ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Praxis

  • Daten & Fakten

    11.03.2005 | BetriebsreportageFirma Bäcker Becks Backwelt GmbH Bäckerei+Café+Bistro+Drive-In A6, Ausfahrt 50 Leutershausener Straße 2 91598 Aurach Inhaber: Angela und Erwin Beck Unternehmensstruktur Fachgeschäfte: 2 Mitarbeiter Gesamt: 31 (mit Teilzeitkr.

  • Vertrag schriftlich aufheben

    11.03.2005 | Steuer & RechtNach § 623 BGB bedarf die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Auflösungsvertrag oder durch Kündigung der Schriftform.

  • Befristung schriftlich vereinbaren

    11.03.2005 | Steuer & RechtDer befristete Arbeitsvertrag unterliegt der strengen gesetzlichen Schriftform.

  • Lieferscheine konsequent aufbewahren

    11.03.2005 | Steuer & RechtSeit dem 1. Januar dieses Jahres sind alle Bäckereibetriebe verpflichtet, die Rückverfolgbarkeit der verwendeten Rohstoffe nach der EG-VO 178/2002 sicher zu stellen.

  • Für Berufsnamen in Deutsch

    11.03.2005 | Aus- & Weiterbildung„Sales Manager“ anstelle des „Verkaufsleiters“? Lieber nicht, meint die überwiegende Mehrheit jugendlicher Berufswähler laut einer vom Bundesinstitut für Berufsbildung (Bibb) durchgeführten Befragung.

  • Azubis als „EU-Assistenten“

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungLehrlinge in einem Handwerksbetrieb mit Sitz in den Handwerkskammerbezirken Düsseldorf, Dortmund und Münster können voraussichtlich ab dem Jahr 2006 neben ihrer eigentlichen Fachausbildung zusätzlich „Europa-Assistent“ werden.

  • Doreen Seidel (3.v.l.), Stefan Braune (4.v.l.) und Jeanette Matthias (5.v.l.) erhielten als beste Jung-Bäckermeister der Bäckerfachschule Dresden die Förderpreise der sächsischen Bäko-Genossenschaften.

    Backtechnische Höchstleistung bieten

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungBei einer würdigen Meisterfeier im Internationalen Congress Centrum Dresden (ICC) erhielten 15 Absolventinnen und Absolventen Mitte Januar ihre Meisterzeugnisse.

  • Der neue Katalog enthält viele Artikel zu Produktion, Verkauf, Präsentation.

    Klassiker mit neuen Ideen

    11.03.2005 | MeisterMarken Der neue Service-Club-Katalog 2005/2006 hält wieder viele nützliche Hilfsmittel für Backstube und auch für Verkaufsstellen bereit hält und hat darüber hinaus einiges mehr zu bieten.

  • Die Meyermühle ist ein Kooperationspartner des Ökoverbandes Naturland.

    Nur ein Ansprechpartner

    11.03.2005 | Meyermühle Die Meyermühle in Landshut unterstützt Bäcker bei der Einführung einer eigenen Bio-Schiene.

  • Bei dieser Anlage wird das Backpapier mit speziellen Greifern entfernt.

    Papier und Gebäck trennen

    11.03.2005 | BAKON Die Aprikotier- und Glasieranlagen der Firma Bakon sind weiter automatisiert worden.

  • Getreideflocker.

    Frischhaltung verlängern

    11.03.2005 | Hommel Sobald die schützende Schale des Getreidekornes mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen durch Mahlen, Schroten oder Quetschen beschädigt wird, setzt die Oxidation durch den Luftsauerstoff ein.

  • Brotmarke als Spende für die Opfer der Flutkatastrophe.

    Hilfsaktion: Brot lindert Not

    11.03.2005 | Backaldrin Unter diesem Motto organisiert der Backmittelhersteller Backaldrin eine Hilfsaktion zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe von Ostasien.

  • Komplettes Verpackungsprogramm mit Märchenmotiven.

    In Zauberhaftes verpacken

    11.03.2005 | Meyer/Stemmle · Dierolf Gemeinsam mit Meyer/Stemmle·Dierolf entwickelte die Bäko unter dem Motto „Zauberhafter Frühling“ eine neue Erlebnisverpackung für den Frühling 2005. Das Konzept wurde von der Künstlerin Anita Büscher illustriert und wirbt farbenfroh mit nostalgisch-romantischen Motiven für das Bäckerhandwerk.

  • Unterschiede im Geldbeutel

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingGut acht Prozent der deutschen Haushalte verfügen monatlich über mehr als 4.000 Euro netto, 23 Prozent der Haushalte müssen dagegen - staatliche Transferleistungen eingeschlossen - mit unter 1100 Euro netto auskommen.

  • „Regional“ per Internet

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingAllein mit regionalen Spezialitäten über das Internet Geld verdienen? Durchaus möglich, wie die beiden Jungunternehmer Christoph Kopp und Axel Diestelkamp mit ihren “Bremer Spezialitäten” beweisen.

  • Grafik 2: Einteilung der Weizenmehle.

    Warum ist das Schwarzbrot schwarz?

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingNicht erst seit der Veröffentlichung „Unser täglich Brot“ in der Zeitschrift stern vom 5.01.2005 sind Kunden von Bäckereien immer wieder verunsichert über die Qualität und Sicherheit der Backwaren.

  • Hinweise zu Mehltypen

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingDie Anzahl der Mehltypen wurde sowohl beim Weizenmehl als auch beim Roggenmehl auf jeweils fünf Mehltypen verringert.

  • Vorbereiten auf Basel II

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungBankgespräche gestalten sich für mittelständische Unternehmer immer schwieriger.

  • Eine Bagatellregelung

    11.03.2005 | Steuer & RechtErwirbt ein Unternehmen Wirtschaftsgüter ohne Vorsteuerabzug, so können diese später umsatzsteuerfrei in das Privatvermögen überführt werden.

  • Beitragsgruppen und Vordrucke geändert

    11.03.2005 | Steuer & RechtSeit dem 1. Januar 2005 ist das Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Rentenversicherung in Kraft und dient als Grundlage für die Umgestaltung der deutschen Rentenversicherung.

  • Kinderlose zahlen mehr

    11.03.2005 | Steuer & RechtAb 1. Januar 2005 zahlen kinderlose Versicherte ab Vollendung des 23. Lebensjahres einen Beitragszuschlag von 0,25 Prozent in die Pflegeversicherung ein.

  • Convenience im Bio-Bereich

    Convenience im Bio-Bereich

    11.03.2005 | ABZ-Plus„Modernste Backtechnik ökologisch ausgerichtet und Backwaren nach den Biolandrichtlinien“, so skizziert Bäckermeister Siegfried Schedel in seiner neuen Produktionsstätte im oberfränkischen Ebensfeld sein Unternehmen.

  • Die Bio-Hefe bringt ein anderes Aroma in die Backwaren.

    Geschmackliche Vorteile

    11.03.2005 | ABZ-PlusSeit 1995 wird eine rein biologische Hefe erzeugt.

  • Getreideflocker.

    Frischhaltung um einiges verlängern

    11.03.2005 | ABZ-PlusSobald die schützende Schale des Getreidekornes mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen durch Mahlen, Schroten oder Quetschen beschädigt wird, setzt die Oxidation durch den Luftsauerstoff ein.

  • Die Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

    „Jetzt selbst ausbilden“

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungDas Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet mit ihrer neuen Broschüre „Jetzt selbst ausbilden – Bäcker/Bäckerin“ Ausbildungsbetrieben und Unternehmen, die bisher noch nicht selbst ausgebildet haben, einen Leitfaden rund um die Ausbildung und den Ausbildungsstart.