm assistierenden Vorstandsmitglieder der Bäckerinnung in Südwestfalen.

    Auch Azubis bei der Brötchenprüfung

    17.03.2005 | Nordrhein-WestfalenBei der ersten „gemeinsamen“ Brötchenprüfung der Bäckerinnung in Südwestfalen hatten Betriebe aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe dieser Tage im Haus des Handwerks in Siegen die Möglichkeit, ihre Produkte von einem neutralen Sachverständigen sozusagen „auf Herz und Nieren“ prüfen zu lassen.

  • Die bei der Feier anwesenden Freigesprochenen mit (von links) OM Heinz Steinfeld und Martin Stange als Vorsitzender des Gesellen-Prüfungs-Ausschuss, 3.v.r. stellv. OM Horst Zindel.

    Ausbildungsauftrag erfüllt

    17.03.2005 | HessenBad Sooden Verbunden mit einer Feier im „Alten Kurhaus“ Bad Sooden-Allendorf wurden 56 Lehrlinge des Handwerks freigesprochen.

  • Auf der Versammlung der Bäckerinnung Saarbrücken: Obermeister Hans-Jörg Kleinbauer (stehend) appellierte an seine Kollegen, die Arbeit der Innung und des Landesverbandes weiterhin zu unterstützen.

    Mit Blick auf die Aktion Brot und Wein

    17.03.2005 | SaarlandVoller Schwung lief die diesjährige Frühjahrsversammlung der Bäckerinnung Saarbrücken im Restaurant „Zur Saarschleuse“ neben dem Verbandsbüro ab.