ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Rechtliche Grundlagen für Bio-Backwaren

Weitere Artikel zu


Von

ABZ-Plus

Das Lebensmittelrecht schreibt seit 1991 in der EU-Öko-Verordnung 2092/91 die Rahmenbedingungen für die Herstellung von Biolebensmitteln fest. Diese regelt sowohl die Anforderungen an die landwirtschaftliche Erzeugung, als auch an die Verarbeitung von Biolebensmitteln. Weiterhin gelten natürlich alle anderen Lebensmittelgesetze und die Leitsätze für Brot und Backwaren.

Bäckereien und Konditoreien, die ökologische Backwaren erzeugen und verarbeiten, müssen bei einer Kontrollbehörde gemeldet sein. Sie unterliegen einer jährlichen Kontrolle durch die Kontrollstelle hinsichtlich der Einhaltung der Vorschriften zur Verarbeitung von Bio-Produkten.

Nach erfolgter Kontrolle erhält der Betrieb eine Zertifizierung für ein Jahr. Mit dieser Zertifizierung kann das Unternehmen auch das Bio-Siegel nach Anmeldung verwenden.

Bei der Kennzeichnung der Bio-Produkte werden die Biozutaten üblicherweise mit einem * gekennzeichnet. Nur Bio-Rohstoffe und die an Anhang VI C der EU-Öko-Verordnung beschriebenen Zutaten (konventionelle Qualität) dürfen verwendet werden. Die in Anhang VI C aufgeführten Zutaten dürfen allerdings 5 Prozent Höchstanteil nicht überschreiten. Vorgeschrieben ist zudem die Nennung der zuständigen EU-Öko-Kontrollstelle mit ihrer deutschen Codenummer.

Welche Zusatzstoffe in der Bio-Bäckerei verwendet werden dürfen, kann über eine Suchfunktion auf der Homepage www.oekolandbau.de eingesehen werden. Teilweise stellen auch die Anbauverbände Anforderungen bezüglich der verwendeten Rohstoffe an ihre Mitglieder. (pf)

Hilfestellung für Laien: Jens Scheler sorgt mit den Backkursen für nachhaltig gutes Image.
Auch interessant

Backkurse für Touristen geboten

Von Zeit zu Zeit stehen in der Bäckerei Anton im kleinen thüringischen Steinheid neben Bäckermeister Jens Scheler Mitarbeiter in der Backstube, die sich bei der Arbeit auffällig ungeübt anstellen. mehr...

Weitere Artikel aus Praxis vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel