ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Zwieback to go

Das To-go-Geschäft möchte sich Hersteller Brandt nicht entgehen lassen und baut das Portfolio aus. (Quelle: Unternehmen)+
Das To-go-Geschäft möchte sich Hersteller Brandt nicht entgehen lassen und baut das Portfolio aus. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Neuheit

Der Hersteller Brandt bringt kleine Happen mit Fruchtgeschmack auf den Markt. Snackkunden sollen mit Zwieback auf den Geschmack kommen.

Hagen (abz) Mundgerechte Zwiebackhappen, heimische Früchtchen, eine Outdoor-taugliche Verpackung und fertig ist der Zwieback-Genuss für unterwegs, schreibt Brandt in seiner Pressemitteilung. Die fruchtigen Zwiebäckchen Erdbeere und Heidelbeer-Joghurt gibt es im wiederverschließbaren Becher. Mit den beiden Saisonsorten im Kleinstformat bediene Brandt die Verbrauchervorliebe für heimische Beeren und liefere eine weitere Snackidee für den boomenden Außer-Haus-Verzehr.

Beide Sorten sind mit einer feinen Glasur überzogen. Sie sollen eine fruchtige Alternative zu klassischem Gebäck sein. Mit Zwiebäckchen to go will Brandt sein Produktportfolio für einen modernen und aktiven Lifestyle konsequent ausbauen. Neben dem Brandt Minis-Sortiment liefere der Hersteller eine weiteres Produktrange für den leichten Genuss zu jeder Zeit, an jedem. Der 80-Gramm-Becher sei zum Preis von 1,19 bis 1,39 Euro im Handel erhältlich.

Das Snackgeschäft an Bahnhöfen wie in Frankfurt läuft und läuft.
Auch interessant

Hauptbahnhof als Snack-Standort

Verkehrsknotenpunkte sind bei Snack-Anbietern begehrt. Das Unternehmen Casualfood geht nun am Frankfurter Hauptbahnhof an den Start. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel