ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Praxis

  • Die Topping-Flaschen können jetzt auch auf den Kopf gestellt werden.

    Trendy in neuer Flasche

    11.03.2005 | KESSKO Die Firma Kessko startet mit vier neuen Celestiale Spezialitäten in die Eissaison 2005 : Gusto Stracciatella ist ein neuer, vielseitiger Grundgeschmack für Stracciatella-Eis.

  • Zwei lizensierte Gebäcke mit der Fernseh-Maus.

    Die Maus beim Bäcker

    11.03.2005 | BakeMark Die Fernseh-Maus gibt es jetzt erstmals beim Bäcker.

  • Detmolder Studientage

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungMontag, den 21. Februar 2005 1.1.Österreichische Backwarenqualität – Tradition und Herkunft 2.1.Handwerkliche und industrielle Eisherstellung 2.2.Einsatz von Fruchtfüllungen bei Feinen Backwaren 2.3.Kontinuierliches Kneten unter Druck und Vakuum 3.1.Neue Entwicklungen im Lebensmittelrecht 3.2.Aktuelle Gerichtsurteile und deren Auswirkungen 3.3.Entwurf der neuen EU-Hygiene-VO 3.4.Umsetzung des Internationalen Food Standards (IFS) in Backbetrieben Dienstag, den 22. Februar 2005 4.1Gebäckqualität bei unterschiedlichen Herstellungsverfahren mit praktischen Übungen in verschiedenen Gruppen 5.1.Dinkel, ein Brotgetreide mit Zukunft 5.2.Einsatz von Diabetiker-Sultaninen in Stollenteigen Forum über unterrichtsspezifische Probleme und Neuerungen Mittwoch, den 23. Februar 2005 5.3.Anforderungen an das Lebensmittel „Getreide“ 6.1.Brotaroma statt nur Geschmack 6.2.Mikrobiologie von Vorteigen 7.1.Vorstellung eines Brotcontrollingprogramms Veranstaltungsort: Roemer-Haus der AGF in Detmold Gebühr: 105 Euro Anmeldung: Tel.

  • Die HTL ins Wels ist eine Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht.

    Ausbildung voll an der Praxis orientiert

    11.03.2005 | Aus- & WeiterbildungIn Österreich können Bäcker und Konditoren ihren Beruf nicht nur durch Absolvieren einer Lehre erlernen, denn in der HTL für Lebensmitteltechnologie-Getreidewirtschaft in Wels wird eine Ausbildung angeboten, in der sich traditionelles Handwerk und zukunftsorientiertes wissenschaftliches Arbeiten ergänzen.

  • Bezugsquellen für Internationale Weine

    11.03.2005 | Verkauf & Marketingde Mack & Schühle/Weinwelt (Italien, Frankreich), Tel.

  • Eine saisongerechte Dekoration macht auf das Weinangebot aufmerksam.

    Die Karnevalszeit für Zusatzumsätze nutzen

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingGerade Bäckereiinhaber können das zum jetzigen Zeitpunkt in die Tat umsetzen.

  • Attraktion ist der Schoggi-Brunnen mit fließender Schweizer Milchschokolade.

    Qualität von der Schokoladenseite präsentiert

    11.03.2005 | Verkauf & MarketingDie Confiserie Bachmann aus Luzern am Vierwaldstätter See ist nicht nur in der Schweiz zu einem Begriff geworden.

  • Bezugsquellen für Deutsche Weine

    11.03.2005 | Verkauf & Marketingcom Ehrenstetter Winzerkeller (bietet auch 0,2 l Flaschen), Tel.

  • Sächsische Quarktorte Rezept für 10 Stück

    11.03.2005 | ABZ-RezeptMasse: 0,900 kg Butter, weich 0,600 kg Zucker 0,600 kg Eigelb (30 Stück) 0,030 kg Vanillearoma 6 StückZitronen, Schale / Saft 0,015 kg Salz 6,000 kg Schichtkäse, 20 % Fett 0,300 kg Cremepulver 0,150 kg Grieß 0,450 kg Mandeln, gehobelt 0,900 kg Eiklar (30 Stück) 0,150 kg Zucker Zum Bestreichen: 0,075 kg Butter, flüssig

  • Kalkulation für 420 Nord. Butterkuchen

    11.03.2005 | ABZ-RezeptTeig: Weizenmehl T 55010,0000,383,80 Vollmilch3,4000,652,21 Hefe0,6000,950,57 Vollei2,0001,853,70 Butter2,0002,705,40 Zucker1,2000,851,02 Salz0,1000,310,03 Zitronenaroma0,0209,850,20 Vanillearoma0,02011,350,23 Butter-Marzipanmasse: Butter2,0002,705,40 Marzipanrohmasse1,0004,604,60 Vanillecreme: Vollmilch4,0000,652,60 Zucker0,4000,850,34 Cremepulver0,3601,170,42 Belag: Mandeln, gehobelt3,0004,8914,67 Zucker0,7000,850,60 Zimt0,0905,750,52Rohstoffaufwand46,31 Zeitbedarf für 420 Stück 120 Minuten Minutenkostensatz 0,50 e = 120 Min.

  • Verzicht auf den Genuss ist oft unnötig

    11.03.2005 | Ernährungs- & WarenkundeViele Personen, die glauben, an einer Lebensmittelallergie zu leiden, verzichten häufig grundlos auf mehrere Lebensmittel und kasteien sich somit selbst – ohne dass eine Allergie nachgewiesen wurde.

  • Apfel gilt als beliebtestes Obst

    11.03.2005 | Ernährungs- & WarenkundeIn der Rangskala der populären Obstsorten belegt der Apfel in Deutschland nach wie vor Platz eins.

  • Wenig Schlaf macht dick

    11.03.2005 | Ernährungs- & WarenkundeWer zu wenig schläft, setzt sich einem höheren Risiko aus, übergewichtig zu werden.

  • Vitaminpillen kein Ersatz

    11.03.2005 | Ernährungs- & WarenkundeZu einem überlegten Gebrauch von Vitaminpillen hat Staatssekretärin Emilia Müller vom bayerischen Verbraucherschutzministerium aufgerufen.

  • Butterkuchen Rezept für 420 Stück

    11.03.2005 | ABZ-RezeptVorteig: 3,500 kg Weizenmehl, Type 550 3,400 kg Vollmilch 0,600 kg Hefe Hauptteig: 7,500 kg Vorteig 6,500 kg Weizenmehl, Type 550 2,000 kg Vollei 2,000 kg Butter 1,200 kg Zucker 0,100 kg Salz 0,020 kg Zitronenaroma 0,020 kg Vanillearoma Butter-Marzipanmasse: 2,000 kg Butter 1,000 kg Marzipanrohmasse Vanillecreme: 4,000 kg Vollmilch 0,400 kg Zucker 0,360 kg Cremepulver Belag: 3,000 kg Mandeln, gehobelt 0,700 kg Zucker 0,090 kg Zimt

  • Alternativen zum Überziehungskredit

    11.03.2005 | Unternehmensführung, Inhaber eines Backbetriebes aus dem Rheinland, ist seit einigen Monaten in finanziellen Schwierigkeiten: auf Grund einer abermaligen Zinserhöhung auf seinem Überziehungskredit muss er mittlerweile 12 Prozent Zinsen im Jahr an seine Hausbank, eine Volksbank, zahlen.

  • Leitfaden für Backbetriebe

    11.03.2005 | UnternehmensführungDurch die Einführung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) müssen Arbeitgeber, in deren Betrieben eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre (durch Staub-/ Luftgemische oder Gase) auftritt, ein Explosionsschutzdokument erstellen.

  • Schadstoffevermeiden

    11.03.2005 | Ernährungs- & WarenkundeDas in Selbstdurchschreibepapieren als Kernlösemittel verwendete „Diisoprpylnaphtalin“ (DIPN) kann in recycelten Kartons, Verpackungen oder Papieren enthalten sein und auf die darin verpackten Lebensmittel übergehen.

  • „Streulücken“ auf Parkplätzen

    11.03.2005 | Steuer & RechtUm seine Verkehrssicherungspflichten bei Schnee- und Glatteis auf einem Parkplatz mit größerer Ausdehnung zu erfüllen, ist der Parkplatzeigentümer nicht verpflichtet, den Parkplatz insgesamt abzustreuen.

  • Höherer Beitrag zur Kasse

    11.03.2005 | Steuer & RechtZur weiteren Finanzierung von Zahnersatz und Krankengeld ist von allen Mitgliedern einer gesetzlichen Krankenkasse ab dem 1. Juli 2005 ein einkommensabhängiger Beitrag in Höhe von 0,9 Prozent ihres Bruttoarbeitsentgeltes aufzubringen.

  • Discounter im Wohngebiet

    11.03.2005 | Steuer & RechtWitten (ott) Die Zahl der Discount-Märkte hat in letzter Zeit immer mehr zugenommen, was allerdings bei den Nachbarn keine Begeisterung hervorruft.

  • Zugang der Kündigung

    11.03.2005 | Steuer & RechtVon seiner strikten Rechtsprechung, dass bei Zustellung einer Kündigung durch häuslichen Briefkasteneinwurf nur dann noch am gleichen Tag die Kündigung dem Arbeitnehmer zugeht, ist das Landesarbeitsgericht Hamm mit seinem Urteil vom 26.05.2004, (AZ: 2 Ca 1394/03) abgewichen.

  • Zulage schwierig zu widerrufen

    11.03.2005 | Steuer & RechtEin Arbeitgeber, der einen Mitarbeiter über Tarif bezahlt, kann dies nicht nach Belieben ändern.

  • Klingeln ja – hupen nein

    11.03.2005 | Steuer & RechtDer rollende Backwarenverkauf in Wohngebieten ist über eine Ausnahmegenehmigung in der Straßenverkehrsordnung geregelt.

  • Berliner Pfannkuchen

    Berliner Pfannkuchen

    11.03.2005 | Rezept des MonatsVerkehrsbezeichnung: Berliner Pfannkuchen Getreidemischungsverhältnis: 100% Weizen Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Zucker, Himbeerkonfitüre, pflanzliches Öl gehärtet, Vollei, Eigelb, Butter, Vollmilchpulver, Hefe, Speisesalz jodiert, Aroma Hinweise für Allergiker: Dieses Gebäck enthält folgende Zutaten mit ausgewiesenen Allergenen: Weizen, Ei- und Milcherzeugnis Nährwertangaben: 100 g Gebäck enthalten durchschnittlich: Brennwert: 1468,2 kJ bzw.