ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Insolvenz und eine Rettung

Bäckerei Karl hat einen Antrag auf Insolvenz gestellt. (Quelle: Fotolia)+
Bäckerei Karl hat einen Antrag auf Insolvenz gestellt. (Quelle: Fotolia)

Weitere Artikel zu


Wirtschaft

Während die 450 Mitarbeiter der Bäckerei Karl nicht wissen, wie es weitergeht, scheint der Betrieb Schorsch & Schack gerettet.

Hünxe/Coburg (aram). Die 70 Filialen umfassende aus Hünxe in Nordrhein-Westfalen hat beim Amtsgericht Antrag auf gestellt. Von der betroffen, sind aktuell 450 Mitarbeiter. Deren Zukunft hängt jetzt vor allem von der Arbeit des zuständigen Insolvenzverwalters ab, der vom Gericht bestellt wurde, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu prüfen. Die ABZ wird in ihrer nächsten Print-Ausgabe ausführlich über den Fall berichten.

Gerettet zu sein scheint hingegen die Bäckerei Schorsch & Schack, die im Raum Coburg ihre Waren vertreibt: Wie das Onlineportal „infranken.de“ auf seiner Homepage berichtet, übernimmt die Mühlenbäckerei Beiersdorfer Landbrot drei Filialen des insolventen Unternehmens. Allen 56 Beschäftigten sollen Übernahmeverträge angeboten worden sein.

Die Zukunft der Beschäftigten der Bäckerei Karl ist derzeit ungewiss. Symbol
Auch interessant

Mitarbeiter zum zweiten Mal von Insolvenz bedroht

Von Arnulf Ramcke Einer distanziert sich, ein anderer mag keine Stellungnahme abgeben und ein Dritter ist nicht zu erreichen. Die Insolvenz der Bäckerei Karl mit Sitz in Hünxe betrifft vorrangig mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel