ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Saubere Fußböden verlangen Maschinen

Staub auf begrenztem Raum: Hier reicht der Staubsauger. (Quelle: Kärcher)+
Staub auf begrenztem Raum: Hier reicht der Staubsauger. (Quelle: Kärcher)

Weitere Artikel zu


Nur mit richtiger Pflege können die Hygiene und die Langlebigkeit von Böden sichergestellt werden

Von Hans Stumpf

Eine der zentralen Fragen beim Bau einer neuen Produktion oder bei der Einrichtung einer Filiale ist die nach dem Boden. Hier ist unbedingt die richtige Entscheidung zu treffen, wobei Billiglösungen zu vermeiden sind. Denn sowohl in der Produktion als auch im Laden werden die Böden gleichermaßen stark regelrecht mit Füßen getreten. Gefragt sind hier wie dort Böden, die ebenso strapazierfähig wie pflegeleicht sind.

Der ist dann auch der wichtigste Aspekt, der bei einer Auswahl von Reinigungsmethoden und -maschinen zum Tragen kommt. Im zweiten Schritt ist die Fläche und die Gestaltung der Fläche zu berücksichtigen. So empfiehlt sich etwa ab 100 Quadratmetern Raumfläche die Nutzung einer Maschine.

Eine passende Maschine

senkt den Arbeitsaufwand

Denn bei der Reinigung mittels Wischmopp entfallen über 80 Prozent der Kosten auf den Personaleinsatz. Wird dagegen mit einer gearbeitet, sinkt der Arbeitsaufwand enorm. Allerdings entstehen Investitions- und Unterhaltskosten für die Maschine.

Scheuersaugmaschinen erledigen die Nassreinigung und die Bodentrocknung in einem Arbeitsgang. Dies sollte nach der Menge des Schmutzanfalls täglich bis wöchentlich erfolgen. Insbesondere Staub kann auch gut punktuell (Kneterbereich) mit einem leistungsfähigen Staubsauger entfernt werden. Doch spätestens, wenn Teigreste am Boden ankleben, reicht der Staubsauger nicht mehr aus.

Ein Fahrantrieb erleichtert

die Reinigungsarbeiten

Sowohl für Produktion und Lager als auch für größere Ladenobjekte empfehlen sich bis zu Flächen von 1200 Quadratmetern handgeführte Scheuersaugmaschinen. Am Markt sind für diese Flächen auch Maschinen mit Fahrantrieb, was das Arbeiten nochmals erleichtert.

Bei der Auswahl einer Maschine ist zudem darauf zu achten, wie die Flächen mit Maschinen, Gerätschaften oder im Ladenbereich mit Sitzmöbeln verstellt sind. Eine Scheuersaugmaschine etwa mit Kabelanschuss lässt sich in verstellten Flächen weniger effektiv führen, als eine Maschine mit Akkubetrieb.

Der Eco-Modus spart Wasser

und Reinigungsmittel

Maschinenhersteller zum Beispiel bietet Geräte, die im Normalmodus auch starke Verunreinigungen entfernen können. Oft reicht allerdings schon der energiesparende Eco-Modus, der mit geringerem Anpressdruck, einer reduzierten Bürstendrehzahl und einem geringeren Wasser- und Reinigungsmitteleinsatz auskommt.

Der Wasserverbrauch richtet sich auch nach dem Reinigungssystem. Scheuersaugmaschinen mit Walzen benötigen weniger Wasser und haben aufgrund ihres höheren Anpressdrucks eine gute Tiefenwirkung. Strukturierte Böden, festsitzender Schmutz oder auch die regelmäßige Grundreinigung lassen sich gut mit diesen Maschinen ausführen.

Walzenmaschinen haben zudem eine Kehrfunktion, bei der auf Wasser verzichtet wird. Ihr Nachteil ist die höhere Geräuschentwicklung.

Maschinen mit Scheiben können in der gleichen Zeit größere Flächen reinigen. Sie haben zudem den Vorteil, dass durch Scheiben- und Bürstenwechsel unterschiedliche Böden gereinigt werden können.

Heißer Trockendampf wirkt

gegen Keime und Bakterien

Sollen und müssen auch Keime und Bakterien entfernt werden, kann neben Chemie auch mit Dampf gearbeitet werden. Die Blue Evolution Dampfsauggeräte von arbeiten mit heißem Trockendampf. „Die Maschine soll eine herkömmliche Maschinen nicht ersetzen, sondern vielmehr ergänzen“, sagt Robert Wiedemann, Geschäftsführer von Beam. Er empfiehlt die Dampfreinigung insbesondere in Ecken, Nischen und an schwer zugänglichen Stellen.

abz@matthaes.de

Klein, kompakt und bedienerfreundlich sollen sie sein: Scheuersaugmaschinen für Laden und Café.
Auch interessant

Maschine scheuert sauberer als Hände schrubben können

Von Hans Stumpf Reinigen in vielen kleinen Betrieben Mitarbeiter die Böden in Backstube und Laden noch von Hand, ist das bei größeren Flächen nicht mehr wirtschaftlich. Denn Bereiche ab etwa mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel