ABZ - Das Fachportal für Bäcker


„Handwerk live“ für 66.000 Besucher

Alle Hände voll zu tun: die Fachverkaufs-Azubis Christina Szabo und Alexandra Deinzer (r. v. vorn) an der Theke der Gläsernen Bäckerei.  (Quelle: Buchmann)+
Alle Hände voll zu tun: die Fachverkaufs-Azubis Christina Szabo und Alexandra Deinzer (r. v. vorn) an der Theke der Gläsernen Bäckerei. (Quelle: Buchmann)

Weitere Artikel zu


Von

Auch Bäcker zeigten bei der Nürnberger Berufsbildungsmesse ihr Können

Bayern Wer kann anderen Jugendlichen die Vorzüge eines Berufes besser nahebringen als ein gleichaltriger ? Über ein Dutzend Bäcker- und Fachverkaufs-Lehrlinge aus mittelfränkischen Betrieben nutzten diese Chance, um bei der „Berufsbildung 2012“ in Nürnberg auf ihre Art den Nachwuchsmangel in ihrer Branche zu bekämpfen – mit vier Tagen „Handwerk live“ in einer Gläsernen Bäckerei vor 66.252 Besuchern aus ganz Bayern (83 Prozent davon Schülerinnen und Schüler).

Und dabei waren die von erfahrenen Meistern aus den sechs Innungen des Bezirks angeleiteten Azubis in guter Gesellschaft: 279 Aussteller (Einzelbetriebe ebenso wie Verbände, Ministerien, Organisationen) präsentierten in vier Hallen auf gut 40.000 m² Fläche hautnahe, praktische Infos zu fast 400 Berufsbildern. Ausbilder und Personalfachleute gaben Tipps zu Bewerbungsunterlagen und -gesprächen sowie zum richtigen Auftreten.

Bei den Bäckern konnten Interessierte bei Live-Produktion die Tätigkeiten in der Backstube und hinter der Theke kennenlernen. Unter der Regie von Obmann Kurt Held (Innung Westmittelfranken) stellten die Bäcker-Azubis Krapfen, Waffeln, Plunder und Strudel her, die die angehenden Bäckerei-Fachverkäuferinnen neben herzhaften Sandwiches und Panini unters hungrige Volk brachten. Auf der benachbarten Show-Bühne stand Kurt Held Rede und Antwort zu Fragen über die Berufschancen in der Bäckerei und leitete mit Handwerks-Comedian Simon Gosejohann ein heißes „Brezen-Casting“: Dabei durften täglich drei Jugendliche beim Brezenschlingen gegeneinander antreten – von einem TV-Team live auf Großbildschirme direkt in die Halle übertragen.

Held, der mit Kollegen wie Harald Böhm (Uttenreuth) zahlreiche Jugendliche am Bäckerstand beriet und Ansprechpartner in den Innungen vor Ort benannte, zog ein positives Fazit: Die konkreten Nachfragen zu Ausbildungschancen seien im Vergleich zur letzten Messe 2010 gestiegen. Die interessierten Schüler seien gezielt und gut vorbereitet gekommen.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

Jugendliche backen unter Anleitung ihre eigenen Pizzen.
Auch interessant

Jugendlichen das Handwerk schmackhaft machen

Bayern München (abz). Auf der Nachwuchsschau „Young Generation“ der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München konnten sich Jugendliche über Ausbildungswege und Karrierechancen im mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel