ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Das Leine-Zeitung-Brot

Weitere Artikel zu


Verkauf & Marketing

Eine Aktion der Bäckerinnung Neustadt/Wunstorf

Garbsen (pu). Zusammen mit der Bäckerinnung Neustadt/Wunstorf entwickelte die heimische Leine-Zeitung ein eigenes Brot speziell für ihre Leser. Mit Hilfe der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Andrea Trappe entstand ein Roggenvollkornbrot mit Sauerteig, Roggen- und Haferflocken, das sich durch eine besondere Bekömmlichkeit auszeichnet. In der Backstube der Bäckerei Langrehr in Garbsen fotografierte die Zeitung die wichtigsten Schritte für die Brotherstellung, um sie ihren Lesern hautnah bildlich in ihrem Blatt zu demonstrieren. Bis zum 7. Juni 2007 haben die Leser der Leine-Zeitung nunmehr die Gelegenheit, dieses spezielle Brot für 1,95 Euro (statt 2,95 Euro) in folgenden Fachgeschäften zu erwerben:

Bäckerei Blume (Lutter), Bäckerei Gebecke (Mariensee), Friedrich-Wilhelm Grünhage, der mit seinem Brotwagen unterwegs ist, Bäckerei Haubenreisser (Langrehr), Bäckerei Schittig (Poggenhagen), Bäckerei Marquardt (Schloß Ricklingen), Bäckerei Rehbock (Helstorf) und Bäckerei Weber (Bokeloh).

Bäckerlehrling Konrad Pfützner hatte für den Pressetermin Brot aus eigener Herstellung mitgebracht.
Auch interessant

Zeigen, was beim Bäcker gebacken ist

Der LIV Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen will in diesem Jahr in der Bäckerfachschule eine spezielle Informationsveranstaltung für Journalisten anbieten, um diese für die Belange des Bäckerhandwerks zu sensibilisieren und ihnen durch eigene Arbeit in der Backstube zu demonstrieren, wie viel Arbeit zur Herstellung von Brot und Brötchen notwendig ist. mehr...

Weitere Artikel aus Praxis vom 10.05.2007:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel