ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Wie die Großen der Branche 2015 sehen

Mit neuen Produkten und modernsten Produktionsbedingungen wollen Großbäckereien die Umsätze ankurbeln.  (Quelle: Archiv)+
Mit neuen Produkten und modernsten Produktionsbedingungen wollen Großbäckereien die Umsätze ankurbeln. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Ausblick

Wachstumsschübe sind möglich. Davon gehen Chefs von Großbäckereien wie , oder der aus. Die Herausforderungen?

Stuttgart (abz). Neue Produkte entwickeln und modernste Technik einsetzen, um die Spitzenqualität der abzusichern – auf diesen beiden Säulen ruhen die Wachstumserwartungen der Großbäckereien. So setzt , geschäftsführender Gesellschafter der Harry-Brot GmbH, klar auf Innovationen. Einer Umfrage der Lebensmittel Zeitung (LZ) zufolge sieht er die Chance, neue Umsätze zu erzielen, in neuen Produkten. Weizen- und rustikale Varianten liegen laut Holthausen dabei nach wie vor im Trend. Chancen sieht er zudem in der Frischeoptimierung des SB-Regals sowie in einer Verbesserung der Betreiberqualität bei den Backstationen.

Stabile Preise

, Gesellschafterin und Mitglied der zentralen Unternehmensleitung der Mestemacher-Gruppe, erwartet 2015 stabile für Brot- und Backwaren. Grund: der Wettbewerbsdruck sei groß und das Risiko, durch Preiserhöhungen Kunden zu verlieren, sei hoch. Würden preisbewusste günstige Produkte bevorzugen, so würden erlebnisorientierte Kunden hingegen den Absatz internationaler Produkte fordern. Laut Detmers lauten die Arbeitsschwerpunkte 2015: Modernisierung, Exportorientierung und Sortimentserweiterung. Chancen sieht sie unter anderem in gesundheitsorientierten Produktinnovationen und technischen Verbesserungen.

Die Stärkung des Markengeschäfts stellt Lieken in den Vordergrund. Denn , Vorstand der Lieken AG, macht erste Anzeichen aus für eine Sättigung in der Kategorie Bake off, schreibt die LZ. Die Stärkung von Marken wie Golden Toast und Lieken Urkorn sollen den Absatz und damit die Umsätze befeuern.

Unsicherheitsfaktor Rohstoffe

Die Firmenchefs sehen eine fortdauernde Problematik in den Schwankungen an den Rohstoffmärkten, fasst die LZ zusammen. Die Risiken in der Beschaffung durch die Preisentwicklung für Qualitätsmehle seien noch nicht abzusehen, sagt Lieken-Vorstand Biermann. Als Herausforderung wertet Ulrike Detmers zudem, dass die Mestemacher-Gruppe von ihren ausländischen Zulieferern zunehmend die Einhaltung von sozialen Standards verlange.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Die Großbäcker sehen Chancen in der Optimierung der SB-Regale und der Backstationen.
Auch interessant

Das erwarten die Großen von 2015

Neue Produkte entwickeln und modernste Technik einsetzen, um die Spitzenqualität der Backwaren abzusichern – auf diesen beiden Säulen ruhen die Wachstumserwartungen der Großbäckereien. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel