ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Zum Finale wird's spannend

Tanja Angstenberger und Stavros Evangelou trainieren für die Europa-Meisterschaft. (Quelle: Akademie Weinheim)+
Tanja Angstenberger und Stavros Evangelou trainieren für die Europa-Meisterschaft. (Quelle: Akademie Weinheim)

Weitere Artikel zu


Wettbewerb

Zwei Bäcker vertreten Deutschland bei den Europa-Meisterschaften in Weinheim. Die Anforderungen sind hoch.

(abz). An der in Weinheim messen sich vom 1. bis 3. Februar die Besten der Branche. Für die von der International Union of Bakers and Confectioners (UIBC) ausgeschriebenen Europa-Meisterschaften haben sich im Vorfeld 12 junge Bäcker/innen aus 6 Nationen qualifiziert.

Für Deutschland am Start sind aus Aalen (Baden-Württemberg) und aus Münster (NRW), die sich durch den Gewinn beziehungsweise den zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft hierfür qualifiziert haben. Stavros Evangelou stammt übrigens aus Griechenland und wird das diesjährige Wettbewerbsthema „Heimat“ natürlich auf seine eigene Weise interpretieren …

Die Anforderungen an die Teilnehmer sind hoch, ihre Wettbewerbsaufgabe besteht aus sieben Modulen: Brot, Brot aus der Überraschungsbox, Brötchen, Hefesüßteiggebäck, Plundergebäck, Sandwich,Torte oder Schaustück. Beispielsweise muss beim Brot aus der Überraschungsbox ein Rezept entwickelt werden, bei dem mindestens drei von fünf gestellten Rohstoffen enthalten sind.

Die Bäckerjugend-EM findet jährlich statt, in Deutschland zuletzt im Jahr 2011, damals mit drei Live-Schaltungen ins ZDF Morgenmagazin und einer Doku bei „Abenteuer Leben“.

Tanja Angstenberger (mitte) ist Europameistern der jungen Bäcker. Gemeinsam mit ihr jubeln (von links): Bernd Kütscher, Stefan Remang, Michael Wippler, Klaus Nielsen, Romana Bollinger, Jessika Burch,Wolfgang Schäfer, Heiner Bernhard.
Auch interessant

Deutschland holt den EM-Titel

Tanja Angstenberger siegt vor zwei Teilnehmerinnen aus der Schweiz. Teamkollege Stavros Evangelou gewinnt in drei Kategorien und nimmt den Kreativitätspreis mit nach Hause.  mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel