ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bio-Getreide-Anteil liegt bei 1,3 %

Weitere Artikel zu


Von

ABZ-Plus

Nach einer aktuellen Untersuchung der ZMP (Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle, Bonn) wurden in Deutschland 2003 auf 156.000 ha zirka 465.000 Tonnen Bio-Getreide angebaut. Das entspricht einen Anteil von 2,44Prozent an der gesamten Getreidefläche Deutschlands. Durch die extensiveren Produktionsverfahren sind die Erträge geringer als im konventionellen Anbau. Der Bioanteil entspricht deshalb 1,29 Prozent an der produzierten Getreidemenge.

Der Flächenanteil in Bio-Getreide an der Gesamt-Getreidefläche schwankt weit bei den einzelnen Arten. Er variiert zwischen 0,64 Prozent bei Wintergerste, 1,43 Prozent bei Weizen, 4,26 Prozent bei Triticale und 7,44 Prozent bei Roggen. Für Dinkel liegen keine Gesamtzahlen für Deutschland vor, der Anteil liegt aber bei über 50 Prozent.

Wichtigste Exporteure nach Deutschland sind die mittel- und osteuropäischen Länder wie Ungarn und die Slowakei, sowie Kanada und Australien. (pf)

Hilfestellung für Laien: Jens Scheler sorgt mit den Backkursen für nachhaltig gutes Image.
Auch interessant

Backkurse für Touristen geboten

Von Zeit zu Zeit stehen in der Bäckerei Anton im kleinen thüringischen Steinheid neben Bäckermeister Jens Scheler Mitarbeiter in der Backstube, die sich bei der Arbeit auffällig ungeübt anstellen. mehr...

Weitere Artikel aus Praxis vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel