ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Von Handarbeit bis zur Digitalsteuerung

Brote nach dem Teigteiler händisch formen – für viele Bäcker ein Zeichen handwerklicher Qualität. (Quelle: Messe)+
Brote nach dem Teigteiler händisch formen – für viele Bäcker ein Zeichen handwerklicher Qualität. (Quelle: Messe)

Weitere Artikel zu


Auf der Südback präsentieren rund 700 Aussteller ihre Ideen für die moderne Bäckerei und Backgastronomie

Brote wirken, Kleingebäcke formen und Torten ausgarnieren – das sind immer noch handwerkliche Kernpunkte, die sich die meisten Bäcker und Konditoren – noch – nicht von Maschinen aus der Hand nehmen lassen wollen.

Die Entwicklung in Sachen Automatisierung geht aber weiter und wird aufgrund der Personalnot vieler Betriebe weiter Einzug in die Backstuben halten. Welche Möglichkeiten diesbezüglich heute schon Realität sind, zeigen viele der rund 700Aussteller auf der .

Erste Eindrücke von „Handwerk 4.0“ – der komplett gesteuerten Bäckereiproduktion – bieten die großen Backofen- und Kälteanlagenbauer. Steuerungen der Backöfen und Kälteanlagen sind vom Smartphone oder Tablett aus zu bedienen, die im Hintergrund laufenden Programme bieten Auswertungen zur effizienten Nutzung von Backflächen und Gestaltung von Führungsverläufen.

Ähnliche Steuerungsmöglichkeiten sind auch im Verkauf zu finden. Neben den immer größer werdenden Möglichkeiten der Kassen-Software haben sogar Kaffeemaschinen entsprechende Vernetzungssysteme.

Damit sich Kunden in der Bäckerei wohlfühlen, müssen die Betriebe authentisch eingerichtet sein. Die Ladenbauer auf der zeigen, wie der Backwarenverkauf mit der Gastronomie verknüpft werden kann. (dk)

Auch interessant

Südback begeistert mit guter Stimmung

Stuttgart (dk). Die Südback hat erneut mit einem guten Ergebnis abgeschlossen. Rund 37.000 Besucher haben die Gelegenheit genutzt, um sich in den vier Hallen bei 700 Ausstellern zu informieren. Nach mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel