ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Praxis

  • DinkelFuchs fürs Handballteam

    09.06.2008 | Marketing_Verkauf Bisher 444 Heimtore haben die Berliner Füchse in ihrer ersten Saison in der 1. Handball-Bundesliga geschossen.

  • Geschäftsidee Lieferservice

    09.06.2008 | Marketing_Verkauf Frieder Rietzel, Chef der Firma „Rietzel bringt Brötchen“, hatte mit seinem Brötchen-Lieferservice eine Geschäftsidee, die sich relativ schnell etabliert hat.

  • Obermeister Christoph Riede, Verkäuferin Silvia Wickert, Schwiegertochter Annette Riede und Juniorchef Bernd Riede mit dem König Lustik-Baguette, das den Absatz um 90 Prozent erhöht hat.

    „König Lustik“ steigert Umsatz

    09.06.2008 | Marketing_Verkauf Der jüngste Bruder Napoleons, Jérôme Bonaparte, ist der Grund für eine erfolgreiche Marketingaktion.

  • Meinung

    09.06.2008 | ReportageAnton Reitberger zu BIT von Ulmer-Kemo:Um unser System aufzubauen und mit Datenzu füllen, dauerte es ein bis zwei Jahre.

  • Die adrett und einheitlich gekleideten Verkäuferinnen vermitteln dem Kunden allein schon durch ihr Äußeres einen positiven Eindruck: „Diese Bäckerei ist gut organisiert – es wird sauber und ordentlich gearbeitet.“ Fotos: Stökle
	Fo

    Kleider machen Unternehmen

    05.06.2008 | Marketing_Verkaufvon Ulrich StökleEinheitliche Berufskleidung – eine recht zwiespältige Sache! Als Kunde, ja da liebt man es, wenn man am Flughafen, bei der Post oder in Parfümerien von adrett gekleideten Damen und Herren bedient wird.

  • PraxisTipp

    05.06.2008 | Marketing_VerkaufWas Sie beim Thema Berufskleidung beachten sollten: Einheitliche Berufskleidung verbindlich festlegenAls Vorgesetzter / Vorgesetzte Vorbild sein: Im Verkaufsraum nie privat gekleidet mitarbeitenFür zweckmässige Kleidung sorgen – man muss in und mit ihr arbeiten könnenKopfbedeckungen anstreben, die neben Einheitlichkeit auch für Hygiene sorgenKeine 08/15-Berufskleidung, sondern lieber eine, die mit ihrem ganz individuellen Design nur zu ihrem Unternehmen passtNeue Berufsbekleidungstrends auf Fachmessen mitverfolgenMit genügend Zweit- und Drittausstattungen dafür sorgen, dass stets gewaschene, saubere Kleidung für jeden verfügbar istAn verschiedene Jahreszeiten und Temperaturen denken und entsprechende Spezialkleidung (z.

  • Standort nun schnell gewechselt

    Standort nun schnell gewechselt

    05.06.2008 | ProdukteDer Jelly Sprayer BIB mit totaler Restentleerung der praktischen Bag in Box-Verpackung ist nun auch mit einem fahrbaren Untergestell erhältlich.

  • Vegetarisch snacken

    Vegetarisch snacken

    05.06.2008 | ProdukteWolf Butterback bietet dem Bäcker eine reichliche Auswahl an herzhaften Gebäcken für die Snacktheke.

  • Buttermilch-Kirsch-Genuss

    Buttermilch-Kirsch-Genuss

    05.06.2008 | ProdukteFür die nächste Saison bietet Gelatop, Produzent italienischer Eiskreationen, die neue Sorte Buttermilch Kirsch.

  • Hohe Schaumstabilität

    Hohe Schaumstabilität

    05.06.2008 | ProdukteDas Eifix-Produktsortiment der Marke Wiesenhof von Eipro umfasst alle Basiskomponenten rund um das Ei (Eigelb, Eiweiß und Vollei).

  • Sicher zu vollem Aroma

    Sicher zu vollem Aroma

    05.06.2008 | ProdukteDie Fala GmbH bringt ihr neues Produkt „Crème de Levain“ auf den Markt.

  • Für leichten und frischen Genuss

    Für leichten und frischen Genuss

    05.06.2008 | ProdukteWährend der heißen Sommertage bevorzugt der genussbezogene Kunde leichte und frische Geschmackserlebnisse.

  • Geschmack auf Knopfdruck

    Geschmack auf Knopfdruck

    05.06.2008 | Kaffeespezialitäten liegen im Trend – entsprechend hoch sind auch die Anforderungen der Gastronomie- und Hotelleriebranche.

  • In neuem Design

    In neuem Design

    05.06.2008 | ProdukteBewährte Qualität in neuer ansprechender Optik.

  • RechtsTipp

    05.06.2008 | ServiceDamit eine Kündigung formell richtig ausgefertigt ist, sollten Sie darauf achten:Die Schriftform einhaltenMit vollem Namenszug unterschreiben – kein Namenskürzel verwendenSelbst (der Kündigungsberechtigte/Vertragspartner) unterschreiben – nicht „im Auftrag“ unterschreiben lassen oder ähnlichesBei Vertretung muss die entsprechende Vollmacht dem Empfänger vorgewiesen werdenNur die Originalunterschrift ist gültig – keine Kopie, Stempel oder Signaturdatei einsetzenDie Unterschrift muss unter dem Kündigungstext stehen und diesen räumlich abschließenKeine Übermittlung per Telefax, Telegram, E-Mail oder Kopie

  • Trotz Krankschreibung Café betrieben

    05.06.2008 | Service Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Kündigung eines Fahrers, der während einer längeren Krankschreibung ein Café betrieb, in letzter Instanz als rechtmäßig beurteilt.

  • Ein Namenskürzel genügt nicht zur Unterschrift einer Kündigung – nur der volle und originale Namenszug des Kündigungsberechtigten macht sie formell wirksam.

    Die Form entscheidet mit

    05.06.2008 | Recht_Steuern Das Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 24.01.2008, Aktenzeichen 6 AZR 519/07, die Anforderungen an die Unterschrift eines Kündigungsschreibens weiter konkretisiert: Das nach § 623 BGB bestehende Schriftformerfordernis für den Ausspruch einer Kündigung ist nur dann gewahrt, wenn das Kündigungsschreiben vom Kündigenden eigenhändig unterzeichnet ist – die bloße Paraphierung, also die Unterzeichnung mit einem Namenskürzel, genügt diesem Schriftformerfordernis nicht.

  • Speiseeisproduktion in vier Jahren verdoppelt

    Speiseeisproduktion in vier Jahren verdoppelt

    02.06.2008 | ReportageVon Margitta PötzschVor fünf Jahren hatte das junge, aufstrebende sächsische Familienunternehmen Münch mit der Leisniger Burgbäckerei (Produktion) und Münch's Backstuben (Filialnetz) beschlossen, selbst Speiseeis herzustellen.

  • Schwer kalkulierbar

    31.05.2008 | Service Am 1. Juli 2008 tritt das neue Pflegezeitgesetz in Kraft.

  • Für den kühlen, leckeren Genuss zwischendurch wird der Geldbeutel gerne aufgemacht.

    Zarter Genuss mit Potenzial

    30.05.2008 | FachthemaSelbst hergestelltes Speiseeis gehörte in früheren Jahren während der warmen Jahreszeit zum Standardsortiment jeder guten Bäckerei und hatte einen exzellenten Ruf.

  • PraxisTipp

    27.05.2008 | FachthemaProduktion systematisieren: Brötchen mit System belegen; Fotos zur Veranschaulichung der Herstellungsabfolge einsetzenStrenges Qualitätsmanagement beim Zukauf: Keine „billige“ RemouladeService optimieren: authentische Freundlichkeit Kaffee braucht solide Technik aber auch Ambiente: Kompetenz und Emotionen transportieren Alle Artikel auch „to go“ anbieten; Eigenmarken aufbauen

  • Moderne Ladentheke von Schrutka & Peukert: Die einetagige Konstruktion bietet freien Blick auf alle Produkte: In Zonen getrennt und gleichzeitig verbunden.

    Backen, Kochen, Inszenieren

    27.05.2008 | FachthemaMit sieben Meilenstiefeln erobern Bäcker Terrain im Außer Haus Markt: Food-Service heißt das Zauberwort und es lohnt, den Anglizismus in seine beiden Wort-Bestandteile zu zerlegen: Food, heißt ja nicht nur Burger und Döner, sondern auch Brötchen und Brot und Service beschränkt sich auch nicht nur auf das Pizza- Taxi der System-Caterer und local heros am Abend.

  • PraxisTipp

    27.05.2008 | ReportageDer erste Eindruck muss neugierig machen: attraktive Außenfassade; einladende, saubere EingangsbereicheEine Außenbestuhlung ist ein absolutes MussTransparenz und Klarheit schaffen Vertrauen Einrichtung: effiziente Prozesse sichern Auswahl der Materialien der Geschäftsidee und der Zielgruppe unterordnen

  • Übersichtliche Präsentation der Waren, klare und deutliche Kommunikation der Angebote, keine überfrachtete Dekoration: Stimmiges Konzept im modernen Design.

    Modernität und Zeitgeist – aber nicht zu kühl

    27.05.2008 | Reportagevon Anette MützelEin neues Geschäft wird eröffnet: schickes Design, teure Inneneinrichtung, phantastische Farben, gut ausgeleuchtet, trainierte Mitarbeiter und gute Produkte, aber die Kunden bleiben fern, es läuft nicht so wie erwartet! Ein Albtraum!„Und eigentlich wurde doch alles richtig gemacht!“ Jede deutsche Fußgängerzone hat ein Überangebot an Geschäften, an Bäckereien, Blumenläden, Supermärkten, Drogerien usw.

  • PraxisTipp

    27.05.2008 | FachthemaWichtig für hygienisches Arbeiten bei Speiseeis: Freezer und Geräte immer erst direkt vor der Produktion desinfizieren.