ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Erhöhte Bioverfügbarkeit

Dinkelsprossenbrot, hergestellt mit der Sprossenpaste Dinkel. +
Dinkelsprossenbrot, hergestellt mit der Sprossenpaste Dinkel.

Weitere Artikel zu


Böcker

Dinkel, das Urgetreide, das schon von den Kelten und Ägyptern angebaut wurde, besitzt noch heute alle Inhaltsstoffe und den urwüchsigen Geschmack des ursprünglichen Getreides.

Neben Mehl werden inzwischen auch Sprossen aus Dinkel in der Bäckerei verwendet. Im Keimprozess bildet die Pflanze reichhaltig Vitamine, essentielle Aminosäuren und Fettsäuren und erhöht die Bioverfügbarkeit von Nährstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen für den Menschen.

Die Firma Böcker hat einen neuen pastösen Dinkel-Sauerteig entwickelt, der diese positiven Eigenschaften konserviert und für den Bäcker jederzeit verfügbar macht: die Böcker Sprossenpaste Dinkel.

Dabei werden frische Dinkelsprossen in einen Dinkelsauerteig eingearbeitet. Durch Dinkelsauerteig, Salz und Essig wird die Sprossenpaste mikrobiologisch sicher und haltbar.

Mit dieser Produktinnovation entfällt das aufwendige Herstellen von Sprossen und die damit verbundenen qualitativen Risiken wie unerwünschte Mikroben und / oder Überlagerung der Frisch-Sprossen. Dadurch ist die Gebäckqualität immer gleichmäßig. Die Krume der Brote ist saftig, frisch und feucht. Die Frischhaltung der Brote ist außerordentlich hoch.

Informationen

Tel.: (0571) 83799-0

www.sauerteig.de

Hilfestellung für Laien: Jens Scheler sorgt mit den Backkursen für nachhaltig gutes Image.
Auch interessant

Backkurse für Touristen geboten

Von Zeit zu Zeit stehen in der Bäckerei Anton im kleinen thüringischen Steinheid neben Bäckermeister Jens Scheler Mitarbeiter in der Backstube, die sich bei der Arbeit auffällig ungeübt anstellen. mehr...

Weitere Artikel aus Praxis vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel