ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Weiterentwicklung statt Sensationen

Am Ende zählt das Produkt. Das ist es, weshalb Kunden in eine Bäckerei oder Konditorei gehen. (Quelle: GHM/Plettenberg)+
Am Ende zählt das Produkt. Das ist es, weshalb Kunden in eine Bäckerei oder Konditorei gehen. (Quelle: GHM/Plettenberg)

Weitere Artikel zu


Die Aussteller der Iba warten nicht mit revolutionären Neuheiten auf, sondern setzten auf Kontinuität bei bekannten Entwicklungen

Wenn ein Kunde in die Bäckerei kommt und fünf Brötchen verlangt, hat er meist keine Ahnung davon, welcher produktive, organisatorische und fachspezifische Aufwand für den Bäcker erforderlich ist, damit sein Verkaufspersonal die fünf Duplikate identischer Qualität in die Tüte packen kann.

Was den Verbraucher nicht interessieren muss, ist für den Bäcker unverzichtbare Motivation, eine wie die Iba zu besuchen. Was erwartet ihn dort in diesem Jahr? Keine Revolutionen, lautet die Antwort, sondern mehr oder weniger deutlich sichtbare Weiterentwicklungen in allen Bereichen.

Große Themen bleiben und Vernetzung, Effizienzsteigerung, Rationalisierung ebenso wie Konzepte zur Kostensenkung durch Energieeinsparung. Ladenbau, Snackangebote, Clean Label und Urgetreide – alles bekannte Themen, die weiter gespielt werden, damit am Ende ein Produkt steht, das Käufer findet, die auf Handwerk Wert legen. (aram)

Die klassische Stulle ein wenig aufgepeppt wie bei diesem Pastrami-Sandwich hat auf der Iba neben zahlreichen weiteren Snack-Ideen und neuen Konzepten ebenso eine Bühne wie Traditionelles.
Auch interessant

Bitte zugreifen – es ist angerichtet

Von Bérengère Thumm Die Iba bietet vom 15. bis 20. September mit mehr als 1100 Ausstellern aus mehr als 50 Ländern einen Gesamtüberblick über die unterschiedlichen Aspekte der backenden mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel