ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Praxis

  • Ohne jede Verhältnismäßigkeit geordnet

    22.03.2005 | Steuer & RechtDie im Bundesgesetzblatt allein 58 Druckseiten umfassende neue Gefahrstoff-VO mit 26 Paragraphen, 5 weitläufigen Anhängen und 13 Artikeln zur Änderung anderer, damit zusammenhängender Rechtsvorschriften, ist ein Musterbeispiel gesetzgeberischer Perfektion geworden.

  • Schriftlich unterrichten

    22.03.2005 | Steuer & RechtWenn ein Betrieb oder ein Betriebsteil auf einen Erwerber übergeht, ist insbesondere § 613 a BGB zu beachten, der eine umfassende Regelung zum Betriebsübergang enthält.

  • Ausbilder muss hinweisen

    22.03.2005 | Steuer & RechtEin Urteil des BAG hat die Hinweispflicht des Ausbilders auf die für Ausbildungsverhältnisse geltenden Tarifverträge zum Inhalt.

  • Schadstoffe durch Fettbackgeräte

    22.03.2005 | BetriebstechnikMessungen der BGN in Backbetrieben zeigen es schwarz auf weiß: Es treten erhebliche Schadstoffkonzentrationen im Atembereich des Fettbackgeräts auf – wenn die Lüftung schlecht funktioniert.

  • Andrea Stanzel.

    Dem Fiskus ein Schnippchen schlagen

    22.03.2005 | UnternehmensführungDie Internorga hat es wieder gezeigt – im Bereich der Erstattung von Strom- und Mineralölsteuer besteht erheblicher Aufklärungsbedarf.

  • Seminare März bis Juni 2005

    22.03.2005 | Aus- & WeiterbildungProduktionstechnik 29. bis 31. März Feine Backwaren Fortbildung für Bäckerlehrlinge im 3. Lehrjahr Gebühr: 115 Bundesfachschule Weinheim 30. März Baumkuchenherstellung Gebühr: 25 IGV GmbH/FBK (Bergh.

  • Anschriften von Veranstaltern

    22.03.2005 | Aus- & WeiterbildungBundesfachschule des Deutschen Bäckerhandwerks e.

  • Hochwertige Berufsschuhe im schicken Gewand.

    Für viele Bereich optimiert

    22.03.2005 | ALPRODie Alpro GmbH ging aus dem Berufsschuhsegment des Traditionsunternehmens Birkenstock Orthopädie GmbH & Co.

  • Attraktive Verpackungen für Muttertagsherzen.

    Kleintorten attraktiv verpackt

    22.03.2005 | KONDI KARTONVor allem am Muttertag legen die Kunden besonderen Wert auf eine attraktive Verpackung ihrer Torten und Muttertagsherzen.

  • Auslandspraktika werden angerechnet

    22.03.2005 | Aus- & WeiterbildungMit der Zustimmung des Bundesrats zur Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) stehen in Zukunft Auslandspraktika für Auszubildende auf rechtlich sicherer Grundlage.

  • Das SonnenKraft-Brot ergänzt das Sonnen-Sortiment.

    Sortiment ausgebaut

    22.03.2005 | JUNGMit den Sonnen-Produkten bringt Jung die Kraft der Sonne in das Sortiment körniger Brot- und Brötchenspezialitäten.

  • Daub Thermoroll.

    Bedienung optimiert

    22.03.2005 |  DaubEr vereint in sich die Vorteile der Konvektionswärme, die den Stikkenofen auszeichnen mit den Vorteilen der Strahlungswärme mit Ober- und Unterhitze wie beim Etagenofen.

  • Fröhliche Sommerstimmung inspiriert zum Kauf.

    Lust auf Sonne und Meer

    22.03.2005 | Heinrich Woerner GmbHDer neue Dekokatalog Frühjahr/Sommer 2005 der Heinrich Woerner GmbH bietet ein buntes und vielfältiges Sortiment für die sommerliche Warenpräsentation.

  • Qualität und Vielfalt

    22.03.2005 | BÄKO Gruppe NORDDas attraktive Eigenmarken-Sortiment der Bäko Gruppe Nord stellt eine inhaltliche und wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Herstellermarken dar und grenzt sich positiv von simplen No-Name-Produkten ab.

  • Mit einem breiten Qualitäts- und Markenangebot neu am Markt.

    Neue Zielgruppe anvisiert

    22.03.2005 | F. Cornelius KlippCornelius Klipp hochwertiger Ursprungskaffee aus Costa Rica, Columbia und Guatemala verkauft.

  • Muttertagsherzen mit Prosecco-Sahnecremes.

    Fruchtig und prickelnd

    22.03.2005 | UnifineFood & BakeIngredientsVorschläge für neue Produkte zum Muttertag stellt die Firma UnifineFood & BakeIngredients vor.

  • „Gefühlte” und reale Preiserhöhungen

    22.03.2005 | Verkauf & MarketingWie es eine „gefühlte” Außentemperatur und einen vom Wetterdienst amtlich festgehaltenen Kälte- oder Wärmegrad gibt, so ähnlich verhält es sich auch mit der Teuerungsrate des Statistischen Bundesamt in Wiesbaden.

  • Die Meisterkampagne werblich umgesetzt

    Die Meisterkampagne werblich umgesetzt

    22.03.2005 | Verkauf & MarketingAnfang März fanden die Kunden der Bäckerei Schladoth (Brilon, Nordrhein-Westfalen) neben den frischen Backwaren auch ein Glückslos in ihrer Brötchentüte.

  • Eierrahmtörtchen Rezept für 40 Stück

    17.03.2005 | ABZ-RezeptTeig: 0,500 kgButter 0,100 kgZucker 1,000 kgWeizenmehl, Type 405 0,300 kgWasser 0,005 kgSalz Eierrahm-Füllung: 1,000 kgVollei 1,000 kgMilch 1,000 kgSahne 0,100 kgWeizenmehl, Type 405 0,010 kgSalz 0,005 kgPfeffer weiß, gemahlen 0,005 kgMuskatnuss, gemahlen 0,100 kgSchnittlauch, frisch gehackt

  • Bargeld am Arbeitsplatz

    17.03.2005 | Steuer & RechtAngesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation steigt erfahrungsgemäß die Neigung von Arbeitnehmern, sich aus der Arbeitgeberkasse zu bedienen.

  • Daten & Fakten

    17.03.2005 | BetriebsreportageFirma Dorfbäckerei Ritter GmbH Inhaber/Geschäftsführender Gesellschafter: Mario Ritter Anschrift Freiburger Straße 9 79279 Vörstetten Internet www.

  • Bäckermeister Mario Ritter steht jeden Tag in der Backstube.

    Aus Dorfbäckerei eine Qualitätsmarke gemacht

    17.03.2005 | BetriebsreportageBei vielen Kunden assoziiert der Begriff „Dorfbäckerei“ die Rückbesinnung auf „gute alte Zeiten“.

  • Kalkulation für 40 Eierrahmtörtchen

    17.03.2005 | ABZ-RezeptTeig zum Auslegen der Tartelette-Formen: Butter, weich0,5003,011,51 Zucker0,1000,880,09 Weizenmehl, Type 4051,0000,360,36 Wasser0,300–– Salz0,0050,330,01 Eierrahm-Füllung: Vollei1,0002,222,22 Milch1,0000,630,63 Sahne1,0002,352,35 Weizenmehl, Type 4050,1000,360,04 Salz0,0100,330,01 Pfeffer weiß, gemahlen0,0057,760,04 Muskatnuss, gemahlen0,00516,700,08 Schnittlauch, frisch gehackt0,1009,800,98 Rohstoffaufwand8,32 Zeitbedarf für 40 Törtchen 40 Minuten Minutenkostensatz 0,50 e Produktionskosten = 40 Min.

  • Schäden beim Einkaufen

    17.03.2005 | Steuer & RechtSie gehören zu den kleinen Gags in Werbung und Familienfilm: Kinder oder ungeschickte Erwachsene lösen im Supermarkt den Einsturz aufgetürmter Dosen aus.

  • Auszahlungtag der Abfindung

    17.03.2005 | Steuer & RechtWann ist eine Abfindung zugeflossen? Ein Arbeitnehmer vereinbarte mit seinem Arbeitgeber, eine ursprünglich im November 1996 fällige Abfindungszahlung erst im Januar 1997 auszubezahlen.