ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Praxis

  • Diebstahl rechtfertigt Kündigung

    22.06.2006 | Steuer & RechtEntwendet ein Arbeitnehmer aus den Beständen des Arbeitgebers Waren, rechtfertigt das eine außerordentliche Kündigung.

  • Vorstand haftet für Schulden

    22.06.2006 | Steuer & RechtBäckermeister sind vielfach in ihren örtlichen Vereinen in den Vorständen ehrenamtlich tätig.

  • Kalkulation für 25 Roggen-Saatenbrote

    22.06.2006 | ABZ-RezeptSauerteig Roggenmehl, Type 11503,5000,301,05 Wasser3,500 Meersalz0,0700,180,01 Anstellgut0,7006,334,43 Teig Sauerteig7,070 Roggenmehl, Type 11506,5000,301,95 Wasser4,800 Weizensprossenpaste1,5002,954,43 Sonnenblumenkerne1,0001,391,39 Kürbiskerne1,0002,752,75 Hefe0,2001,020,20 Meersalz0,1500,180,03 Teiggewicht22,220 Rohstoffaufwand16,24 Zeitbedarf für 25 Stück 35 Minuten Minutenkostensatz 0,50 e Produktionskosten = 35 Min.

  • Pflicht zur Restmülltonne

    22.06.2006 | Steuer & RechtUm Ausgaben zu sparen, war es in einem Bäckereiladen üblich, anfallende Abfälle vorzusortieren, wobei ein Abfallsack mit Kehrricht, Putzutensilien, Essensresten, mit Fett beschmutztem Backpapier und Kundenabfällen befüllt wurde.

  • Vermögen während der Ehe verlagern

    22.06.2006 | Steuer & RechtDer Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 12. Juli 2005, II R 29/02 entschieden, dass die ehevertragliche Beendigung des Güterstandes der Zugewinngemeinschaft während des Bestehens der Ehe keine freigiebige und damit keine der Schenkungsteuer unterliegende Zuwendung vom einen an den andern Ehegatten darstelle.

  • Das Wunder von Bern

    Das Wunder von Bern

    22.06.2006 | Gorxheimer Talstraße 23, 69469 Weinheim Fachberatung Tel. 06201/107-263, Fax 06201/182579 www.baecker-bundesfachschule.de E-Mail info@baecker-bundesfachschule.deVerkehrsbezeichnung: Weizenmischbrot mit Oliven und Kräutern Getreidemischungverhältnis: 85 % Weizenmehl, 15 % Roggenmehl Zutaten: Weizenmehl, Natursauerteig, Oliven schwarz, Wasser, Roggenmehl, Weizengluten, Speisesalz jodiert, Backhefe, Kräuter der Provence Nährwertangaben: 100 g Gebäck enthalten durchschnittlich: Brennwert: 1138,7 kJ bzw.

  • Viele Kinder haben schon „Alterszucker“

    22.06.2006 | Ernährungs- & WarenkundeDieser Satz fällt oft in der Debatte über die Zukunft der Sozialsysteme.

  • Ziel: optimale Gesundheit

    22.06.2006 | Ernährungs- & WarenkundeErste wissenschaftliche Untersuchungen zum Nährstoffbedarf wurden bereits vor 100 Jahren durchgeführt.

  • Checkliste zum KfW-Zinssystem

    22.06.2006 | UnternehmensführungSie können sich über Einzelheiten des risikogerechten Zinssystems der KfW online unter www.

  • Selbstcheck für Unternehmer

    22.06.2006 | UnternehmensführungEin Meisterbrief steht in der allgemeinen Meinung gleichbedeutend für Qualität.

  • Den Blick auf das Wesentliche richten

    22.06.2006 | UnternehmensführungOb Autos, Bedienungsanleitungen, zwischenmenschliche Beziehungen, Kaufverträge, Gesundheitsversorgung, Behörden oder Unternehmen: Alles wird immer komplizierter.

  • Spielräume bei den Zinssätzen nutzen

    22.06.2006 | UnternehmensführungDie Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz „KfW“, hat bei ihren gewerblichen Finanzierungsprogrammen so genannte „risikogerechte Zinsen“ eingeführt.

  • Mit Brotschneidemaschine BS 38 und der druckenden System-Waage für Bons und Etiketten ist die Bäckerei Gaiser technisch hervorragend gerüstet.

    Gut gerüstet für den scheibenweisen Verkauf

    22.06.2006 | BetriebsreportageIm etwa 10.000 Einwohner zählenden Baiersbronn sind Café und Bäckerei Gaiser ein Begriff.

  • Einen Kompromiss finden

    22.06.2006 | Aus- & WeiterbildungMit stark gebeugtem Rücken steht der Bäcker am Arbeitstisch und belegt den Kuchenteig mit Kirschen.

  • Lehrlinge bei Ausländern

    22.06.2006 | Aus- & WeiterbildungIn Unternehmen mit ausländischen Inhabern sollen in den kommenden 5 Jahren rund 10.000 Ausbildungsplätze entstehen.

  • Gutes Personal ist Trumpf

    Gutes Personal ist Trumpf

    22.06.2006 | Aus- & WeiterbildungEin Grundstein für den Unternehmenserfolg sind die Mitarbeiter: Mit einem guten Team lassen sich Kunden binden und damit der Umsatz sichern.

  • Tipps für die tägliche Sauerteig-Praxis

    22.06.2006 | Ernährungs- & WarenkundeVersäuern Sie etwa 35 Prozent des rezepturmäßig vorhandenen Roggenmehles oder -schrotes.

  • Geschmacksbildung im Vordergrund

    22.06.2006 | Ernährungs- & WarenkundeAls für die Backbranche richtungsweisende Definition von Sauerteig verweist Prof.

  • Ausgeprägter Geschmack

    22.06.2006 |  kesskoDie kess & fit Käse-Sahne von Kessko wurde bereits auf der Internorga 2006 den Messebesuchern mit großem Erfolg vorgestellt und kann sich nach Firmenangaben mit jeglicher Käse-Sahne aus dem konventionellen Bereich messen, da sie durch einen ausgeprägten feinen Geschmack sowie durch ein hervorragendes Mundgefühl überzeugt.

  • Anlagenkombination aus G/BT-Derby und Olympia.

    Gewichtsgenaues Teilen

    22.06.2006 |  G/BTWer hohe Ansprüche in Bezug auf Teigqualität, Teigschonung und optimale Wirkergebnisse legt, ist mit dem optimal aufeinander abgestimmten Gespann von „German Bakery Technology“ aus G/BT Olympia und G/BT Derby bestens bedient: Die Olympia vereint eine einzigartige Kurvensteuerung mit einstellbarem Press-Druck und gewichtsabhängigem Pressweg und ermöglicht so das schonende und gewichtsgenaue Teigteilen aller Teigsorten, auch mit hoher TA und Kesselgare sowie langer Teigruhe.

  • Laugenbrezeln sicher herstellen.

    Gleichbleibende Qualität

    22.06.2006 |  BÖCKERBrezelbacken bedeutet auch heute noch Bäckerhandwerk im ureigenen Sinn, denn die unterschiedlichen Brezelformen sind individuell verschieden.

  • Der neue Citroën Jumper mit zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten.

    Breites Modellprogramm

    22.06.2006 |  CitroënMit dem neuen Jumper will Citroën neue Marktanteile erobern.

  • Die Antihaftbeschichtung erleichtert den Transport von klebrigen Zutaten.

    Beschichtung verhindert Kleben

    22.06.2006 |  ImpreglonBeispielsweise bei der Herstellung von Fruchtschnitten bleiben Teigreste an den Transportbehältern hängen.

  • Exklusives Lizenzkonzept zum 30. Geburtstag der Biene Maja.

    Limitiertes Lizenzkonzept

    22.06.2006 |  MeisterMarken1912 wurde die Biene Maja vom Autor Waldemar Bosel als Kinderbuch-Bestseller geboren.

  • WM-Aktionsidee Titelverdächtig

    22.06.2006 | Verkauf & MarketingIn diesem Monat präsentiert die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.