ABZ - Das Fachportal für Bäcker

20 Betriebe erhalten bayerischen Staatsehrenpreis

Beim Festakt in München erhalten die Preisträger des Staatsehrenpreises Medaillen und Urkunden. (Quelle: Baumgart/StMELF)+
Beim Festakt in München erhalten die Preisträger des Staatsehrenpreises Medaillen und Urkunden. (Quelle: Baumgart/StMELF)

Weitere Artikel zu


Landwirtschaftsministerin Kaniber überreichte Urkunden an „die besten Bäckereien Bayerns“

Bayern München (abz). Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat 20 Bäckereien aus ganz Bayern mit dem für das bayerische Bäckerhandwerk ausgezeichnet. Bei einem Festakt in München überreichte die Ministerin den Preisträgern die Medaillen und Urkunden: „Auf diese hohe Auszeichnung dürfen Sie zu Recht stolz sein, denn Sie gehören zu den besten Bäckereien Bayerns“.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 100 Betriebe aus 48 Innungen für den Preis qualifiziert. Grundlage für die Auszeichnung, die bereits zum 18. Mal vergeben wurde, sind die Ergebnisse der Bäcker bei den jährlichen Brotprüfungen. Über fünf Jahre hinweg müssen die Bewerber jährlich mindestens fünf verschiedene Brote zur Prüfung eingereicht haben, darunter drei gleichbleibende Brotsorten. Mit mehr als 61.000 Beschäftigten zählen Bäcker zu den wichtigsten bayerischen Handwerksbranchen.

Das Brotregal mit der großen Brotauswahl, Brötchen und Feingebäcken macht neben Kuchen und kleinen Torten das Sortiment aus.
Auch interessant

Solides Brotsortiment bildet die Basis

Von Herbert Schwittay Brandenburg Rhinow Bruno Schulz denkt mit 63 Jahren noch nicht an Rente. In den kommen Jahren will er sich „gleitend“ aus dem Betrieb verabschieden und ihn an seinen Sohn mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel