ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Scheibe für Scheibe gleich gut schneiden

Der Service des Brotschneidens ist ein wichtiges Verkaufsargument: Kreis- und Sichelmessermaschinen schneiden Brote in kürzester Zeit bei voreinstellbarer Scheibenstärke. (Quelle: Unternehmen)+
Der Service des Brotschneidens ist ein wichtiges Verkaufsargument: Kreis- und Sichelmessermaschinen schneiden Brote in kürzester Zeit bei voreinstellbarer Scheibenstärke. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Schwerpunkt

Moderne Maschinen kommen auch mit unterschiedlichen Härten von Krume und Kruste klar. Außerdem haben sie beim Tempo zugelegt.

Von Hans Stumpf

Eigentlich sollte es ein Service für die Kunden sein. Der ging jedoch im ersten Anlauf schief“, beschreibt ein Bäcker aus dem Oberbayerischen seine Erfahrungen mit Brotschneidemaschinen. Vornehmlich Bauernbrotlaibe hat die Bäckerei im Brotsortiment. Starke Kruste und feuchte Krume, hoher Roggenanteil – das ist gefragt.

„Allerdings ließ sich das Brot frisch kaum mit der Maschine aufschneiden“, sagt der Bäcker. Frisch, das ist für ihn ein bis zwei Stunden, nachdem das Brot aus dem Ofen gekommen ist.

Immer mehr Verbraucher

wollen geschnittenes Brot

Mit dem Brotschneide-Service wollte der Bäcker seinen Kunden einen Zusatznutzen bieten: „Selbst bei uns auf dem Land haben wir immer mehr Single-Haushalte, die gar keine besitzen und auch nicht wissen, wie man ein Brot mit dem sauber aufschneidet.“

Neue Maschine,

bessere Ergebnisse

Hinzu kommt der Faktor Bequemlichkeit, zumal auch der Lebensmitteleinzelhandel entsprechende Angebote zum Aufschneiden von Brot im Laden hat. „Da dürfen wir als Fachgeschäft doch nicht zurückstecken“, sagt der oberbayerische Bäckermeister.

Zumal das Brotschneiden bei ihm jetzt auch funktioniert. Dafür hat er zwei Maßnahmen umgesetzt. Zum einem hat er den Backablauf in der Backstube geändert.

Die Bauernbrote werden früher gebacken und haben somit mehr Zeit zum Auskühlen. Noch wichtiger war allerdings der Tausch der Brotschneidemaschine. „Wir haben eine Maschine mit Beölung. Das funktioniert tatsächlich besser.“

Die Aussage kann nicht als generell verbindlich angesehen werden. Zu unterschiedlich sind die zu schneidenden Brote.

Zu unterschiedlich sind auch die am Markt erhältlichen Maschinen. Deshalb kann nur empfohlen werden, sich genau umzuschauen und vor allem die Maschine vorab mit eigenen Broten zu testen.

Preisvorteil von

Gatterschneidemaschinen

Den Einstieg ins maschinelle Brotschneiden bilden in der Regel Gatterschneidemaschinen. Sie sind in der Anschaffung bis zu 50 Prozent günstiger als Maschinen mit . Neben dem Preisvorteil haben sie den Charme, dass mit einem Arbeitsschritt das gesamte Brot geschnitten werden kann.

Allerdings ist das Thema Zeit heute kein wesentlicher Vorteil von Gatterschneidemaschinen mehr.

Nachteile bei

der Scheibenbreite

Kreis- oder Sichelmessermaschinen bieten Schneideleistungen von bis zu 220 Scheiben pro Minute. Sie sind also durchaus vergleichbar mit Gatterschneidemaschinen.

Der wesentliche Nachteil von Gatterschneidemaschinen ist, dass sie nur eine definierte Scheibenbreite schneiden können. Für Mischbrote sind es zwischen 10 und 12 Millimeter. Vollkornbrote sollten etwas dünner, Toastbrote stärker geschnitten werden. Mit einer geht dies nicht.

Hersteller JAC bietet in diesem Segment die Eco+ an. Hier wird das Brot oben eingelegt. Möglich sind Größen von bis zu 44 cm Länge, 31 cm Breite und 16 cm Höhe.

Wird der Deckel geschlossen, beginnt der Schneidevorgang, und das geschnittene Brot kommt unten (auf ergonomischer Höhe) heraus und kann direkt mit wenigen Handgriffen in eine Tüte verpackt werden.

Ein Tütenbläser ist dabei eine praktische Hilfe. Für Brote mit klebend-feuchter Krume, das sind vor allem roggenlastige Brote, kann das Messergatter beölt werden. Für rund 1000 Brote sind nur etwa 120 ml Öl notwendig.

Ideal für

lange Brote

Gatterschneidemaschinen wie diese eignen sich für Filialen, da sie nur 60 cm Standbreite haben. Sie eignen sich aber auch gut, um Brotscheiben für das Liefergeschäft zu schneiden.

Dank der möglichen Schneidlänge von mehr als 40 cm können lange Brote mit wenig Endstückabfall geschnitten werden.

Beim Brotschneiden in der Filiale sind jedoch noch andere Fähigkeiten einer Brotschneidemaschine gefragt. Deshalb werden – trotz der höheren Anschaffungskosten – vornehmlich Kreis- und Sichelmessermaschinen dort eingesetzt.

Alleskönner für warm,

weich und hart

Möglich ist mit derartigen Maschinen auch das Halbieren von Brotlaiben oder eine frei definierbare Anzahl an Scheiben abzuschneiden. Wesentlicher Vorteil ist jedoch die frei wählbare .

Bizerba hat dafür die B 100 entwickelt. Sehr geräuscharm, – jedoch trotzdem mit starkem Antrieb – können warme, weiche und auch hartkrustige Brote gleichermaßen geschnitten werden.

Selbst Brote mit ganzen Nüssen werden sauber portioniert. Die gängigsten Schnittstärken lassen sich schnell über Speichertasten abrufen. Möglich ist auch die Regulierung der Schneidegeschwindigkeit.

Für enge Platzverhältnisse im Laden bietet JAC die Kreismessermaschine Slim. Sie hat ein Stellbreite von nur 60 cm.

Möglich ist dies, weil das Brot hochkant eingelegt und geschnitten wird. So lassen sich selbst Brote mit bis zu 42 cm Länge, 25 cm Breite und 20 cm Höhe schneiden. Der Zugang zur Reinigung und Maschinenwartung erfolgt von vorne.

Zehn Sekunden vom

Schneiden bis zum Eintüten

Je nach Brotsorte kann mit zwei Schneidegeschwindigkeiten von 100 oder 120 Scheiben pro Minute geschnitten werden. Um ein Brot zu schneiden, dafür das Programm auszuwählen und das Brot hinterher einzutüten, dafür gibt JAC einen Zeitbedarf von rund zehn Sekunden an.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei
    David Schmid

    Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei

    Saisonale Kreationen sind ein absoluter Hingucker und Umsatzbringer in Konditorei, Confiserie und Bäckerei.

    mehr...

  • Natürlich Brot backen
    Werner Kräling

    Natürlich Brot backen

    Ein gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Natursauerteig.

    mehr...

  • BROT
    Teubner

    BROT

    2 mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

Die Ultraschall-Kuchenschneidemaschine von Döinghaus schneidet die Produkte freiliegend auf einem Transportband oder auf einer Schneideunterlage.
Auch interessant

Schnell und sauber abschneiden

Die zunehmenden Single- und Minihaushalte und die allgemein veränderten Lebens- und Essgewohnheiten fordern auch das Bäckerhandwerk. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel