ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Profitabler Schnitt

Neben Ganzbroten werden verstärkt Brotscheiben nach Wunsch verkauft. Die Scheibendicke wird bequem per Einhandbedienung eingestellt, beim Schneiden entstehende Brösel fallen in die untere Schublade.+Zur Fotostrecke
Neben Ganzbroten werden verstärkt Brotscheiben nach Wunsch verkauft. Die Scheibendicke wird bequem per Einhandbedienung eingestellt, beim Schneiden entstehende Brösel fallen in die untere Schublade.

Weitere Artikel zu


Von

In der Bäckerei Einhellig (Hengersberg) werden bis zu 50 Prozent der Brote aufgeschnitten. Das spüren die Inhaber am Umsatz.

Andrea Einhellig ist sicher: „Ohne geht es nicht“. Sie und ihr Mann Hubert führen die gleichnamige Bäckerei-Konditorei im niederbayerischen Hengersberg. Angeboten wird ein breites Sortiment an handwerklich hergestellten Bäckerei- und Konditoreiwaren und: wird auf Kundenwunsch kostenlos aufgeschnitten.

Im Hauptgeschäft am Hengersberger Marktplatz und in einigen großen Filialen sind dazu Brotschneidemaschinen im Einsatz. Einen , den die Kunden nicht mehr missen möchten. „Wenn eine Brotschneidemaschine ausfällt, dann geht auch der Brotumsatz zurück“, macht Andrea Einhellig deutlich.

Diese Zusammenhänge wissen Andrea und Hubert Einhellig schon lange, doch die bisherige Maschine hatte ihre besten Tage schon gesehen. „Frisches Brot konnten wir überhaupt nicht mehr damit schneiden“, erklärt Andrea Einhellig. Sie hat zudem die Beölung gestört. Deshalb war eine der Forderungen an die neue Maschine, dass sie ohne Beölung arbeitet. Die Maschinen von machen dies bereits seit vielen Jahren. Die örtliche Bäko hat ihnen deshalb das neueste Modell von Treif, die Diskus 400+, zum Test zur Verfügung gestellt. „Wir waren dann recht schnell überzeugt“, schmunzelt Andrea Einhellig.

Die Treif Diskus 400+ ist eine Kreismessermaschine, bei der Scheibe für Scheibe vom Brotlaib abgeschnitten wird. Daraus ergibt sich ein wesentlicher Vorteil gegenüber Gattermaschinen, denn die Schnittstärke kann variabel eingestellt werden. „Variabel“ heißt bei der Diskus 400+ in 0,5 mm-Schritten von 4 bis 24 mm. Andrea Einhellig: „Wir können also gleichermaßen dünnes Vollkornbrot als auch dickere Scheiben Toastbrot schneiden. Beim Test wollten wir sehen, ob die Maschine unser ganzes Brotsortiment schneiden kann.“ Alles sollte die Maschine schneiden können, möglichst noch fast ofenwarm. Auch diese Aufgabe wurde gelöst. Fast geräuschlos

Also stand der Anschaffung der Treif Diskus 400+ nichts mehr im Wege, wobei Andrea Einhellig trotzdem nicht ganz glücklich ist: „Wir haben im Laden leider keinen Platz für die Maschine und müssen zum Schneiden nach hinten.“ Als das Fachgeschäft geplant wurde, wurde an vieles gedacht, jedoch nicht an eine Brotschneidemaschine. Inzwischen wird jedoch ganz bewusst bei den Kunden nachgefragt, ob sie ihr Brot aufgeschnitten haben wollen. „Das wird sehr geschätzt“, bestätigen die Verkäuferinnen.

In einigen ihrer Filialen stehen die Schneidemaschinen direkt im Verkaufsraum. Andrea Einhellig: „So können wir den Kunden unseren Service sehr gut darstellen.“ Die Treif Diskus 400+ eignet sich nämlich auch für das Schneiden vor den Augen und Ohren der Kunden. Denn zu hören ist beim Schneiden kaum etwas. Schalldämmende Bürsten sorgen für ein weiches, angenehmes Klangbild.

Das Herzstück der Brotschneidemaschine ist das Messer. Viele technische Details garantieren, dass mit dem Spezialmesser selbst frisches Brot ölfrei geschnitten werden kann. Das Messer ist teflonbeschichtet, besonders verzahnt und hat einen Spezialschliff. „Anfassen verboten“, warnt deshalb die Chefin, „die Schneide ist sehr scharf.“

Damit auch immer ein scharfes Messer zur Verfügung steht, liefert Treif jede Maschine mit zwei Messern aus. Wie lange ein Messer hält, kann pauschal nicht beantwortet werden. Je nach Brotsorte – schwere, krustige oder softe, weiche Brote – das Messer wird unterschiedlich beansprucht. Treif sorgt jedoch durch einen Spezialschliff dafür, dass die Messer lange Standzeiten haben. „Unser Messer ist noch scharf wie am ersten Tag“, kann Andrea Einhellig nach gut vier Monaten Nutzung berichten.

Zur Bedienung der Maschine genügt ein Knopf. Über das Display werden die Scheibenstärke, Brothalbierung und auch die Scheibenanzahl eingestellt. Letzteres wird in der Bäckerei Einhellig beispielsweise für Bauernschnitten verwendet, die scheibenweise verkauft werden. „Will ein Kunde vier Scheiben, dann bekommt er vier Scheiben frisch abgeschnitten“, erklärt Frau Einhellig diesen Service. Mit derartigen Leistungen will sich der Handwerksbetrieb von Mitbewerbern absetzen.

Im Sortiment der Bäckerei ist zudem ein selbst hergestelltes Vollkornbrot, das scheibenweise verpackt wird. Nach dem Backen und Auskühlen werden die Vollkornbrote mit der Diskus 400+ in dünne Scheiben geschnitten. Jeweils 250 g der Brotscheiben werden in eine Spezialtüte gepackt und verschlossen. Anschließend werden die Packungen im Backofen noch mal erhitzt und so haltbar gemacht.

Nicht nur deshalb ist absolute Hygiene eine Selbstverständlichkeit im gesamten Betrieb. „Auch hier gab es klare Anforderungen an die Schneidemaschine“, blickt Andrea Einhellig zurück. „Denn wo geschnitten wird, da gibt es Brösel“. Doch auch an die Brösel haben die Maschinenbauer von Treif gedacht. Direkt unter der Maschine ist eine große Schublade, in die alle Brösel hineinfallen.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Service und Verkauf in der Bäckerei
    Ursula Ahland

    Service und Verkauf in der Bäckerei

    Besser verkaufen in der Bäckerei mit Spaß an der Arbeit, glücklichen Kunden und zufriedenen Chefs.

    mehr...

  • Frühstück - Chancen für die Bäckerei
    Werner Kräling | Pierre Nierhaus | Bernd Kütscher | Rainer Veith

    Frühstück - Chancen für die Bäckerei

    Das Buch „Frühstück – Chancen für die Bäckerei“ bietet alles Wissenswerte rund um das Frühstücksgeschäft.

    mehr...

  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei
    David Schmid

    Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei

    Saisonale Kreationen sind ein absoluter Hingucker und Umsatzbringer in Konditorei, Confiserie und Bäckerei.

    mehr...

  • Das große Buch vom Brot
    Alexander Schmidt | Marie Thérèse Simon | Arno Simon

    Das große Buch vom Brot

    Die Gewinner der Sendung 'Deutschlands bester Bäcker 2014' verraten im neuen Standardwerk zum Thema Brot ihre Tricks!

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

  • Natürlich Brot backen
    Werner Kräling

    Natürlich Brot backen

    Ein gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Natursauerteig.

    mehr...

  • BROT
    Teubner

    BROT

    2 mehr...

Lukrativer Service
Auch interessant

Lukrativer Service

Das Aufschneiden von Brot ist nicht nur ein ergänzender Service, es ist in vielen Geschäften die Basis des Brotumsatzes, weil immer mehr Kunden ihr Brot nur aufgeschnitten kaufen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel